8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ist hier jemand dabei, der auch über ein Studium für Gesundheits- und Sozialwirtschaft in 2008 nachdenkt? Ich war im November bei der Infoveranstaltung in Hannover dabei und war davon recht überzeugt. Jetzt suche ich Leute denen es ähnlich geht, um mich auszutauschen...


1. Semester

Bachelor of Arts

-Gesundheitsmanagement-

HFH SZ Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich fang jetzt im Januar an der HFH an. SRH war mir zu teuer und der Aufbau gefällt mir bei der HFH auch besser.

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bambi,

da muss ich Dir Recht geben - zwischen HFH und FH Riedlingen liegen 120 Euro Unterschied im Monat! Was würdest Du an der HFH studieren? Als Alternative wäre BWL mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement. Das wäre auch eine Alternative für mich. Der Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement an der FH Riedlingen trifft zwar schon genau das was ich machen will (bin aus der Gesundheitsbranche) aber leider mit zwei Kompromissen: 1. Es gibt kein Studienzentrum in Hamburg - ich müsste immer nach Hannover fahren. 2. Die hohen Studiengebühren.

Ich muss auch zugeben, dass die HFH einer der besten Fernuniversitäten in Deutschland ist, mit über 6000 Studenten und den besseren Ruf in der Branche geniesst!

burgaz


1. Semester

Bachelor of Arts

-Gesundheitsmanagement-

HFH SZ Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Burgaz,

hast Du Dir den Studiengang Gesundheit- und Sozialmanagement bei der HFH schon angeschaut?

http://www.fern-fh.de/studiengaenge/gesundheits-sozialmanagement/index.php?PHPSESSID=f560826cae885d0b9abdd352a0e06093

vielleicht entspricht das aus Deinen Vorstellungen.

Ich selber studiere Wirtschaftsrecht, ab Januar im 3. Semester, bei der HFH und bin sehr mit der Organisation zufrieden.

Viele Grüße

Nurdan


Viele Grüße

Nurdan

-[6. Semester Wirtschaftsrecht LL. B., HFH - SZ Stuttgart]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Nurdan,

danke für Deinen Tip! Ja, den Studiengang hatte ich auch bereits auf Herz und Nieren geprüft. Nur leider legt Gesundheits- und Sozialmanagement seinen Schwerpunkt auf Sozialarbeit mit Migranten, Behinderten und Jugendliche. Bei mir geht es schon deutlich Richtung Krankenhausmanagement, weil ich aus dieser Sparte komme. Für ein kaufmännisches und betriebswirtschaftliches Studium im Gesundheitswesen kommt daher die HFH mit SZ Hamburg in Frage. Ich denke, dass die Wahl letzendlich auf BWL mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement fallen wird. Dir drücke ich die Daumen für Wirtschaftsrecht, dass Du gut voran kommst und Dein Studium in einer angemessenen Zeit abschließt!

Selam, Burgaz


1. Semester

Bachelor of Arts

-Gesundheitsmanagement-

HFH SZ Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Burgaz,

wie wäre es mit Betriebswirtschaft mit Zusatzzertifikat Gesundheitswesen an der Fernhochschule Wismar? Diesen Studiengang habe ich nun ausgewählt....Finde, dass er sehr interessant klingt...Kannst ihn dir ja mal anschauen.

http://www.wings.hs-wismar.de/de/fernstudium_diplom/betriebswirtschaft_gesundheitswesen1/inhalte/curriculum_studienverlauf1

Liebe Grüße,

Nevin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Nevin!

Klingt wirklich interessant - zumal es ein Diplomstudiengang ist! Ich habe mir Infomaterial bestellt...

Meine Anmeldung für BWL-Gesundheitsmanagement an der Hamburger Fern Hochschule (WS 2008) habe ich dennoch schon mal abgeschickt.

Wann fängst Du an der FH Wismar an?? Und warum hast Du Dich genau dafür entschieden - kommst Du aus dem Gesundheitswesen??

Grüße Burgaz


1. Semester

Bachelor of Arts

-Gesundheitsmanagement-

HFH SZ Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Burgaz,

ich fange im März mit dem Studium an. Eigentlich wollte ich an der FH Riedlingen studieren, weil ich nur Gutes gehört habe. Aber nachdem ich von beiden Hochschulen das angeforderte Infomaterial zugeschickt bekommen habe und diese mit meiner Teamleiterin durchgegangen bin, habe ich mich für Wismar entschieden, da es günstiger für mich ist. Und eigentlich unterscheiden sich die Studiengänge nicht wirklich sehr voneinander.

Ich bin in der Krankenkasse tätig und kann das für mein Weiterkommen sehr gut gebrauchen. Ohne Studium geht es ja nun nicht so einfach....

Ich wünsche dir viel Glück und noch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße,

Nevin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden