Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Thomas456

PFFHD lässt sich Zeit

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo Studis,

ich bin jetzt seit ca. 4 Monaten bei der FernFH DA.

Mein Problem: Ich habe vorher an der FH DA ("richitige" FH") studiert und habe bis auf eine handvoll Scheine mein Studium dort gemacht.

Dipl. Studiengang wurde aufgelöst und ich stand somit auf der Strasse.

Ich habe danach angefangen an der PFFHD zu studieren.

Jetzt wollte ich mir dort meine Vorleistungen anerkennen lassen. Leider lälsst sich die PFFHD richtig Zeit. Ich werde den Verdacht nicht los, das dies absichtlich geschieht um einfach nur Kasse zu machen.

Was denkt ihr? Was sind Eure Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Thomas,

Was denkt ihr? Was sind Eure Erfahrungen?

Meine Erfahrungen sind eigentlich sehr positiv. Ich habe allerdings vor Antritt des Studiums das Formular zur Anerkennung der Vorleistungen ausgefüllt und an die PFFH geschickt. Daraufhin habe ich einen Anruf (kein Schreiben) bekommen, indem mir meine beantragten Vorleistungen als anerkannt bestätigt wurden. Kurz nachdem ich mich dann angemeldet hatte, bekam ich dies dann auch schriftlich mitgeteilt.

Ich habe mir damals nur vier Fächer anrechnen lassen, da es zu diesem Zeitpunkt hieß, dass ich pro Fach bis maximal vier Fächer je eine Monatrate erlassen bekomme. Das habe ich somit ausgeschöpft.

Sieht das heute noch genauso aus?

Der Zeitraum erscheint mir mit 4 Monaten inzwischen etwas lang. Ich denke aber, 2 bis 3 Monate hat das Anerkennen meiner Vorleistungen auch gedauert. Am Besten fragst Du mal freundlich nach - schließlich arbeiten an der PFFH auch nur Menschen.

Wieso denkst Du, dass die PFFH dadurch nur abkassieren will? Mit weniger als 4 Monatsraten wirst Du Dein Studium doch sowieso nicht fertig bekommen - oder doch?

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thomas,

Jetzt wollte ich mir dort meine Vorleistungen anerkennen lassen. Leider lälsst sich die PFFHD richtig Zeit. Ich werde den Verdacht nicht los, das dies absichtlich geschieht um einfach nur Kasse zu machen.

Was denkt ihr? Was sind Eure Erfahrungen?

Mir ist genau so gegangen. Ich habe 5 Monate gewartet, und das Böse daran war, dass die PFFH trotz mehrmaliger Anfragen immer die gleiche Antwort parat hatte: "Es wird die Echtheit überprüft". Ich habe dann an die PFFH geschrieben, dass sie überprüfen können was sie wollen und so lange sie wollen, dass sie mir aber mitteilen sollen, was angerechnet werden könnte, falls die Überprüfung in Ordnung geht. Leider wollte sich die PFFH hierzu aber nicht äussern. Immerhin kassiert die PFFH für die erbrachte Leistung. Das heißt, wenn die Anrechnungen sehr spät kommen, und du hast Leistungen in Anspruch genommen, dann gibt es auch keine Gutschrift. Das war damals meine Vermutung, die bei mir auch zutraf.

Denn ich habe fast das ganze 1. Jahr angerechnet bekommen, aber die meisten B-Aufgaben und Klausuren hatte ich bereits geschrieben. Jetzt weiss ich eigentlich nicht, für was ich ein Jahr bezahlt habe. Mein Tipp:

Hartnäckig bleiben und der PFFH mitteilen, dass du einen Studienstopp willst, bis die Anrechnungen kommen, denn du lernst und bezahlst Fächer, die vielleicht angerechnet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Marco W.

Ich denke bei mir dürfte es recht schnell gehen. Wie gesagt ich habe fast alles bis auf ein paar Scheine. Mir fehlt z.B. Englisch und einige Nebenfächer. Habe die Hammersachen wie Programmieren und Mathe hinter mir. Komplettes Grundstudium wurde mir schon anerkannt.

Fehlt nur der Hauptteil und da habe ich auch schon das Meiste bzw. gleichwertige Fächer.

cu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Genti

Danke,

für deinen Tipp. So toll die PFFHD auch sein mag. Wirklich!

Ich war vorher an der FHD und das war und ist ein einziger Chaosladen.

Irgendwo hat die PFFHD sicherlich und auch berechtigtes Interesse Geld zu machen.

Daher werde ich mal einen Studienstopp beantrage wie du vorgeschlagen hast.

cu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thomas,

ich habe für meine Vorleistungen vor der Immatrikulation einen Antrag gestellt und nach ca. 4-5 Wochen eine vorläufige Einschätzung per Mail bekommen. Der endgültige Bescheid folgte dann kurzfristig nach Vertragsabschluss.

Es hieß damals, dass unabhängig von der Anzahl der anerkannten Leistungen nur maximal vier Monatsraten vergütet werden.

Bei der sofortigen Einstufung in ein höheres Semester seien evtl. weitere Nachlässe möglich.

Vermutlich dauert es bei dir deshalb so lange, weil die PFFH sich noch nicht schlüssig ist, in welches Semester sie dich einstufen wollen.


Schöne Grüße

Juergen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, ich war an der anderen FH fast fertig. Fehlte nur noch eine handvoll Scheine und das Diplom. Da darf es nicht mehr lange dauern.

Wenn die mein Hauptstudium an der anderen FH nicht anerkennen sollten zweifle ich echt an der Seriösität der Fernuni.

Naja abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn die mein Hauptstudium an der anderen FH nicht anerkennen sollten zweifle ich echt an der Seriösität der Fernuni.

Ich habe es damals auch bezweifelt bzw. bezweifle es immer noch.

Aber ich habe geglaubt, dass ich ein Einzelfall war, da ich das erste Studium nicht in Deutschland abgeschlossen habe. Nachdem aber die PFFH 2 Jahre Hochschul-Mathe mit 4 Klausuren (2 mündlich und 2 schriftlich) für eine B-Aufgabe anrechnen wollte (inhaltlich geht die Mathe weit über die PFFH-Mathe hinaus), wurde ich regelrecht wütend.

Ich habe damals der PFFH erklären müssen, dass es sich um 4 Klausuren ohne Formelsammlungen, Hefte, Repetitorien etc. handelt, erst dann wurden die Klausuren angerechnet. Leider habe ich nicht so lange warten können und das Meiste war bereits erledigt.

Laut Hochschulgesetz ist für Anrechnungen nur die Schule zuständig, daher verstehe ich diese Verzögerungen nicht. Überall geht es einfacher.

Ein Anruf an der Fernuni-Hagen, man teilt die Uni(weltweit) und die Richtung mit, und man bekommt sofort eine Antwort wie die Uni eingestuft ist und was angerechnet werden kann.

Ich verstehe auch gar nicht, wie du angemeldet sein kannst, wenn die PFFH noch nicht mal weiss, in welchem Semester du bist oder sein wirst.

Immerhin habe ich jetzt die Konsequenzen gezogen und vor Kurzem nach Wismar gewechselt. Es wurde alles anstandslos angerechnet, und der Einstieg ins höhere Semester ging problemlos vonstatten. Es ist zwar Wi-Inf., aber inhaltlich durch Schwerpunkfächer weit mehr Informatik als die PFFH und sehr börselschonender. Für mich hat sich das Privatschulwesen erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab heute ein Mail geschrieben, mit dem Inhalt, dass ich mein Studium bis auf weiteres stoppen will.

15 Min. Später Anruf. Die Unterlagen gehen heute noch raus :D

Da bin ich mal gespannt, was da alles anerkannt wurde.

Ich kann auch nur sagen, das was ich an der richtigen FH gemacht habe viel aufwendiger war. Siehe Programmieren oder Mathe.

cu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi All,

also bis heute ist immernoch keine Post von der PFFHD gekommen :(

Die werden wohl Fasching feiern.

Ich werde morgen mal nachhaken.

cu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0