Chris-Jens

Alternativen zum "üblichen" Fernabitur?

16 Beiträge in diesem Thema

Welche Alternativen gibt es denn noch?

Gibt es neben den bekannten vier Anbietern noch weitere?

Oder gibt es etwas ähnliches wie den Telekolleg oder VIBOS für Bayern auch für Baden-Württemberg?

Eine Abendschule kommt für mich, der ich a) berufstätig und B) ständig unterwegs bin nicht in Frage.

Gibt es denn noch irgendetwas anderes???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Natürlich gibt es eine andere Möglichkeit, das Abi kostet auch nicht mehr als wie bei ILS , FAK , SGD u.ä. Privatfernschulen. :D

[Hinweis der Redaktion: Links zu Titelhändlern, gekauften Titeln etc. sind hier unerwünscht - gelöscht.]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sind nicht gefäscht! Ein Bekannter von mir hatte mal den Test gemacht, sich von seinem restgeld des Kredits für das haus das Abi bestellt und dann als er es hatte hat er sich beim Kultusministerium als rbeitgeber ausgegeben und das Zeugnis war auf den richtigen namen mit richtigen daten registriert. Ich glaube das dort eine reihe von schuldirektoren und Beamten eine korruption nach mafia-manier durchführen. Du meinen Bekannten habe ich den link ja auch. Das kommt mir nach dem Motto "Ein mal das Abitur der Abendschule und ein Latinum zum mitnehmen bitte" vor :D

[Hinweis der Redaktion: Links und Hinweise zu Titelhändlern etc. in jeder Form sind hier unerwünscht und werden nicht geduldet]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaubs nicht. Das wird ja immer doller... Warum mache ich mir eigentlich die ganze Arbeit? Erst Techniker, dann Studium neben dem Job, und andere kaufen sich sowas einfach...

*HandvorKopfklatsch* Ach ja. Wer sich die Sch*** kauft, weiß ja nicht automatisch mehr! Ich bin Stolz über jede Information die ich mir in den Schädel haue und die dann auch drin bleibt... Und so brauche ich zwar länger als einer der es nötig hat, sowas zu kaufen. Aber wenn ich fertig bin, lasse ich dann solche Leute im Regen stehen.

Ihr die es nötig habt, ihr tut mir leid...


Staatlich geprüfter Techniker für informatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann man diesen User nicht löschen...

Den brauch kein Mensch hier mit seiner Kauf einstellung:rolleyes:


es geht vorran....

DWU ich komme !!!

Das Ziel : Werbeassistent DWU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, wir sind etwas abgedriftet...

Mal bitte ein paar ernstgemeinte Ideen und Vorschläge...:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry. Aber was anderes fällt mir auch nicht ein. Was spricht denn gegen die 4 großen?


Staatlich geprüfter Techniker für informatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es denn noch irgendetwas anderes???

als mehr ist mir nicht bekannt. Vielleicht gibt es aber in einzelnen Bundesländern noch besondere Einrichtungen auf regionaler Ebene. Ich habe zum Beispiel mal etwas von einem "Online-Abitur" gehört.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehen wir mal von dem perfekten Betrug nach Mafia-Manier aus. Auch wenn es nicht erlaubt ist durch dubiose Kreise und Vorgehensweisen zum Abitur zu kommen, ist es doch scheiß egal ob das Abi erarbeitet oder gekauft wurde, sofern es allen überprüfungen standhält. Was die Justiz nicht weiß oder nachweisen kann, ist für den Täter von Vorteil ;)

Ich nehme mal den Text der Homepage des Juristen auseinander...

Für wertlose, gefälschte Zeugnisse zahlen sie bis zu 10.000 Euro. Die Herstellung kostet die Betrüger hingegen nur einige Cents bis wenige Euros.

Zwar geben die Händler an, es sei alles zulässig und anerkannt. Aber eine Schule, bei der sowas legal möglich sein soll, benennen sie nicht. Nach dem deutschen Bildungssystem ist die Erlangung eines Abiturs bzw. Fachabiturs ohne strikt vorgeschriebene Prüfungsleistungen vor einem öffentlichen Prüfungsausschuss nicht legal möglich.

Die Schulen werden nicht genannt, da sonst jemand anderes deren Geschäftsbeziehung zur Schule zerstören könnte. Wenn Siegfried Hotzenplotz dem Arbeitslosen Kunibert Müller erzählt wo er seine "Ware" ordert, ist sein Vorteil auf dem internationalen Markt des Titelhandels gefährdet.

Der Umweg über ausländische Zeugnisse ist für Deutsche unpraktisch, weil deutsche Hochschulen die Befähigung zum Studium überprüfen. Ausländische Abiturzeugnisse reichen oftmals nicht aus, um in Deutschland studieren zu können.
Tja, der Freiherr Dr. Ignatius von Wangenheimbietet deutsche Abiturzeugnisse an, also kann er ihn ja nicht meinen ;) Übrigens hatten wir hier mal eine Austauschschülerin aus Kolumbien, die die letzten eineinhalb Jahre in Kolumbien die Schule zu ende gemacht hat. Heute ist sie 18 und studiert seit dem letzten Semester Biochemie mit Bachelor-Abschluss in Deutschland ;) Vieleicht ist diese Schule die sie in Kolumbien besucht auch nur anerkannt bei uns, man weiß es nicht.

Bei Bekanntwerden der Abiturfälschung bzw. des Abiturkaufs werden alle erbrachten Studienleistungen und Prüfungsleistungen aberkannt - so ist dann alles für die Katz. Früher oder später fliegt es doch auf - sei es durch zerstrittene Bekannte, Verwandte oder Liebschaften, die ganz genau wissen, dass da was nicht stimmen kann und den Behörden bescheid geben, oder sei es auch ganz aus Zufall.
Jo, bei Bekanntwerden! In manchen Fällen wird ein betrug aber nie aufgedeckt geschweige denn wirklich aufgeklärt, denn oft fehlen fundamentale Beweise die vor Gericht eine rechtskräftige Wirkung erzielen. Ohne Leiche kein Mord ;)Im zweifel für edn Angeklagten wäre auch erwähnenswert. Woher will dieser Überflieger-Jurist der in der Schule wohl immer geärgert wurde und nun den bösen Buben etwas heimzahlen will wissen das es keine Rektor, keine Mitglieder des Prüfungsgremiums und keinen Klassenlehrer gibt, der sich für 300€, 400€, 500€ oder so, bestechen lässt? In der heutigen Zeit wo das Geld immer weniger wird und die Spanne zwischen Arm und Reich immer größer wird, lassen sich immer mehr Leute auf eigenkommerzielle Kriminalität ein! Ich wette das mindestens 40% der Größen in Politik und Wirtschaft sich mindestens einen Titel erschlichen oder gekauft haben. Es ist noch gar nicht so lange her, da musste ein bayerischer Politiker zurücktreten weil er seinen Doktor bei der Uni Zug-Schweiz "erwoben" hatte, obwohl er wusste das es eine Titelmühle ist und jeder einen Titel kriegt, der das geld auf den Tisch legt. Ich werde die Homepage noch mal raussuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal 'ne Frage an Chris-Jens: Wozu brauchst du das Abitur? Willst du danach studieren?

Ich kann mich jetzt wage daran erinnern, dass du in einem anderen Thread über eine kaufmännische Ausbildung gesprochen hast. Wenn es also ums Studium geht, so geht das u.U. auch ohne Abitur. Da die Regelung aber in jedem Bundesland anders ist, wäre es natürlich sinnvoll, wenn du uns sagst, was du wo studieren möchtest.

Ansonsten kenne ich in BaWü keine andere Möglichkeit außer Fernabi und Abendgymnasium. Du kannst natürlich versuchen, alles im Allgeingang zu machen - also die Abivorbereitung. Es gab mal jemanden (entweder hier im Forum oder woanders), der das gemacht hat. Es erfordert natürlich viel Disziplin und man muss dann auch irgendwie "das richtige Lernen" (sprich, sich an alten Prüfungen orientieren), aber machbar ist es schon.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.