11 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebes Forum,

Ich habe mein Abitur (Technisches Gymnasium) und würde gerne bei der SGD oder ILS den Lehrgang Netzwerktechnik anfangen.

Würde zwar wegen dem Anerkennungsgrad lieber den "staatlich gepr. Informationselektroniker" absolvieren, dies wird aber wahrscheinlich nicht möglich sein, da ich keine abgeschlossene Berufsausbildung besitze. Oder gäbe es da dich eine Möglichkeit?

Nach dem Abitur habe ich ca. 6 - 12 Monate Praxis gesammelt und anschließend 4 Semester Informatik studiert, welches ich aber eher selten besucht habe. (Voraussichtlich beginne ich ab März konsequent ein Studium)

Nebenher habe ich zwar ein Gewerbe angemeldet aber Aktivitäten fanden nur vor dem Rechner statt, da ich noch nicht im Besitz eines Zertifikates bin.

1. Wäre es dennoch möglich staatlich geprüft zu werden. (Bsp. Staatlich geprüfter Informations- und Kommunikationstechniker)

2. Gäbe es finanzielle Förderungen, wenn man ein Lehrgang belegt?

Eine noch ganz andere Frage, für die, die sich mit den Lehrgängen bei der SGD auskennen. Es gibt Lehrgänge, bei denen zusätzlich: "geprüfter" oder "zertifizierte" dazusteht. Beim Lerngang Netzwerktechnik ist gar kein Zusatz vorhanden. Hat das ganze etwas zu bedeuten?

Für Eure Bemühungen bedanke ich mich im Voraus

Viele Grüße aus Stuttgart

Taner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Taner,

wenn die Kursbezeichnungen kein "IHK" oder "staatl. gepr." enthalten, kann man davon ausgehen, dass sowohl die Bezeichnungen "geprüfter" oder "zertifizierter" keinen großen Aussagewert haben. Dann ist es genauso als wenn sie fehlen würden. Die Inhalte der Kurse werden letztlich von niemandem, oder nur dem Institut selber überprüft, weshalb es nur einen institutsinternen Abschluss gibt.

Mir ist nicht bekannt, dass man einen staatl gepr. Abschluss auch ohne vorherige Ausbildung erlangen kann. Aber vielleicht können dir da ILS, SGD, usw. mehr Auskunft geben. Eine Förderung gibt es meines Wissens nur für Kurse, die mit einer offiziellen Prüfung enden in Form von Meister-BaföG. Meist geben die Ferninstitute aber einen Rabatt von 10%, wenn man danach fragt. Versuchen kannst du es ja.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

bevor Du evtl. Deine Energie für derartiges verschwendest, versuche doch lieber einen anerkannten Zertifikatskurs zu belegen? Ein bekannter von mir absolviert gerade einen Cisco Certified Network Associate - und das sogar kostenlos. Ich denke die Herstellerzertifikate sind durchaus ein sinnvolle Geschichte in der IT-Branche.

mfg

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Taner,

ich würde die Zeit jetzt konsequent für dein Studium nutzen. Wenn du schon vier Semester kaum anwesend warst, solltest du jetzt deine Zeit in dein Studium stecken. Bis März kannst du schon einiges vorlernen!

Wenn du unbedingt ein Zertifikat machen möchtest, kann ich mich der Empfehlung von Daniel anschließend. Der CCNA ist ein anerkanntes Zertifikat. Darüberhinaus gibt es noch Zertifikate von Microsoft und, wenn du eher für größere Firmen tätig sein möchtest, die ITIL Foundation Zertifizierung.

Ein Schein ist zwar eine mögliche Eintrittskarte aber oft möchte der Arbeitgeber berufliche Praxis sehen.

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Mir ist nicht bekannt, dass man einen staatl gepr. Abschluss auch ohne vorherige Ausbildung erlangen kann

Das werde ich am gleich telefonisch am Montag oder Dienstag klären.

Hab auch einwenig über "CCNA" gegoggelt und bin auf folgende Seiten gestoßen:

http://www.flane.de/ap/standalone/cert_details/-cert_other-5/ bzw.

http://www.globalknowledge.de/kurse__zertifizierungen/zertifizierungen/cisco/ccna.aspx

Das ist doch um einiges teurer. Klar, natürlich auch anerkannt und nicht so fraglich wie bei der SGD.

Ich müsste, bzw. sollte praktisch für CCNA 1-2 empfohlene Trainings ablegen, welche mit insgesamt ca. 3000 - 5000 Euro kosten.

Das werde ich mir wahrscheinlich nicht leisten können.

Viele Grüße

Taner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, jetzt muss ich doch nochmal nachhaken.

Da die empfohlenen Trainings ja relativ teuer sind: Würde es etwas bringen, wenn man dann einmal bei der SGD den Netzwerktechniker macht und dann ohne diese Training versucht das Zertifikat bei Cisco zu machen (Natürlich, falls erlaubt - Da steht ja nur empfohlen)

Hätte man da überhaupt Chancen die Prüfung zu bestehen, bzw. anhand von bestimmten Lektüren / Büchern einwenig nachzuholen.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube nicht, weil Cisco wohl schon speziell auf seine Produkte eingeht in der Prüfung, und weniger Allgemeinwissen abfragt. Das wiederum vermittelt der SGD-Kurs aber. Der SGD-Kurs wird sicher nicht schlecht sein, aber damit wirst du die Cisco-Prüfung wohl kaum bestehen können. Und wenn du schon selber aus Büchern lernen willst für die Prüfung, stellt sich natürlich die Frage, warum überhaupt den SGD-Kurs machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Taney,

warum möchtest du unbedingt diese Trainings machen?

Der CCNA ist einer der Grundscheine von Cisco. Mit Büchern und gebrauchten Routern und Switches von Cisco sowie "ein bisschen" Zeitaufwand wirst du die Prüfungen (Multiple Choice) bestehen.

Nach drei Jahren musst du dich jedoch wieder rezertifizieren, um deinen Status zu behalten.

Wo studierst du eigentlich? Einige FHs / UNIs bieten auch sehr preisgünstig oder gar kostenlose Zertifizierungen von Cisco & Microsoft an.

Grüße

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

die Frage, warum ich überhaupt einen SGD-Kurs machen will. Dann hätte ich zumindest offiziell eine Kleinigkeit in der Tasche und zum vorbereiten auf die Cisco-Prüfung. Natürlich könnte man auch "nur" von Büchern (Ohne die empfohlenen Trainings) lernen, aber für eine allgemeine Bildung in diesem Gebiet würde der SGD sicherlich gut tun. Vielleicht streng man sich dann auch mehr an, wenn Geld im Spiel ist und das Wissen später per Zertifikat ausgehändigt wird.

Vielen Dank auch für den Tipp von Matthias. Ich werde mal an der FH nachfragen, ob es diesbezüglich etwas gibt.

Bisher habe ich an der FH Aalen studiert, werde aber im Sommersemester zur FH Ulm wechseln. Ich frage am besten an beiden Schulen nach)

Geld kosten eigentlich nur die empfohlenen Trainings. Preise "nur" für die Prüfungen fand ich nirgends. Ist das dann komplett kostenlos oder gibt es da eine geringe Prüfungsgebühr?

Ah ja genau. Welche Bücher würdet Ihr mir für den CCNA Schein empfehlen? Bzw. MCSA- MCSE. (Ich merke gerade, man muss erst mehrere MCP-Prüfungen ablegen)

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Thema nicht allzu viel nerve und bedanke mich für Eure Bemühungen im Voraus.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann hätte ich zumindest offiziell eine Kleinigkeit in der Tasche und zum vorbereiten auf die Cisco-Prüfung.

Genau das ist ja das Problem. Wie 'offiziell' hast du denn was mit dem Kurs in der Tasche? Bist du dir bewusst, welche Art von Lehrgang das ist und was für einen Nachweis du damit erlangst?

...aber für eine allgemeine Bildung in diesem Gebiet würde der SGD sicherlich gut tun.

Das denke ich auch. Ist das denn ein Bereich, in dem du tätig sein willst? Du hast geschrieben, dass du ein Informatikstudium quasi nie besucht hast. Was studierst du ab nächsten Semester in Ulm?

Vielleicht streng man sich dann auch mehr an, wenn Geld im Spiel ist und das Wissen später per Zertifikat ausgehändigt wird.

Das hört sich dann doch eher so an, als ob du ein Motivationsproblem hast. Kleine Frage am Rande: Dein bisheriges (Informatik-)Studium hat doch auch ein bisschen Geld gekostet, oder irre mich? (In Ba-Wü muss man ja schon Studiengebühren zahlen, auch wenn es noch überschaubar ist.) Und doch bist du ja quasi nie hingegangen. Warum glaubst du also wird Geld dich bei diesem Kurs motivieren?

Versteh' mich nicht falsch, ich will dir den Kurs nicht schlecht reden. Aber die Frage ist doch: Ziehst du es tatsächlich durch, bringt er dir etwas und lohnt sich die Ausgabe?

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden