6 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Bin neu hier !!

Ich wollte mal fragen ob es möglich ist den Meister für Lagerwirtschaft als Fernunterricht zu machen.

Da ich lange Arbeitszeiten habe und auch am Wochenende

arbeiten muss (Samstags) kann ich keinen Abendkurs oder Wochenendkurs besuchen.

Habe bisher keinen Anbieter (ILS oder SGD) gefunden der diesen Lehrgang anbietet.

Oder muss ich den direkt bei der ZFU genehmigen lassen.

Wie läuft so etwas ab ?

Kennt sich jemand damit aus ?

Bin dankbar für jeden Vorschlag.

GRUß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Amadillo,

so weit ich weiß, gibt es den Meister für Lagerwirtschaft wirklich nur als reinen Präsenzkurs vom z.B. TÜV Rheinland mit Prüfung vor der IHK. War bei mir immer Samstag von 8-16 Uhr + einmal im Jahr eine ganze Woche. Das ganze ging dann über 2 Jahre.

Vor dem BWL-Studium hatte ich den diesen Meisterkurs absolviert, um damit einen Zugang zur Fachhochschule zu erlangen. In NRW wird der Meisterbrief dann mit dem Fach-Abi gleichgesetzt.

Frag einfach mal bei der IHK nach, da diese auch die Prüfung abnimmt. Die wissen vielleicht, ob es noch andere Anbieter als den TÜV, Dekra usw. gibt.

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

also ich kann in diesem Fall von einem Fernstudium abraten.

ich habe die Erfahrung gemacht... es ist verdammt schwer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In welchem Fall genau? Hast Du für den Thread-Ersteller vllt. noch ein paar mehr Informationen?

Grundsätzlich ist es eine heikle Sache pauschal zu einem Fernstudium zu raten oder auch abzuraten - vor allem was die Selbstlernfähigkeiten angeht sind viele Leute sehr verschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, wieso sollte das im Fernstudium schwerer sein???

Da ich den Meister als Präsenz absolviert habe, weiß ich wovon ich rede.

Alles was in der Präsenz durchgenommen wurde, wäre optimal im Fernstudium

zu bewältigen.

Hängt eben nur damit zusammen ob die nötige Selbstdisziplin vorhanden ist.

Wenn ich dran denke, wie oft ich Samstags direkt in Anschluss an den Kneipen-/Discobesuch

direkt zum TÜV gegenagen bin, hinterfrage ich doch ernsthaft was ich dann dort

gelernt habe.

Eine andere Frage ist eben nur, ob es einen Anbieter für Fernstudium gibt?

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... als kleiner Hinweis oder Tip ,... bei der Anmeldung waren wir ca. 38

davon haben 7 Leute die Prüfung bestanden.

Von der IHK wurde gesagt: dass es sich um eine der schwersten Prüfungen

handelt, die von der IHK abgenommen werden.

einige Überflieger wird es immer geben... ich habe es auch geschafft.

Aber nicht als Fernstudium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden