8 Beiträge in diesem Thema

Hallo :cool:

gibt es bei der HFH einen konkreten Plan, aller wieviel Wochen man zu den Präsenzphasen "muss"? Ich werde das mit meinem AG abstimmen müssen um Freitag eher Feierabend zu bekommen.

Wann bekommt man die genauen Termine? Ich beginne im Januar 2008 BWL bei der HFH.

Wäre schön, wenn sich jemand meldet! :D


7. Semester BWL

Hamburger Fern-Hochschule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Lolli

Der Regelstudienplan von Hamburg existiert bereits. Hier sind auch die Terminvorschläge für die Präsenzphasen vorgegeben. Da aber jedes Studienzentrum diesen Rahmenplan mit ihren eigenen Ressourcen organisieren und terminieren müssen, können sich Abweichungen ergeben.

Der für dich maßgebliche ist somit der Plan von deinem Studienzentrum.

Bei welchem SZ wirst du sein? Ich könnte dann mal nachsehen, ob im WebCampus bereits etwas existiert. Denn solange du noch nicht angefangen hast, wirst du da noch nicht einsehen können. Aber du bekommst deinen Plan entweder per Post, oder bei der Info-/Einführungsveranstaltung. Sollte dir das zu spät sein, dann setze dich doch direkt mit deinem SZ in Verbindung.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lolli,

Lutz hat natürlich schon sehr gut geantwortet.

Eine Sache vielleicht noch. Zu den Präsenzveranstaltungen mußt Du natürlich nicht zwingend. Ich befinde mich im 8 Semester, und habe bisher erst nur ein zwei Präsenzveranstaltungen besucht.

Nur wenn man das so machen möchte ist es wichtig trotzdem Kontakt zu Mitstudenten zu halten um sich Tipps geben zu lassen.

Damit meine ich Tipps zur Prüfungsvorbereitung, von Leuten die die jeweilige Prüfung schon hinter sich haben. Das erspart so manchen Verdruss.

Gruß

Marko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lolli,

wie Lutz schon geschrieben hat, ist der Plan des Studienzentrums massgeblich.

Ich hatte letztes Jahr das gleiche Problem wie du.

Ich habe dann beim Studienzentrum angerufen und die haben mir netterweise den vorläufigen Plan für das kommende Semester zukommen lassen :D

So konnte ich schon einige Monate vor dem offiziellen Studien-Start gut planen.

Liebe Grüsse

Dani :)


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr alle,

erstmal DANKE DANKE DANKE für die vielen hilfreichen Antworten :)

Ich habe mich für das SZ Dresden beworben, weil ich direkt aus DD komme und sich das somit anbietet.

Allerdings kam letztes Semster hier keine Gruppe zusammen. Sollte es also dazu kommen, dass es nichts wird, werde ich versuchen auf Berlin oder Jena auszuweichen. Fakt ist, dass ich das Studium auf jeden Fall an der HFH beginnen werden !!!

@Lutzbutz: Es wäre echt super lieb, wenn du mal nachschauen könntest, ob der Plan für DD schon im Netz steht. Ansonsten wie gesagt Berlin oder Jena.

Wie ich ja weiß sind die Präsenzphasen freiwillig, jedoch stebe ich schon an diese wahrzunehmen. Ich stelle mir das ziemlich schwierig vor, ohne diese Veranstaltungen. Kann mir da jemand was aus Erfahrung sagen. Sind sie 100%ig notwenig, wenn man die Themen "zu Hause" verstanden hat? Wie laufen diese Präsenzveranstaltungen ab? Werden dort Übungen gemacht, ober wird es nocheinmal erklärt?

Das Forum hier ist echt klasse. Hatte mich total gefreut, als ich die Seite iim Netz entdeckt hatte :D

Also, dann wünsche ich euch allen noch einen schönen Tag und vielleicht bis denne...

Eure Lolli


7. Semester BWL

Hamburger Fern-Hochschule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lollie,

wegen den Ablaufplänen schick ich dir gleich eine PN.

Zu den Präsenzveranstaltungen:

Das ist überwiegend subjektiv. Es gab schon einige Veranstaltungen, zu denen ich nicht hin bin. Entweder weil ich nicht konnte, oder keine Lust hatte ;)

Aber unabhängig, ob ich das bisher Gelernte verstanden habe oder nicht, macht es Sinn hinzugehen. Somit kannst du erfahren ob du es wirklich verstanden hast. Gleichzeitig wiederholst du und kannst es besser behalten.

Ein großer Vorteil ist natürlich auch, dass man einen Kontakt zu den Fachdozenten erhält, an die man sich auch zwischen den Veranstaltungen i.d.R. per Telefon oder eMail wenden kann, und zu den Mitstreitern.

Also nutze die Chancen so oft es geht (vor allem für Mathe), denn dein Schaden wird´s nicht sein. Und sollte wirklich mal ein Fachdozent dabei sein, der dir auf seine Art mehr Verwirrung stiftet, als hilft, dann lass diese Einheiten einfach fallen.

Gruß Lutz

PS: Freut mich, wenn wir dir hier helfen können. Noch mehr freuen würd ich mich, wenn du uns treu bleibst.


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lolli,

ich bin die ersten paar Mal "pflichtbewusst" zu den Präsenzveranstaltungen erschienen. Habs dann aber eingestellt und bis heute nicht bereut.

Ich war entweder zu wenig vorbereitet und hab nix kapiert --> hätte ich mir sparen können, oder ich war gut vorbereitet und hab keine neuen Erkenntnisse gewonnen --> hätte ich mir auch sparen können. Und bei 90 km Anfahrt lässt man es dann einfach sein...

Ich hab bis jetzt jede Prüfung auf erste Mal geschafft, meist mit akzeptablem Ergebnis.

Letztlich sind die Studierenden aber zu unterschiedlich, als dass es die eine Wahrheit geben könnte.

Schönes Wochenende.

Grüße aus Niederbayern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lolli,

das mit den Präsenzen empfindet wirklich jeder anders.

Ich für mich besuche die so oft es geht (klappt manchmal aus berufl. Gründen nicht..). Es kam auch schon oft vor, dass es mich zwar vom Stoff her nicht weitergebracht hat. Ausser in Mathe, das war/ist immer extrem hilfreich !!! :D

Ich schätze jedoch den Kontakt zu den Dozenten, denn - wie Lutz schon geschrieben hat, hat man so auch eine Anlaufstelle bei Problemen zwischendurch und kennt den betr. Dozenten persönlich....

Ganz wichtig auch: Der Kontakt zu den Kommilitonen. Wir nutzen die Präsenzen als Treffpunkte um uns auszutauschen. Auch was Motivation angeht - und helfen uns gegenseitig. Wir sind schon eine kleine, sich gegenseitig hochziehende Gemeinschaft von Studis geworden, die auch zwischen den Präsenzen in Kontakt bleiben.

Bei den Präsenzen wird dann auch mal ein bisschen Begleitliteratur getauscht, Tipps gegeben und und und....

Fazit: Ich freu mich, wenn ich gleich dorthin fahre :D

Liebe Grüsse

und schönes WE

Dani


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden