7 Beiträge in diesem Thema

Guten Abend,

ich bin neu hier und wollte mich mal erkundigen was ihr von folgender Idee haltet. Ich bin ja nun schon recht alt mit meinen 21 Jahren, bin aber noch in der 13. Klasse (denkt bitte nicht dass ich doof bin, ich wurde nur erst mit 7 eingeschult, hab dann ein Jahr verloren als ich in die 2.Klasse nach DE gekommen bin (aus dem Ausland) und dann auch noch ein Baby bekommen und ein Jahr Pause gemacht).

Nun ja, jetzt war es wieder soweit und mein Mann und ich haben unsere zweite Tochter letzte Woche bekommen. Eigentlich bin ich immernoch regulär an der Schule angemeldet und habe vom Ministerium die "Erlaubnis" bekommen bis Januar die Schule nicht zu besuchen, muss aber im Januar dann alle Klausuren nachschreiben und mündliche Prüfungen in allen Fächern ablegen und mich gleichzeitig auf das zweite und letzte Halbjahr vorbereiten. Nicht zu vergessen meine zwei Kinder (3 Jahre und 1 Woche alt) mein "Nebenjob" von ca. 30 Wochenstunden zu unmöglichen Tages- und Nachtzeiten, der Haushalt und ...da war doch noch was...ah ja ..essen schlafen und soetwas wie ein normales Leben führen. Ich dachte ja ich schaff das, sind ja auch nur drei oder vier Monate knallharter Stress aber irgendwie kommen mir jetzt Zweifen und ich überlege ernsthaft mein Abi per Fernstudium zu machen,also nur das letzte Jahr. Habe auch schon der ILS geschrieben und ihnen die Situation geschildert, warte aber noch auf Antwort ob und was da möglich ist.

Ich hoffe ihr versteht was ich euch fragen möchte. Ich denke es ist irgendwie klar dass ich unter diesem Stress nicht die Leistung bringen kann wie z.B. letztes Jahr ( ich hatte nur in zwei Fächern weniger als 11P im Zeugnis) andererseits kann ich mich auch nicht hinreichend genug um meine Kinder kümmern. Ich dachte vielleicht geht das mit Fernabi irgendwie leichter, oder? Könnt ihr mir vielleicht irgendetwas anderes vorschlagen oder einfach beschreiben wie es mit fernabi funktioniert und ob es das überhaupt tut? Sollte ich die Zähne zusammenbeißen und einfach die paar Monate durchstehen oder wirklich an ein Fernabi denken?

Hoffe es klingt nicht allzu verwirrend was ich hier zusammenschreibe

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten..keine Zeit für Grammatik mit Säugling auf dem Arm *g*)

Ganz liebe Grüße und Danke im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich kann im Moment nicht sagen, ob die ILS sich breitschlagen lässt, dir nur Lernmaterialien für das letzte Jahr zu liefern. Denn effektiv brauchst du nur das, wenn ich es richtig verstanden habe.

Nun mal zum Fernabi an sich. Das Fernabi besteht - anders als man das eben aus der Schule kennt - nur aus den Abiturprüfungen. Alle Leistungen, die du zuvor bei deiner Fernschule geleistet hast, haben keinen Einfluss auf deine Abinote. Du liest richtig. Alles das, was du bisher für das Abi an Noten angesammelt hast, kannst du dann geradewegs in die Mülltonne wandern lassen, z.B. die 11P die du da erwähnt hast. Von denen will dann niemand was wissen.

Falls du also Bedenken haben solltest, jetzt ein schlechtes Abi abzulegen, dann kann dir das mit dem Fernabi genauso passieren, und vermutlich sogar noch viel leichter, denn du scheinst ja bisher ein gutes Polster zu haben.

Was das Lernen angeht, so solltest du dich da nicht täuschen. Auch ein Fernkurs fordert seine Zeit. Du musst sicherlich mit 10-15 Std. pro Woche, oder mehr, rechnen. Sicher hast du den Vorteil noch frisch im Lernrhythmus zu sein, aber trotzdem, vor allem vor der Abiprüfung, wirst du nicht umhin kommen dir diese 10-15 oder auch mehr Stunden nehmen zu müssen. Als Mutter von zwei Kindern weiß ich auch, dass das gar nicht so einfach ist. Was also jetzt schon schwer ist, wird durch das Fernlernen nicht besser. Du verschiebst es bloß.

Meine Meinung ist, dass du jetzt die beste Chance hast, dein Abi abzuschließen. Kann sein, dass es nicht so großartig wird wie geplant. Aber das kann dir beim Fernabi, wie gesagt, auch passieren. Und es kann dir auch passieren, dass du denselben Streß erlebst wie jetzt.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich möchte Sonja nur kurz zustimmen. Versuche irgendwie die Sache durchzuziehen und das Abi normal an der Schule zu machen.

Mit dem Fernkurs wird es in Deiner Situation weder leichter noch schneller.

Akzeptiere, dass die Abschlussnote eventuell nicht so ist, wie Du es Dir eigentlich vorgestellt hattest. Aber schaffen kannst Du es. Denke immer daran, dass die Zeit begrenzt ist.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich denke auch, dass es regulär zwar mega stressig wird...aber dafür hab ich dann mein Abi innerhalb von 4-5 Monaten und das auch noch kostenlos *g*

Ich denke auch, dass es am besten wäre es einfach zu versuchen und sollte es gar nicht klappen mit der Betreuung oder mit dem Lernen oder den Noten hab ich ja immernoch die Möglichkeit abzubrechen und es per Fernabi zu versuchen oder vielleicht sogar nächstes Jahr wenn meine Kleine in die Kita kommt.

Aber aufgeben werde ich glaube ich nicht...gestern müssen mir die Hormone ziemlich übel mitgespielt haben *g*

Ganz Liebe Grüße und Vielen Dank für die netten Antworten!

lg

Selly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Selly,

ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Und wenn wir Dir mal in irgendeiner Weise helfen können, lass es uns wissen. Und wenn es nur ein wenig "Motivation" ist.

Wäre schön, wenn Du uns hinterher hier berichten würdest, wie es aus gegangen ist.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Selly,

ich drücke dir die Daumen, dass es hinhaut. Ich würde es einfach bis zum Ende durchziehen, ich denke nicht, dass es total schiefgehen kann. (Kann mich da auch noch an mein Abi erinnern, und das war auch ohne Kind stressig... trotzdem geschafft!) :)

toi, toi, toi

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sonja & Markus,

Vielen Dank ihr Beiden, ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben!

Auf das Angebot mit der Motivation werde ich bestimmt zurückkommen müssen *g* und natürlich sage ich dann Bescheid ob es was geworden ist mit dem Abi '08 :)

Ich mache mich jetzt mal an meine Facharbeit..die will schließlich auch geschrieben werden!

Danke nochmal :)

Ganz Liebe Grüße

Selly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden