TomSon

Erfahrungsbericht mit Lernen im Internet - Newsletter-Marketing

4 Beiträge in diesem Thema

Ich bin schon vor längerer Zeit auf das Angebot vom Lernen im Internet gestoßen und habe dort einige für mich interessante Kurse gefunden, die ich bislang aber aus Zeitmangel nicht belegen konnte.

Nun steht aber ein Projekt an, das ich schon länger plane und bei dem ein Newsletter eine zentrale Rolle spielt. Kurzerhand habe ich mich also entschlossen, den Kurs "Newsletter-Marketing" bei Lernen im Internet zu belegen.

Der Kurs kostet aktuell 168 € und endet mit einer Einsendaufgabe und Zertifikat, d.h. es ist kein reiner Selbstlernkurs, man hat also Kursbetreuer, an die man sich evtl. mit Fragen wenden kann.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online über die Webseite von Lernen im Internet. In Abhängigkeit von der Bezahloption wird man entweder gleich oder nach Zahlungseingang freigeschaltet. Da ich so schnell wie möglich beginnen, aber nicht per Kreditkarte zahlen wollte, wählte ich die Bezahloption Bankeinzug.

Es wird dann gleich beim Absenden der Anmeldung überprüft, ob die Kontodaten stimmen. Bei mir gab es leider das Problem, das auch bei mehrmaliger Eingabe behauptet wurde, mein Konto sei gesperrt, was definitiv nicht der Fall war.

Eine kurze E-Mail an Herrn Jaitner hat das Problem aber dann insofern gelöst, als dass wir uns auf die Bezahloption Rechnung einigten und ich dann einen Screenshot der Überweisung zugeschickt und umgehend Zugang zu den Kursunterlagen erhalten habe.

Mit der Bestätigungsmail habe ich dann auch eine Rechnung, den Vertrag und die AGBs als PDFs erhalten, am darauffolgenden Tag lagen Vertrag und Rechnung auch nochmal in ausgedruckter Form in meinem Briefkasten. Außerdem habe ich den Vertrag noch unterschrieben an Herrn Jaitner zurückgeschickt, damit das Rechtliche auch seine Ordnung hat.

Kursunterlagen

Die zum Download bereitgestellten Unterlagen bestanden aus dem eigentlichen Kurs und einer Einsendeaufgabe. Die Kursunterlagen lagen als ZIP-Datei vor, und nach dem Entpacken kamen drei Ordner und eine HTML-Datei zum Vorschein. Der gesamte Kurs kann im Browser gelesen und auch ausgedruckt werden, ist layouttechnisch gut strukturiert und auch gut zu lesen. Die Einsendeaufgabe, die zum Ende des Kurses eingereicht werden muss, wird als Word-Datei geliefert.

Insgesamt hat man 3 Monate Zeit, den Kurs zu bearbeiten; ich bin nun schon nach knapp einer Woche fertig damit.

In meinem Fall besteht der Kurs aus 9 Kapiteln, die sich mit der Form, dem Inhalt, technischen Fragen, dem Versand, Werbung im Newsletter, dem Bekanntmachen des Newsletters und einigen rechtlichen Fragen beschäftigen.

An manchen Stellen hatte ich den Eindruck, dass der Kurs nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand ist. Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass das Thema Inhalt/Schreibstil etwas vertieft und hier vielleicht eine praktische Aufgabe gestellt wird, mit Bewertung durch die Kursbetreuer. So geht es in der Einsendeaufgabe im Wesentlichen um das Layout/die Aufteilung und die richtige Anwendung des Pressegesetzes bezügl. Werbung (Abgrenzung vom Inhalt, usw.). Eine konkrete Schreibaufgabe ("Schreiben Sie einen kurzen Artikel, der für einen Newsletter gedacht ist" o.ä.) kam nicht vor.

Fazit

Der Kurs Newsletter-Marketing ist sicherlich ein ganz guter Einstieg für jene, die sich vorher mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt haben und hier einen guten Einstieg suchen. Es gibt aber noch wesentlich mehr zum Thema zu sagen (z.B. wie man vermeidet, im Spamfilter zu landen oder wie man den Erfolg seines Newsletters misst), was nicht vom Kurs abgedeckt wird.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sonja,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.

Eine Frage habe ich noch. Wenn Du vorher gewusst hättest, was der Kurs beinhaltet, hättest Du ihn dann auch gebucht, oder eher nicht?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

gute Frage. ;)

Mir waren die Inhalte ja grob von der Kursseite schon bekannt (dort ist das Inhaltsverzeichnis aufgelistet). Allerdings habe ich dann schon feststellen müssen, dass z.B. das Thema Versand ein ganzes Kapitel in Anspruch nimmt, und es wird sehr detailliert erläutert, wie man mit Pegasus Mail oder Outlook Express einen Newsletter versenden kann.

Vermutlich hätte ich den Kurs eher nicht belegt, wenn mir das vorher so bewusst gewesen wäre, und vermutlich auch nicht, wenn ich gewusst hätte, dass eine Schreibaufgabe nicht Bestandteil der Bewertung ist.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich lese gerade euren Erfahrungsbericht mit Lernen im Internet. Erlaubt mir, hierzu auch was zu sagen.

Ich habe bei Lernern im Internet den "Webmaster" - Kurs gemacht. Ich kann für mich nur sagen - super. Die einzelnen Module, die man bei diesem Kurs erlernen musste, waren sehr gut aufgebaut. Dabei war immer wieder eine Kontrollaufgabe erforderlich, die einzuschicken bzw. zu senden war. So wurde man von den Trainern/innen immer wieder überprüft. Selbstverständlich hatte ich einige (größere) Schwierigkeiten. Hier waren abermals die Trainer zur Stelle - ob per Telefon oder Email - man konnte sich jederzeit an sie wenden (auch am Wochenende).

Das Erlernte hat mir beruflich sehr weitergeholfen. Da ich bei einem vergleichbar guten Kurs über 100 km zu fahren gehabt hätte, war das für mich die optimale Lösung.

Die Trainer/innen sind perfekt ausgebildete Leute, die wirklich ihr Handwerk verstehen. Dazu kam eine große Portion Geduld, die sie mit mir aufbringen mussten. Ich konnte sogar den zeitlich vorgesehenen Rahmen überziehen ohne dabei Mehrkosten zu haben.

Ich kann nur sagen, ich würde mich jederzeit wieder an "Lernen im Internet" wenden!

Liebe Grüße

Ilona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden