7 Beiträge in diesem Thema

Hallo @all,

wie sind eure Erfahrungen bezgl. eures Fernstudiums?

Weiß jemand wie die Chancen in der Wirtschaft nach Abschluss des Studiums stehen? Ist das Studium in der Wirtschaft auch anerkannt?

Ich strebe ein Fernstudium der Informatik mit Schwerpunkt Medieninformatik an.

Die Kosten für das Studium sind schon ein harter Brocken, aber wenn man an eine Meisterprüfung denkt, ist das dann wieder relativ günstig und man hat studiert.

Die Entscheidung ist schwer, weil die alternative günstiger wäre.

Ein Jahr FOS, also Fachhochschulreife nachholen und dann zur FH. Dauer ca. 4 Jahre und man ist Bacherlor der Informatik. Kosten ca. 4000 € versus 12.500 €. Da ich den Einstieg in die staatliche FOS verpasst habe müßte ich auf nächstes Jahr warten und dann ist nicht sicher ob ich dort einen Platz bekomme. Der Einstieg bei einem Fernstudium ist jederzeit möglich.

BaFög bekommt man im Fernstudium auch nicht. Im regulären Weg schon.

Aber da ich momentan selbstständig bin könnte ich die 12.500 € steuerlich absetzen.

Ihr seht ich bin mir noch nicht schlüssig was ich machen soll.

Vielleicht helfen mir eure Erfahrungen über so ein Studium?

Vielen Dank im Voraus!

mfg

blackmail

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Nur deshalb, weil die meisten Fernstudiengänge Teilzeitstudiengänge sind.

Für ein Teilzeitstudium, auch in Präsenz, gibt es kein BAFöG.

Ich habe das nicht ganz verstanden. Hast Du den Meister schon gemacht?

Falls ja, könntest Du evtl. schon jetzt ein Fernstudium beginnen.

Nein nein Meister habe ich nicht gemacht. Ich habe mittlere Reife und ein abgeschlossene Berufsausbildung und habe schon 4 Berufsjahre hinter mir.

Ich könnte jetzt schon anfangen, aber die Frage ist ob ich diesen Weg gehen soll oder einen regulären weg?

Ich suche Pro und Contra Fernstudium und Erfahrungsberichte von Studierenden und erfolgreich Abgeschlossenen.

Gruß

blackmail

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ach so. Regulär sind beide Wege. ;)

Ein Fernstudium steht einem Präsenzstudium in nichts nach. In der Wirtschaft kommen beide Lernformen gleich gut an.

Pro für ein Fernstudium:

- Du hast eine deutliche Zeitersparnis

- Bei einem nebenberuflichen Fernstudium kannst Du weiter Berufserfahrung sammeln bzw. weiter Geld verdienen. Aufgerechnet ist das evtl. nicht teurer als ein Präsenzstudium, bei dem Du nicht viel nebenbei arbeiten kannst.

Danke für deine Antwort.

Ich bin ja mal auch auf andere Meinungen gespannt. ;)

Gruß

blackmail

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe an der PFFH Darmstadt studiert (Diplom, Fachrichtung Informations- und Kommunikationsmanagement). Ich würde es jederzeit wieder machen und für mich hat es sich gelohnt, weil ich mich durch das Fernstudium selbst und durch das inhaltliche erworbene Wissen selbstständig machen konnte, was sonst sicher zumindest in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe an der PFFH Darmstadt studiert (Diplom, Fachrichtung Informations- und Kommunikationsmanagement). Ich würde es jederzeit wieder machen und für mich hat es sich gelohnt, weil ich mich durch das Fernstudium selbst und durch das inhaltliche erworbene Wissen selbstständig machen konnte, was sonst sicher zumindest in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.

Viele Grüße

Markus

Hallo Markus,

weißt du wie die Chancen dann in der Industrie sind? Genauso angesehen wie wenn man auf der FH oder Uni studiert hat? Wäre mal interessant zu wissen.

Ich bin wie ich oben geschrieben habe auch Selbstständig, will aber mein Wissen erweitern. Und wenn mal die Selbstständigkeit nicht mehr klappt hat man einen Joker im Ärmel, obwohl ich die Selbstständigkeit schon sehr genieße.

Und wie laufen die Geschäfte bei dir?

Gruß

blackmail

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo blackmail,

ich denke mit den Chancen in der Industrie ist es mehr oder minder egal, ob du ein Fernstudium oder ein Präsenzstudium absolviert hast. Es wird jedes Unternehmen seine eigene Philosophie haben, während der eine sagt, dass ein Fernstudium ein Zeichen von Engagement, Selbstdisziplin, Organisationstalent usw. ist, pocht eventuell der nächste auf dem nicht geradlinigen Lebenslauf rum a la Schule->Studium->Beruf.

Ich kenn das z.B. von meiner Ausbildung (CTA). Während das eine Unternehmen auf CTA's schwört aufgrund übergreifender und intensiver theoretischer Ausbildung schwörte das nächste Unternehmen auf Chemielaboranten wg. mehr beruflicher Erfahrung (aber mehr ausbildungsfirmagerichtetem Wissen) und einer längeren Ausbildung.

Von dem her würde ich mir da überhaupt keinen Kopf machen.

Meine Entscheidungskriterien für das Fernstudium waren folgende:

- Ich kann in meinem Beruf bleiben -> Geld verdienen, Wohnung/Auto behalten.

- Letztendlich auch nicht wesentlich teurer, als wenn ich den Beruf aufgebe und Bafög erhalte das ich ja zu xy% wieder zurückzahlen muss.

- Auch wenn ich an eine FH gehe muss ich nebenher arbeiten, und das eventuell sogar am WE, um noch bisschen Kohle in der Tasche zu haben.

- Wenn das Studium fertig ist, muss ich nicht mehr dran denken Bafög zurückzahlen zu müssen :D

- Freie Zeiteinteilung (setzt natürlich Selbstdisziplin voraus), für mich war das perfekt. Ich habe mehr Probleme mich diszipliniert in einen Unterricht zu setzen, wie ich bei einem 4-tägigen VHS-Kurs erlebte. Beim 3. Tag hatte ich schon die größte Unlust und am 4. Tag kam ich selbstgefällig 30min zu spät.

Selbst wenn du nicht selbstständig bist, kannst du das Studium bis zu einem Betrag von [kein Plan] absetzen. Da mir der Lohnsteuerausgleich mit dem Studiumsgedöns zu kompliziert wurde leg ich das jedesmal vertrauensvoll in die Hände eines Steuerberaters.

Irgendwie verstehe ich aber deine Rechnung nicht ganz.

4000€ vs 12500€ meinst du damit allein die Studiengebühren?

Ich weiß nicht, ob man das so einfach gegenüberstellen kann, bin aber auch nicht genügend darüber informiert wie das mit Beschaffung von Büchern usw. ist für Präsenzstudium aussieht.

Ich z.B. kam das gesamte Grundstudium ohne weitere Bücher aus. Die Unterlagen von der FH waren völlig ausreichend und im Hauptstudium habe ich bisher auch nur da ein Buch gekauft wo mich das Gesamtthema interessiert und ich mehr wissen möchte.

Andererseits ist es sinnvoll die Repetitorien vor einer Prüfung mitzunehmen, welches zusätzlich Kosten bedeutet ([mehr] Übernachtungen, Seminargebühr + obligatorischer Wegekosten)

Überlege dir auch wie das mit deiner Selbstständigkeit aussieht, wenn du an der FH studierst. Kannst du dein Geschäft aufrecht erhalten oder musst du es einschränken/aufgeben? Dann stellt sich nämlich sehr schnell die Frage was günstiger ist. Nur das kann dir sicher keiner genau beantworten, dass musst du dir selbst ausrechnen was günstiger ist.

Du sagst selbst du musst die FOS machen und dann auf einen Studienplatz hoffen. Das kannst an der PFFH durch die Prüfungen schneller erreichen. Ich weiß zwar nicht wie alt du bist, aber das eigene Alter sollte man auch immer im Auge behalten; darauf legen die Leute aus der Personalabteilung viel mehr wert.

Ich hoffe ich konnte dir mit den Ausführungen etwas helfen und zum Nachdenken anregen.

Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank Tanja!

Ich bin 30 und der Schritt zu studieren ist schon groß. Vorallem würde ich wahrscheinlich erst mit 35 fertig werden? Aber gut muß ja nichts heißen.

Ein Bekannter wurde erst mit 40 mit einem Regelstudium an der Uni fertig.

Warum der solange gebraucht hat keine Ahnung? Promoviert hat mein Bekannter aber nicht, deswegen?:)

Die 280 Piepen fürs Fernstudium im Monat sind natürlich schon heftig. Deswegen muß ich mir das überlegen ob ich dem Druck dann gewachsen bin.

In den nächsten 3 - 4 Monaten werde ich mich entscheiden was ich machen werde und werde es hier posten!

Würde mich aber über weitere Erfahrungsberichte freuen.

lg

blackmail

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden