J.K.

Sonderstudiengang Wirtschaftsing.wesen für HTL'er

5 Beiträge in diesem Thema

Hey!

Ich komme aus Graz und werde vorraussichtlich zum Herbstsemester (01.07.2008) mit dem Studium Sonderstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen für HTL'er beginnen (in Klagenfurt).

Hat schon jemand Erfahrung mit diesem Studiengang und kann mir Infos geben, was z.B. die verschiedenen Schwerpunkte betrifft.

Ich habe zwar schon den Studienführer, der auf die einzelnen Fächer recht gut eingeht, aber gerade die Schwerpunkte haben eine zu knappe Beschreibung.

Außerdem wird in Klagenfurt anscheinend nur Unternehmensführung und Marketing/Vertrieb angeboten. D.h. sollte ich in Klagenfurt mein Studienzentrum haben, muß ich eines dieser beiden als Schwerpunkt nehmen? Mehr reizen (und gerade für den Job den ich habe) würde mich die Unternehmenslogistik.

Wie ist es mit der Präsenzzeit? Soviel ich gelesen habe sind es ca. 65 Stunden im Semester ist sie nicht Pflicht (aber natürlich gut für einen). Da ich doch 1,5 Stunden anreise habe, interessiert mich vor allem an wievielen Tagen im Semester diese stattfinden, da ich sie (wenn möglich) besuchen möchte. 1,5 Stunden ist nicht die Welt, aber 3 Monate Freitag und Samstag wären mir zuviel.

Wenn ich aber so Daumen mal Pi rechne: 64 Stunden im Semester, sagen wir 6 Stunden an einem Tag, sind Unterricht an ca. 12 Tagen, was soviel wie 1,5 Monate Freitag und Samstag wäre - das ist zum schaffen.

LG und Danke im vorhinein,

JK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich fange nun im Jänner mit diese Studiengang an, aber im Studienzentrum Hollabrunn. Die Präsenzzeiten sind nicht verpflichtend, sondern dienen zur Unterstützung der Studierenden. Die Anrechnungspraxis ist ausgezeichnet, ich konnte aufgrund von Vorstudien sofort im 2.Studiensemester beginnen. Soweit ich weis wird der Studiengang vom Diplom (256 ECTS) auf Bachelor (180 ECTS) umgestellt, wie dadurch die Studienzeit und die Kosten aussehen ist mir nicht bekannt.

Eine Alternative wüßte ich für Dich,

gerade für Dich als Steirer wäre das Programm der Fachhochschule Mittweida über das TTZ-Weiz interessant (www.ttz-weiz.at), Diplom FH mit 240 ECTS Punkten.

lG

schöne Weihnachten

Christopher

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich habe ebenfalls erfahren, dass es auf Bachelor umgestellt wird, was mir aber gar nicht so unrecht ist.

FH Mittweida ist zwar auch eine Möglichkeit, jedoch muß dort der Ing. Titel bereits vor antritt zum Studium erreicht werden und damit müßte ich noch 2 Jahre warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja ich habe ebenfalls erfahren, dass es auf Bachelor umgestellt wird, was mir aber gar nicht so unrecht ist.

FH Mittweida ist zwar auch eine Möglichkeit, jedoch muß dort der Ing. Titel bereits vor antritt zum Studium erreicht werden und damit müßte ich noch 2 Jahre warten.

Hi,

rede Dich mit Hr.Hofrat Friedrich vom TTZ-Weiz zusammen, der hat vielleicht eine Idee, ist sehr nett und konstruktiv.

Bei der HFH mußt Du dann wahrscheinlich ein Hauptpraktikum machen, wie das genau abläuft und wie hier die Anrechnungsmodalitäten ohne Ingenieurtitel genau sind kann ich Dir leider nicht sagen.

Jetzt noch eine abschließende Frage an Dich und an das Forum (einfach aus Interesse) wo siehst Du den Vorteil/Nachteil im Bachelor/Mastersystem.

Meiner Meinung nach ist die internationale Vergleichbarkeit dadurch wesentlich besser gegeben, wobei auch Bachelorabsolventen in Österreich die Möglichkeit gegeben werden müßte direkt zu promovieren, sonst dauert die Ausbildung endlos (Bachelor 3 Jahre, Master 1-2 Jahre, Doktor 3-6 Jahre). Früher nach AHSTG 66 hattest Du nach 4 Jahren Mindeststudiendauer den Doktor in der Hand, ohne Studienplan nur mit einer Dissertation. (manche mit Studienverkürzung auch nach 3 Jahren).

lG

Christopher


Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja es muß ein Hauptpraktikum abgeschlossen werden, jedoch zählt auch eine Berufsausübung die zur Verleihung des Ing. Titels führt. Damit also kein Problem.

Ich finde auch dass es durch die internationale Vergleichbarkeit bzw. der Anerkennung des Titels besser ist, da ich möglicherweise einige Jahre im Ausland tätig sein möchte.

Über den Doktor mach ich mir eigentlich keine Gedanken, da ich nicht vorhabe zu promovieren. Master nach Bachelor möglicherweise, aber das steht noch offen und dann vielleicht auch an einer Uni/FH nebenan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden