7 Beiträge in diesem Thema

Guten Abend,

ich habe vor 1 Jahr meine Ausbildung zum Informatikkaufmann abgeschlossen, bin 22 Jahre alt, arbeite bei einem Finanzdienstleister in der IT-Orga und suche nun nach einer Weiterbildung. Ich stand schon kurz davor mich für den Lehrgang zum "geprüften Medienbetriebswirt" anzumelden, da ich mich für diesen Lerninhalt sehr interessiere.

Nun stelle ich mir allerdings die Frage, ob ein staatlicher Abschluss mehr Sinn machen würde? Ich habe gelesen, dass mit einem staatlichen Abschluss ein FH-Studium möglich ist. Das wäre eine Option die garnicht mal so schlecht ist.

Nun habe ich mich mal umgeschaut und festgestellt, dass es leider nur den "staatlich geprüften Betriebswirt" gibt, der zumindest teilweise in meine Berufsrichtung geht. Gibt es eine Alternative dazu?

Der Medienbetriebswirt interessiert mich ja immernoch, allerdings fehlt mir da die Option im Anschluss "weiter zu machen".

Welche Fernschule es werden soll steht erstmal in den Sternen, da ich mir erstmal klar werden möchte, welchen Weg ich einschlage soll.

Habt ihr einen Rat für mich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Mit einem Fachwirt kannst Du an den bekannten Fern-FHs dennoch studieren, meist musst Du nur ein Beratungsgespräch führen und kannst immatrikuliert werden - meines Wissens bietet ein staatl. gepr. XYZ auch keinen einfacheren Zugang, somit sollte das allein nicht der ausschlaggebende Punkt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe, vielleicht ist der Medienbetriebswirt dann doch die richtige Wahl für mich, weil der Lerninhalt ist genau das was ich machen möchte. Danke für die Info, ich glaube ich habe mich entschieden. Nun gilt es nurnoch die Fernschule auszuwählen. Schwanke zwischen ILS, HAF und SGD.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moment, ist es nur ein interner Abschluss der Fernschulen? Denn einen Medienfachwirt IHK gibt es auch (Fachwirt = Meisterniveau) - Wenn es sich um einen internen Abschluss der Schulen handelt dann dürfte die Anerkennung nicht so gut sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das klingt wiederum nicht so gut. Kann man den Medienfachwirt ohne Fachhochschulreife machen? Wenn ja, auch per Fernschule?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

den Medienfachwirt kannst du auch bei Fernschulen machen, allerdings muss das die Vorbereitung für die IHK-Prüfung sein. Nur mit dem Abschluss Medienfachwirt IHK kannst du an bestimmten FH studieren.

Als alternative für ein Studium kommt aber auch die Fernuni Hagen in Betracht. Da kann man mit abgeschlossener Ausbildung Kurste belegen, muss dann innerhalb einer bestimmten Zeit bestimmte Prüfungen ablegen und kann danach als regulärer Student immatrikuliert werden.

Gruß

Bydgo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nach einem Gespräch mit meinem Chef kam ich zu der Erkenntnis, dass ich wohl doch per Fernschule meine Fachhochschulreife nachhole und anschließend Web und Medieninformatik an der www.fom.de studieren werde. Es ist ein weiter Weg, aber wenn ich die FHR erstmal in der Tasche habe wird es hoffentlich klappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden