la_root

Fernabitur nach Berufsausbildung berufsbegleitend

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo erstmal an alle!

Ich bin momentan am überlegen, ob ich mein Abitur per Fernstudium nachholen möchte. Wenn ja wo?

Ich habe aktuell einen Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung zum Gesundheits-u. Krankenpfleger.

Ich möchte auf jeden Fall studieren, da mir Berufserfahrung in diesem Fall nicht ausreicht, bin ich eben zu dieser Entscheidung gekommen.

Ist das ganze dann gut zu machen, wenn ich nebenbei noch arbeite?

Habt ihr da so ein paar Infos an mich, was das beste wäre und wie das dann abläuft mit dem Fernstudium?

Ich freu mich auf eure Antworten.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi,

was bzw. wo möchtest du im Anschluss studieren?

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch meinen Beruf würde sich zum Beispiel die Richtung Pflegemanagement gut anbieten.

Wegen anderen Studiengängen müsste ich mich erstmal informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

an der HFH kannst du Pflegemanagement ohne Abitur studieren. Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung müsstest du dort ein Beratungsgespräch und eine Eingangsprüfung ablegen.

Wenn ich mich nicht irre, ist die Eingangsprüfung allerdings nicht so schlimm, es geht dabei um Mathe und Deutsch und ist wohl zu schaffen.

Fernabitur ist eine harte Sache und dauert außerdem mind. 3 Jahre. Für die Eingangsprüfung bei der HFH musst du dich sicherlich nicht länger als einige Monate vorbereiten, und kannst dir damit also auch die Kosten für das Abi sparen.

Dies gilt auf jeden Fall für die HFH. Bei anderen Anbietern gibt es je nach Bundesland auch andere Regeln. Am besten du schaust dich mal um, was dich noch so interessiert und ob du da auch die Möglichkeit hast, ohne Abi reinzukommen.

Gruß,

Sonja

P.S. Eine Liste mit Studiengängen und Anbietern findest du hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke!

Aber um dann ohne Abi zu studieren werde ich wahrscheinlich einige Jahre Berufserfahrung benötigen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der HFH wohl nicht:

Für Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung oder vierjähriger beruflicher Tätigkeit, aber ohne Fortbildungsprüfung, ist ein Zugang ebenfalls möglich.

Da steht "oder", also musst du nur eine abgeschlossene Ausbildung haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aja danke!

Gibt es irgendwo nen Link wie das in Bayern ausschauen würde an ne FH?

mfg

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, ein Fernstudium kommt also gar nicht in Frage.

Zum Präsenzstudium in diesem Bereich habe ich ehrlich keine Ahnung, und noch weniger, wo man das in Bayern studieren kann und ob man in Bayern auch ohne Abi studieren kann. Vielleicht gibt es irgendwo einen allgemeinen Studienführer, oder du versuchst Google.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, habe mich grad im Internet informiert u.a. auch bei HFH.

Dort heißt es ja, das man das Pflegemanagement-Studium berufsbegleitend als Fernstudium machen kann. Auch ohne Abitur.

Hierzu eigentlich die Frage:

Wie läuft so ein Fernstudium in der Regel eigentlich ab?

Wie ist das Mit Klausuren etc?

Danke schon mal im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz grob erhält man von der Fernhochschule seine Studienpakete, die den gesamten Stoff in Form von Studienbriefen enthalten. Die arbeitet man daheim alleine durch. Zwischendurch gibt es auch noch Präsenztermine, die meist freiwillig sind (allerdings ist das von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich). Während dieser Präsenztermine hat man dann Gelegenheit, sich mit Mitstudierenden auszutauschen, den Dozenten Fragen zu stellen und ganz allgemein den Stoff der Studienbriefe nochmal aufarbeiten.

Die HFH z.B. hat eine Menge Studienzentren, über ganz Deutschland verteilt. Man muss also nicht zu jedem Termin nach Hamburg fahren.

Die Klausuren schreibt man ebenfalls in den Studienzentren. Wann die stattfinden wird meist schon recht früh festgelegt, sodass man sich frühzeitig darauf einstellen kann.

Ja, das ist es im Groben. Wie gesagt, die "Feinheiten" sind von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden