ronja13

Master of Science Social Work Online, Bachelor KEINE Voraussetzung!

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo, an alle Interessierten (und die Redaktion),

die Donau Universität Krems bietet ab diesem Wintersemester (wenn nicht genuegend Bewerber sind, ab nächstem Sommersemester) einen Online Master of Science Social Work an, für den man sich auch OHNE Hochschulabschluss qualifizieren kann. Zulassungsvoraussetzungen sind dann Berufserfahrung und eine anderweitige/vergleichbare Qualifikation im sozialen Bereich.

Das ist doch mal was!

http://www.donau-uni.ac.at/de/studium/socialwork/index.php

@redaktion: bitte auch in die Anbieterliste aufnehmen und vielleicht in den Newsletter schreiben.

Gruß r.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo r.,

das hört sich ja interessant an.

Weißt Du, wie die organisalen Regularien sind (lässt sich der Homepage nicht unbedingt entnehmen)? Fernstudium ist klar, aber Online Studium? Geschieht denn Alles online, sprich: ohne Präsenzphasen? Dann wäre es ja auch eine Alternative für alle diejenigen, die weit entfernt wohnen.

Oder aber wechseln sich auch dort Selbstlern- mit Präsenzphasen ab? Meistens sind Präsenzphasen ja fakultativ, eine Teilnahme wird aber empfohlen; und für die Klausuren muss man sowieso anwesend sein.

Freue mich über weitere Info`s

Gruß

duc750


Wessen wir am meisten im Leben bedürfen ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind.

Ralph Waldo Emerson (1803-1882)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin gerade dabei mich für dieses Online Studium zu bewerben, aber erst für nächstes Wintersemester, da ich mich gerade noch in einer therapeutischen Weiterbildung befinde. Generell finde ich es absolut an der Zeit so etwas zu ermöglichen und denke, dass viele genau auf so etwas gewartet haben. Nun muss es nur noch an den entsprechenden Stellen verbreitet werden.

Es wechseln sich online und Präsenzphasen ab. Da es jedoch ein berufsbegleitender Studiengang ist, wird es wohl auch aus der Entfernung machbar sein. Ich spreche aus Erfahrung, da ich gerade eine dreijährige therapeutische Weiterbildung im Suchtbereich absolviere und dafür ca. alle 6 Wochen je ein Wochenende/ teilweise eine Woche 600km einfach fahre, um an den Seminaren teilnehmen zu können.

Auf der Homepage der Donau-Universität Krems befindet sich zu diesem Studiengang ein Info-pdf, indem etwas mehr Information auch über den Inhalt des Master-Lehrgangs zu finden ist. Ansonsten ist Frau Dr. Fischer (email auf Homepage) die Ansprechpartnerin der Wahl. Genaueres weiß ich auch nicht, aber das was ich weiß reicht, um sicher zu sein, dass ich genau das brauche (ich habe nämlich kein abgeschlossenes Studium im sozialen Bereich und bin deshalb ständig unterbezahlt und muß mich erklären...).

Viele Grüße

r.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo r.,

habe mir mal die pdf-Datei angesehen. Finde ich wirklich nicht schlecht, aber es gibt auch noch viele andere Möglichkeiten ein akademisches Studium im sozialen Bereich zu absolvieren.

Beispielsweise bietet die HFH neuerdings einen B.A.Studiengang "Gesundheits- und Sozialmanagement" an. Diese Fernfachhochschule hat Studienzentren, die über ganz Deutschland verteilt sind. Für Dich wäre die nächste Möglichkeit (glaube ich zumindest) in Potsdam.

Kostet monatlich auch eine ganze Menge Geld, aber dafür fallen dann ja keine Unterbringungs- und Fahrtkosten etc. an. Auch soll die Qualität der HFH ganz gut sein (war für mich ein Beweggrund, im Januar dort zu beginnen).

Vielleicht weißt Du das schon, sollte auch nur ein Tips sein.

Lieben Gruß

duc750


Wessen wir am meisten im Leben bedürfen ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind.

Ralph Waldo Emerson (1803-1882)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit Donau UNI Krems wurde bereits hier und im www.uni-protokolle.de, so wie im www.uni-podium.com(oder wie es heißt, fragt Jedi) diskutiert!

So viel ich noch weiß, dürfen akademische Grade dieser UNI nicht in Deutschland verwendet werden.

Oder hat sich das jetzt geändert?


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also,

@ BWL-Dipl: ich möchte hier nicht eine erneute Diskussion über die Donau-Universität beginnen. Nach Äquivalenzabkommen sind die Master of Science Abschlüsse europaweit anerkannt und man darf sich selbstverständlich auch in Deutschland so bezeichnen. Seit 2004 ist die Universität als universitäre Einrichtung in Österreich anerkannt, und damit auch die akademischen Grade. Etwas anderes ist es mit dem sog. "Professional Master of Science" dieser Einrichtung.

@ duc750: Ich habe nicht vor einen Bachelor-Abschluß zu machen, wenn ich in weniger Zeit mitfür mich interessanteren Inhalten, die ich nicht schon aus meiner Berufserfahrung kenne, einen anerkannten Master-Abschluß erlangen kann. Da sind mir die Unterkunfts- und Fahrtkosten dann kein großer Effort.

Grüße

R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Marie und andere Threadverfolger,

nachdem du schriebst, dass der Ruf der "DU" nicht so gut ist, habe ich mir mal die Mühe gemacht und etwas nachgeforscht. Diese anerkannt Universtität in Österreich ist mittlerweile die größte dieses Landes mit über 1200 externen Lehrbeauftragten. Die regelmäßig stattfindenden Evaluationen der Lehrgänge und Veranstaltungen weisen nach, dass die Studenten dieser Hochschule sowohl das Lehrmaterial, das Lehrprsonal als auch die Qualität der Studiengänge durchgängig nicht schlechter als Note 2 "gut" bewerten. Quelle: Die erste gesamtuniversitäre Wissensbilanz: Donau Universtität Krems, Günther R. Koch, Richard Pircher, 2003, siehe hier:

http://execupery.com/dokumente/Wissensbillanz_Donau-Uni_Koch_Pircher_01102004.pdf

Das Fritz-Perls-Institut an dem ich mich gerade in Aus/Weiterbildung befinde führt ebenfalls solche Evalutationen durch und wertet sie auch aus. Mir ist wichtig, was die Absolventen und Studenten dieser Lehrgänge aus eigener Erfahrung sagen, nicht, was im Netz an Gerüchten kursiert. Dieser Evaluation nach, scheint der "Ruf" der "DU" ihrer tatsächlichen Qualität nicht gerecht zu werden. Woher hast Du Deine Information?

Herzlichen Gruß

R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden