Markus Jung

HarzOptics GmbH plant Optik-Fernlehrgang

6 Beiträge in diesem Thema

Die HarzOptics GmbH, ein auf die optische Forschung spezialisiertes An-Institut der Hochschule Harz, feiert diesen Monat das einjährige Betriebsjubiläum. Am Rande einer Pressemitteilung anlässlich dieses Datums heißt es:

Auch für 2008 hat das Forschungsinstitut viele Pläne: Das im Laufe dieses Jahres erarbeitete Optik-Fernstudium – das erste deutschsprachige Optik-Fernlehrangebot überhaupt – soll im nächsten Jahr bei der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) zur Zertifizierung eingereicht werden, die ersten Studentinnen und Studenten werden sich voraussichtlich noch Anfang des Jahres ins „Abenteuer Optik“ stürzen können.

Sobald es soweit ist und Details bekannt sind, wird Fernstudium-Infos.de natürlich darüber berichten.

bearbeitet von Markus Jung

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Na, erstes Angebot ist etwas großzügig. In Hagen gibt es im Rahmen des MSc ET & IT auch die Vertiefungsrichtung: photonik, der (ausgelaufene) Diplomstudiengang E-Technik hatte das ebenfalls als Schwerpunkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, es war eine Presse-Mitteilung... Und wenn man es deutet im Sinne von "Erstes Fernstudium (Fernkurs), das sich nur mit der Optik beschäftigt, dann passt es ja auch so halbwegs. Ich bin jedenfalls gespannt, was draus wird. Ist immerhin ein weiterer Anbieter aus dem akademischen Umfeld.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den von uns verwendeten Begriff "erstes Fernstudium zum Thema Optik" muss man natürlich relativieren (so ist das meistens mit Pressemitteilungen), gemeint ist, dass es sich um den ersten Fernlehrgang außerhalb eines Hochschulangebots handelt, der explizit nur auf die Optik und die optische Nachrichtentechnik fokussiert ist, und der als Fernlehrgang ohne akademischen Abschluss von jedem Interessierten belegt werden kann. Mit dem angesprochenen MSc kann und soll das Angebot natürlich nicht konkurrieren, der ist allerdings auch sehr viel breiter angelegt.

Da wir sehr stark aktiv im Bereich Optik forschen, ist das ganze auch eher als praxisorientierter Lehrgang ausgelegt. Momentan sind die Lehrmaterialien zu 80 - 90 Prozent fertig, Anfang nächsten Jahres werden wir die ZfU-Zertifizierung beantragen und dann sehen wir mal, wann wir mit dem Angebot starten können.

Das Projekt ist zumindest aus unserer Sicht sehr spannend, die meisten von uns unterrichten an verschiedenen Hochschulen, mit der Fernlehre haben wir auf Anbieterseite jedoch noch keine Erfahrung - wir werden uns aber bemühen, ein gutes Angebot auf die Beine zu stellen. Das soll natürlich keine Werbung werden, als Anbieter stehen wir wie gesagt noch am Anfang, wir sehen der Zertifizierung und dem Start aber mit viel Begeisterung entgehen.

Fragen oder sonstige Kommentare nehme ich an dieser Stelle oder aber natürlich via E-Mail gerne entgegen.

---

Christian Reinboth, Dipl.-Wi.-Inf.(FH)

Leiter Softwareentwicklung & Marketing

HarzOptics GmbH Wernigerode

An-Institut der Hochschule Harz

Photonische Forschung & Entwicklung

Innovations- und Gründerzentrum

Dornbergsweg 2, 38855 Wernigerode

Fon: 03943 935 615

Fax: 03221 236 4868

Mail: creinboth@harzoptics.de

Home: http://www.harzoptics.de

Blog: http://harzoptics.blogspot.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wünsche ich viel Erfolg! Meine Aussage bezog sich keinesfalls auf die Qualität o. ä. Optik würde mich ja auch noch interessieren, aber man kann ja nicht alles machen :-( Gibt es schon nähere Infos bzgl. Zielgruppe etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die netten Wünsche - meine Antwort war ja auch keineswegs als Rechtfertigung gedacht, aber der Hinweis auf den MSc war ja valide...

Die beiden interessantesten Zielgruppen sind aus unserer Sicht Ingenieure, die in "Optik-fremden" Vertiefungsrichtungen ihren Abschluss gemacht haben, und sich für eine berufliche Umorientierung nebenberuflich weiterbilden möchten, außerdem Vertriebler und Betriebswirte, die Optik-Produkte vertreiben oder vermarkten und tiefer in die Technik hinter den Produkten eintauchen wollen. Gerade bei erklärungsbedürftigen Produkten kann das ja wichtig sein und die Gesprächsposition beim Kunden stärken.

Mal sehen wie das Angebot so ankommt, und was für Interessenten sich finden - momentan steuern wir ja erst einmal die Zertifizierung an...

---

Christian Reinboth, Dipl.-Wi.-Inf.(FH)

Leiter Softwareentwicklung & Marketing

HarzOptics GmbH Wernigerode

An-Institut der Hochschule Harz

Photonische Forschung & Entwicklung

Innovations- und Gründerzentrum

Dornbergsweg 2, 38855 Wernigerode

Fon: 03943 935 615

Fax: 03221 236 4868

Mail: creinboth@harzoptics.de

Home: http://www.harzoptics.de

Blog: http://harzoptics.blogspot.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden