22 Beiträge in diesem Thema

Hallo! Ich möchte gerne in der Tourismusbranche arbeiten (am Liebsten im Ausland). Leider sind die Chancen als Quereinsteiger ohne Qualifikation ja gleich null. Hat man denn Chancen, wenn man das Diplom zur Touristikfachkraft erlangt hat?? Ohne Berufserfahrung? Hat jemand Erfahrung? Wie ist das mit der Selbstmotivation beim Fernstudium? Hat jemand Erfahrung mit der Fernakademie-Touristik oder gibt es bessere Anbieter? Ich danke schon jetzt für jede Antwort auf eine der vielen Fragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Galactica,

neben der Fernakademie Touristik bietet auch noch das Travel College einen Fernkurs zur Touristikfachkraft an.

Das "Diplom" ist kein Diplom im akademischen Sinne - es handelt sich hier um eine Weiterbildung, nicht um ein (akademisches) Studium.

Selbstmotivation ist bei einem Fernstudium eine zwingende Voraussetzung, um erfolgreich zu sein.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Galactica,

also ich habe das Fernstudium zur Touristikfachkraft gerade abgeschlossen! :D Ich weiß zwar noch nicht die Endnote aber das "Diplom" liegt bei meinen Eltern zuhause und wenn mein Bruder da ist schaut er für mich nach, dann weiß ich es auch endlich...

Na jedenfalls wenn du fragen hast, kann ich vielleicht helfen.

Ich fand das Angebot sehr interessant, und habe damals noch andere Sachen gesehen aber dieses hat mir am meisten zugesagt. Da die FernAkademie Touristik (FAT) auch für mich am überzeugendsten die Internetseite gestaltet hat.

Die Unterlagen waren gut aufbereitet und überschaubar, es gibt immer 2 Prüfungen ein Geo-Teil und einen allgemeinen! Am Ende finden sich die Prüfungsaufgaben. Nicht zum ankreuzen oder nur mit ja oder nein zu beantworten :-)

Es gibt auch eine Zwischenprüfung und dann noch eine Abschlussprüfung, alles macht man von zuhause aus und bekommt es im regelmäßgen Abstand von 4 Wochen zugeschickt. Falls du länger brauchst als 4 Wochen zum bearbeiten deiner Prüfungen ist es auch kein Problem das mit der FAT abzusprechen und dann geht das in Ordnung! Sie haben eigentlich immer sehr schnell auf Fragen oder sonstiges reagiert. Ich hatte eigentlich nur Email-Kontakt. Du hast auch einen Studienbetreuer der deine Aufgaben korrigiert und für dich auch erreichbar ist. Allerdings hatte ich diesen nicht persönlich genutzt. Es gibt auch ein Forum wo man viele Fragen untereinander klären kann, was ich hilfreich fand. Auch findet man immer ein paar nette Leute die einen motivieren oder was auch immer einfach da sind!

Nun - ich habe durch dieses Fernstudium die Chance erhalten!! Ich hatte mich etwa nach 4 Monaten während das Fernstudium lief bei einem Reiseveranstalter beworben (ein 2. Mal! beim 1. Mal ohne Fernstudium kam eine Absage) und habe den Job erhalten. Ich arbeite nun mittlerweile nicht mehr in Deutschland, mir wurde auch zwischendrin ein Job in Spanien angeboten - ich bin aber in Österreich geblieben!

Vielleicht hilft dir das ein klein wenig...

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schon für Eure schnellen Antworten!

Wie ist das mit diesen Prüfungen genau? Muss man da monatlich etwas abgeben/hinschicken - mailen, wie auch immer? Oder nur die Zwischen- und die Abschlussprüfung? Das konnte ich auch noch nicht rauslesen...

Und Aniaa, hast Du vorher auch noch nichts in der Touristikbranche gemacht? Oder hattest Du da schon Erfahrung?

So viele Fragen! Wie war das mit Fremdsprachenkenntnissen? Ich kann richtig gut eigentlich nur Englisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch eine Frage! Ich habe verschiedene Foren-Einträge gelesen, in denen steht, dass sich die Leute für die Fernakademie entschieden haben. Hat denn auch jemand Erfahrungen mit dem Travel College?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

also du musst jeden Monat etwas hinschicken, entweder per Post oder es geht auch per Email! Eigentlich hat man 4 Wochen Zeit die beiden Lektionen zu lernen und die Prüfung dazu zu machen, aber wie gesagt wenn man länger braucht geht es auch.

Dann schickt man seine Sachen ab, wenn es fertig ist und hat 4 Wochen nach Erhalt der letzten Lektion jeweils wieder die 2 neuen im Briefkasten/Online - wenn man länger braucht kommen die Lektionen trotzdem alle 4 Wochen und man kann sie dann nach und nach bearbeiten. Kann auch mehrere gleichzeitig korrigieren lassen oder auch erstmal nur einen Teil abschicken davon. Man hat dort absolut keine Präsenztermine, was ich eigentlich etwas schade finde - aber für jemanden der weit weg wohnt oder so ist es natürlich gut! Man kann jedoch Seminare buchen und bei den Lektionen liegen auch immer noch "Extras" bei, wie z.B. eine Fachzeitschrift o.ä.

Vorher hatte ich eigentlich keine Erfahrungen im Tourismusbereich. Zwar in der Schule damals ein 2 wöchiges Schulpraktikum in einem Reisebüro aber das zähle ich nicht wirklich dazu als Erfahrung :-)

Jedenfalls hat es geklappt, arbeite am Flughafen!!

Fremdsprachen brauchte ich während des Studiums dort absolut keine. In der Tourismusbranche sind natürlich umso mehr Sprachen immer besser, aber ich kann eigentlich auch nur Englisch, hatte Französisch in der Schule was leider fast weg ist und Spanisch hab ich mal einen kleinen Mini-Kurs gemacht, zähle ich aber ebensowenig wie das Praktikum im RSB ;-)

Falls du noch Fragen hast, her damit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke noch mal für Deine Infos!

Ich glaube, fürs Erste habe ich alle Unklarheiten beseitigt. :)

Bei mir ist es auch ähnlich, hatte auch Französisch und Spanisch in der Schule (ist beides fast weg, weil ich es nie brauche) und das Praktikum habe ich auch vor Ewigkeiten mal gemacht...

Ich werde jetzt erst mal die Infos, die ich bei der Fernakademie angefordert habe, abwarten, die müssten ja eigentlich in den nächsten Tagen eintreffen.

Falls ich dann noch Fragen habe, werde ich auf jeden Fall wieder auf Deine Hilfsbereitschaft zurückkommen!

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo noch mal!

Ich bin total verunsichert! War am Wochenende auf einer Reisemesse und habe dort mal verschiedene Leute gefragt, wie sie die Chancen auf einen Quereinstieg in die Touristikbranche sehen. Alle sagten, dass die Chancen schlecht stehen, auch als Touristikfachkraft...

Möchte das Geld für den Fernlehrgang ja auch nicht "zum Fenster hinauswerfen" und weiß jetzt eigentlich überhaupt nicht mehr, was ich machen soll.

Gibt es denn irgendwelche Statistiken oder ähnliches, die etwas über die Quereinstiegs-Chancen generell aussagen?

Die Unterlagen für die Fernakademie-Touristik fand ich ganz gut, aber ist ja auch klar, dass die Akademie für sich werben möchte... Aber ob es wirklich etwas bringt???

Hilfe!

Galactica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

also ich persönlich denke, dass da weder Statistiken noch sonst welche Aussagen helfen - da es auch von der eigenen Person abhängt! Man kann versuchen mit Praktika einzusteigen, was gelingen könnte aber nicht muss - oder sich als Aushilfe bewerben und im Sommer vor allem sind die Chancen am größten. Aber generell sieht der Arbeitsmarkt ja nicht sehr gut aus. Im Ausland jedoch schon meist besser, aber was stellst du dir für eine Tätigkeit danach vor?

Ob das mit Quereinstieg klappt kann dir keiner garantieren...aber sicher "besser" mit etwas mehr Hintergrundwissen als keines und bei mir selber hat es dadurch geklappt. Wir suchen auch für nächstes Jahr im Sommer jemanden und haben bisher immer Aushilfen gehabt die keine Kentnisse hatten! Und wenn man erstmal drin ist sieht es schon besser aus, aber wie du schon sagst, ob es wirklich was bringt?!?

Lg Aniaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, also ich denke, nur mit einer berufl. Qualifizierung hat man wirklich Chancen in eine Branche rein zukommen. Da ist doch ein praxisnahes Fernstudium ideal, vielleicht nebenbei noch ein Praktikum oder ein Seminar, dann muesste es klappen. Und die FernAkademie Touristik hat doch einen sehr guten Ruf in der Reisebranche, die Fernstudiengänge werden sogar vom Arbeitsamt gefördert, weil sie gute Perspektiven bieten.

Und, im übrigen lebt die Hotellerie und Tourismusbranche von berufl. Seiteneinsteigern, also nur Mut, Gruß Aamadeus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden