darwin22

Fernschule Weber - wer kann mir hier Auskunft geben

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer Weiterbildungsmöglichkeit in Sachen Internet Betreuung. Bei der Fernschule Weber heißt das Internet Spezialist.

Zuerst war ich an der Ausbildung bei sgd interessiert und nun habe ich die Website von der Fernschule Weber gefunden und Weber hat ja fast 50 % günstigere Kursgebühren.

Mein Ziel ist es nebengewerblich Website zu betreuen, was ich auch im Rahmen meines Hauptberufes schon für meine Firma mache.

Nun die Fragen:

  • Ist sgd oder ils mit Fernschule Weber vergleichbar oder haben die deutlich höheren Kursgebühren ihre Berechtigung?

  • Gibt es Erfahrungen zu diesem Studiengang (Internet-Betreuer, Internet-Spezialist) bei einem der drei Anbieter?

  • Was ist nach Absolvierung dieses Studiengangs wirklich möglich - bin ich hiernach in der Anlage professionelle Websites zu betreuen?

Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen. Vielleicht fällt mir dann die Entscheidung leichter.

Vielen Dank und liebe Grüße

Kerstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Kerstin,

kann ich mal fragen, was du unter "professionaller Websiten-Betreuung" verstehst? Ich meine, denkst du da an Gestaltung, Programmierung und technischer Betreuung, redaktioneller Betreuung, usw.?

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sonja,

unter Betreuung verstehe ich lediglich die redaktionelle Betreuung, sowie Umgestaltungen im Rahmen der bereits vorhandenen Website.

D. h. die tägliche Aktualisierung von Berichten und Fotos, kleinere gestalterische Änderungen usw.

Ich glaube nämlich nicht, dass die vermittelten Kenntnisse ausreichend sind, um Website's professionell zu gestaltern, sprich zu programmieren.

Im Rahmen meines täglichen Aufgabengebietes habe ich bemerkt, dass die meisten Firmen sich zwar eine Website anschaffen, aber wenn du dann mal darauf achtest, sind die z. T. seit Monaten nicht mehr aktualisiert.

Gruß

Kerstin Klauck

Hallo Kerstin,

kann ich mal fragen, was du unter "professionaller Websiten-Betreuung" verstehst? Ich meine, denkst du da an Gestaltung, Programmierung und technischer Betreuung, redaktioneller Betreuung, usw.?

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kerstin,

ich habe den Internetbetreuer bei der SGD mal gemacht und auch abgeschlossen und anschließend mit dem von Weber begonnen, allerdings haben sich dann meine Interessen mehr in RIchtung Gestaltung allgemein entwickelt, so dass ich das Interesse verloren habe und den Kurs abgebrochen habe.

Das ist jetzt einige Jahre her. Trotzdem kann ich von damals noch sagen, dass mir die Unterlagen der Schule Weber besser gefallen haben. Ich würde an Deiner Stelle mir vorher anhand von Informationsmaterial die Inhalte ansehen und dann danach entscheiden. Kompetent fand ich beide. Wenn Dir vom Inhalt her beide gleich zusagen, kannst Du nach dem Preis gehen.

Viele Grüße

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich wollte mal allgemein was zum Thema sagen. Vermutlich zielst du jetzt nicht so sehr auf Unternehmen ab, die ein CMS o.ä. verwenden, denn dort dürfte der Mangel an technischen Fähigkeiten ja kein Problem darstellen, die Seiten regelmäßig zu aktualisieren.

Was andere Unternehmen angeht, so musst du da wahrscheinlich sehr viele Gebiete abdecken können mit deinem Wissen. Manche haben sicherlich nur einfache HTML-Webseiten, andere setzen Javascript oder PHP/Perl o.ä. ein, manche haben vielleicht sogar noch Flash-Anteile auf Ihren Seiten.

Da scheint mir Weber zumindest wesentlich mehr Wissen abzudecken, als ILS/SGD auf den ersten Blick.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Elke,

vielen Dank für deine Infos. Hat Dir die Ausbildung viel gebracht? Wofür brauchst du Sie?

Liebe Grüße

Kerstin

Hallo Kerstin,

ich habe den Internetbetreuer bei der SGD mal gemacht und auch abgeschlossen und anschließend mit dem von Weber begonnen, allerdings haben sich dann meine Interessen mehr in RIchtung Gestaltung allgemein entwickelt, so dass ich das Interesse verloren habe und den Kurs abgebrochen habe.

Das ist jetzt einige Jahre her. Trotzdem kann ich von damals noch sagen, dass mir die Unterlagen der Schule Weber besser gefallen haben. Ich würde an Deiner Stelle mir vorher anhand von Informationsmaterial die Inhalte ansehen und dann danach entscheiden. Kompetent fand ich beide. Wenn Dir vom Inhalt her beide gleich zusagen, kannst Du nach dem Preis gehen.

Viele Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sonja,

vielen Dank für deine Mühe. Richtig - mir geht es eher um die wirklich kleinen Unternehmen, wo die Website so nebenher läuft.

Du hast mir schon mal weitergeholfen.

Liebe Grüße

Kerstin

Hallo,

ich wollte mal allgemein was zum Thema sagen. Vermutlich zielst du jetzt nicht so sehr auf Unternehmen ab, die ein CMS o.ä. verwenden, denn dort dürfte der Mangel an technischen Fähigkeiten ja kein Problem darstellen, die Seiten regelmäßig zu aktualisieren.

Was andere Unternehmen angeht, so musst du da wahrscheinlich sehr viele Gebiete abdecken können mit deinem Wissen. Manche haben sicherlich nur einfache HTML-Webseiten, andere setzen Javascript oder PHP/Perl o.ä. ein, manche haben vielleicht sogar noch Flash-Anteile auf Ihren Seiten.

Da scheint mir Weber zumindest wesentlich mehr Wissen abzudecken, als ILS/SGD auf den ersten Blick.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte ursprünglich ins Webdesign, und da es damals noch keinen reinen Webdesign-Fernlehrgang gab, habe ich den Internetbetreuer gemacht.

Ich betrachte es (inzwischen) eher als Zusatzqualifikation. Und selbst dann ist es - abhängig von der Branche - eine Frage, ob es wirklich was bringt.

Brauchbar ist so etwas beispielsweise in der Touristikbranche, z.B. Hotel, oder als Zusatzqualifikation in der Medienbranche.

Ich halte inzwischen von dieser Weiterbildung nicht mehr so viel und zwar aus folgendem Grund:

Ich glaube der Bedarf an REINER Webseiten-Betreuung ist nicht groß.

Das Problem dieser Kurse ist (auch wenn die Qualität der Kurse nicht schlecht ist), dass man von allem ein bißchen was lernt, aber nicht wirklich so sehr in die Tiefe, wie es beruflich nötig wäre. Du bist weder Websiteprogrammierer, Du bist kein Webdesigner, kein IT-Kaufmann. Und vielen ist es relativ egal, ob ihre Website regelmäßig gepflegt ist oder nicht. Und die reine Betreuung, also Änderungen einzuarbeiten, machen entweder Schüler, Angestellte mit den entsprechenden Zusatzkenntnissen oder gleich Profis, die andere Arbeiten auch noch übernehmen können, je nach Bedarf der Firma eben.

Vielleicht ist das ein Bewerbungsplus als z.B. Bürokauffrau, wenn die Stelle, wo man sich bewirbt, Wert auf Websiteaktualisierung legt, und sie sowieso gerade eine Bürokauffrau einstellen wollen. Im Marketingbereich kann es auch hilfreich sein.

Ich habe nach dem Abschluß des Kurses eine zeitlang in einer Firma mehrere Stunden die Woche deren Website betreut, bis sie dann einen Lehrling als IT-Kaufmann (oder so ähnlich) bekamen, der das dann nach einer Weile mit übernommen hat (was natürlich billiger ist als eine Selbständige).

Die Pflege von Webseiten erfolgt heute normalerweise über Redaktionssysteme - ich glaube so nennt man die.

Ich glaube ganz ehrlich nicht, dass man damit nebenher Geld verdienen kann.

(Ein Bekannter aus einem Verein hat mir erzählt, dass sie für die Hompageaktualisierung monatlich ca. 10 oder 20 Euro bezahlen an die Firma, die den Webspace stellt); mir selbst ist auch schon ähnliches angeboten worden.

Um in dieser Branche Geld zu verdienen (gerade als Selbständige/r) muß man schon Designer oder Programmierer (z.B. Informatiker, etc.) sein.

Deshalb würde ich eher einen Kurs als reine Webdesignerin empfehlen oder falls Du an Grafikdesign überhaupt interessiert sein solltest, z.B. an der HTK online den Grafikdesignfernlehrgang, in welchem Du am Schluß auch Webdesign inkl. Flash lernst.

Das ist jedenfalls meine höchst PERSÖNLICHE Meinung und in einigen Bereichen auch Erfahrung. Da ich im Steuerwesen auch Buchhaltungen bearbeite, weiß ich in etwa wofür Firmen wieviel Geld ausgeben - zumindest bei den kleineren Firmen.

Viele Grüße

Elke

Und falls Du noch Fragen haben solltest, kannst Du mir auch gerne eine persnönliche Mitteilung über mein Profil schicken.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden