sommerboy

Weiterbildung, aber was?

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo alle zusammen,

hab mich jetzt schon sehr lange mit Fortbildung befasst und möchte mich hiermit nur noch ein paar Erfahrungen anderer Kollegen holen. Vielleicht kommen Antworten die mir hälfen den Richtigen Zweig einzuschlagen.

Vorgeschichte:

Hauptschüler mit gutem Quali --> Berufsausbildung mit mittlerer Reife --> Krankheitsbedingte Umschulung als Fi/Si und damit meinen Richtigen Job gefunden --> Stelle als Systemadministrator --> Interner Wechsel an einen anderen Standort gleiche Firma --> Projekt verantwortlicher Systemadministrator & Stellvertretender Abteilungsleiter..

und da hört meine Leiter auf.:(

Um Aufzusteigen müsste ich mich Weiterbilden und da bin ich zuerst auf den Staatlich geprüften Informatiker gestossen, nach Recherchen habe ich von Absolventen gehört, dass Sie diese Ausbildung nicht weiterbringen konnte, Meldungen aus der freien Wirtschaft die besagen das ein Fi/Si mit Berufserfahrung gleichgestellt wird mit Staatl.gepr.Informatiker haben mich von diesem Zweig abgebracht (dazu würde ich sehr gerne Meinungen von euch hören)

Nächste Anlaufstelle Dipl.Informatiker/FH sehr Interessant aber eine sehr grosse Herausforderung.

Bin nicht mehr allein und Frau und Kinder sollten nach evtl. bestandener Weiterbildung schon noch im gleichen Haus Wohnen.

Konntet Ihr Familie, Beruf und Studium Vereinen und gibt es absolventen mit vergleichbaren (mageren) Vorausetzungen.

Dankeschon mal.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Schwierig. Ein akademischer Abschluss wäre sicher eine gute Sache, aber in der Tat nicht einfach und sehr aufwendig. Auf der anderen Seite fürchte ich, dass nicht-akademische Dinge Dich nicht mehr so viel weiterbringen. So ähnlich wie Du es beim staatl. gepr. Inf. (wohl zu recht) vermutest. Eine möglichkeit wäre u. U. noch apo-it (http://www.apo-it.de/), erkundige Dich doch mal bei Deinem Arbeitgeber, ob er Dich da unterstützen würde. Das Konezpt scheint mir gut, es happert aber wohl (noch?) am Bekanntheitsgrad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Konntet Ihr Familie, Beruf und Studium Vereinen

Ja, konnte ich schon, aber leicht war es nicht. Es ist gut, dass Du Dir vor Aufnahme eines möglichen Studiums Gedanken darüber machst, welche Auswirkungen das auf Dich und Deine Feizeit haben kann. Und es ist sehr wichtig, dass Du mögliche Weiterbildungen mit Deiner Familie abstimmst.

Eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Informatiker ist auch sehr zeitaufwändig. Ein Studium wäre da schon eine Alternative und würde mehr Möglichkeiten eröffnen. Aber ob Du die Voraussetzungen für ein Studium mitbringst, müsstest Du an den Fernfachhochschulen erfragen. Vielleicht ginge es an der PFFH.


Das ist nur meine Meinung als Otto Normalverbraucher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich habe den staatl. geprüften Techniker für Informatik an der GSO-Köln gemacht. Leider kann ich diese Weiterbildung nicht empfehlen, da die Wirtschaft diesen Abschluss nicht kennt. War für mich eher der Griff ins Klo....

Aber jetzt habe ich ja meine "Bestimmung" gefunden...


Staatlich geprüfter Techniker für informatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo &

Danke für die schnellen Antworten. (was aber nicht heissen soll das es keine mehr geben sollte)

Hab mich jetzt näher an Dipl. Informatiker FH bei PFFH DA Orientiert, scheint sehr gut zu sein.

Werde mich jetzt auch mal mit meinem Arbeitgeber beraten vielleicht kommt man mir da auch entgegen.

Da ich bei mir als Aufbaukurs Mathe anstehen wird, bin ich schon länger dabei das Buch Mathematik für Ingenieure von Thomas Riesinger durchzuarbeiten. (hat jemand noch ne andere Empfelung?)

Werd das jetzt nächstet Monat im "ECHSYSTEM" testen 14- 20h Lehrnen im Monat.

Dann habe ich einen kleinen Anhaltspunkt wie ich und meine Familie damit zurecht kommen.

Gruss

man liest noch von einander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

14 - 20 h / Woche ;)

Ich hab das Buch auch, aber bisher nur mit dem Brückenkurs angefangen, der auf der CD war - soweit ich kam wars eigentlich sehr verständlich :)


Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Studientagebuch unter fernstudiert.de/wordpress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
14 - 20 h / Woche ;)

Ich hab das Buch auch, aber bisher nur mit dem Brückenkurs angefangen, der auf der CD war - soweit ich kam wars eigentlich sehr verständlich :)

Der Brückenkurs ist auf der CD von "Mathematik für Ingenieure"? - Ich habe noch eine alte Auflage, bei der keine CD dabei war.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

ich habe dieses Buch:

http://www.amazon.de/Mathematik-Ingenieure-anschauliche-Einf%C3%BChrung-praxisorientierte/dp/3540681809/ref=pd_bbs_sr_4/028-5199968-4070153?ie=UTF8&s=books&qid=1187858170&sr=8-4

Dies scheint die ältere Auflage zu sein, da ich eine von 2007 ohne CD gesehen habe. Aber dafür wurde der Brückenkurs in den Kommentaren genannt und das hat mich dann wohl dazu veranlasst gerade dieses Buch vorzuziehen.

Der Brückenkurs ist sehr umfangreich, umfasst weit über 100 Seiten und ist , soweit ich ihn bisher durchgearbeitet habe sehr gut. Das Layout des PDF-Dokumentes sieht mir ein bisschen nach Buch aus... eventuell ist das irgendwo auch einzeln erschienen? Bin mir unschlüssig, auch da ich das Buch leider gerade nicht vor mir habe.

Grüße

Cait


Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Studientagebuch unter fernstudiert.de/wordpress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cait,

es gibt in der Tat auch einen Brückenkurs von Rießinger als Buch und wenn man den auf diesem Wege quasi gratis dazu bekommen würde, wäre das natürlich eine schicke Sache.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sommerboy,

als Systemadministrator inkl. Ausbildung zum Fachinformatiker solltest du dir wirklich überlegen, ob für dich die APO Spezialistenweiterbildung nicht doch die bessere Alternative wäre. Es wird großer Wert auf die Vermittlung von Softskills gelegt und du hast die Möglichkeit dich projektspezifisch weiterzubilden. Du kannst das gelernte direkt anwenden. Beim Fernstudium, das extrem kosten- und zeitintensiv ist, liegt der Fokus eher an der Vermittlung zeitinvarianter Grundlagen. Sicherlich nicht verkehrt, aber als langjähriger Berufspraktiker würde eventuell eine gezielte Weiterbildung mehr bringen.

Überleg dir nochmal gründlich was dich "tatsächlich" weiterbringt. Die APO - Weiterbildung ist ziemlich auf dem Vormarsch. Guck mal hier:

http://www.kibnet.org/aktuell/aktuell.2/content.bestpractise/index.html

http://www.kibnet.org/aktuell/aktuell.2/index.html

Ich denke das ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Gruß

pippin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden