6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe mich nach meinem Realschulabschluss und dem Abitur gegen ein Studium und für eine Ausbildung entschieden.

Seit August mache ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung.

Ich finde die Ausbildung bisher etwas flach. Die Berufsschule ist einfach nur enttäuschend.

Ich möchte also neben meiner Ausbildung ein Studium beginnen. Nur welches?

Mit Mathe hatte ich immer meine Problemchen, da unser Lehrer nichts wirklich gut erklären konnte.

Informatik oder Wirtschafsinformatik? Und wo? Welche Fernuniversität ist die beste? Welche liegt in der nähe von Trier?

Was sind die Unterschiede zwischen Informatik und Wirtschafsinformatik?

Danke für eure Antworten. Ich wünsche euch ein frohes Fest.


/float

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich würde Dir empfehlen, erstmal Deine Ausbildung abzuschießen - teilweise ist dies auch notwendig, um ein Fernstudium beginnen zu können.

Informatik-Fernstudiengänge findest Du hier.

Wirtschaftsinformatik ist halt mehr BWL-lastig und "normale" Informatik technischer - um es ganz kurz zu sagen.

Am besten schaust Du Dir mal die Programme der einzelnen Hochschulen an. Dann wird das noch deutlicher.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte auf jedenfall während meiner Ausbildung ein Studium machen. Das ist sonst verschwendete Zeit.

Der Studiengang Angewandte Informatik ist interessant.


/float

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu welchem Studiengang würdet ihr mir denn raten? Gibt es Studiengänge die nicht empfehlenswert sind?


/float

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwerpunkte? Aufjedenfall keine Mathematik bis zum erbrechen :-)

Die kosten sind doch überall ziemlich gleich? ca. 300 Euro pro Monat Plus Seminarstunden.

Die PFFH bei Darmstadt scheint ganz Ok zu sein. Angewandte Informatik mit schwerpunkt Wirtschaftsinformatik fänd ich interessant.


/float

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo float,

wenn du mit Mathe auf Kriegsfuß stehst, ist vielleicht Informatik nicht der richtige Weg.

Ich kann dir nur von meinem Studium, Dipl. Wirtschaftsinformatik (FH), bei einem anderen Anbieter berichten. Viele Studenten beschäftigen sich, je nach Vorkenntnisse, ein halbes Jahr bis ein Jahr nur mit Mathematik, Statistik und theoretische Informatik.

Die BWLer bei uns haben zumindest keine theoretische Informatik und müssen auch nicht das größte Mathemodul belegen.

Zu Schaffen ist Mathe in jedem Fall aber wie schon geschrieben musst du dich mindestens ein halbes Jahr durchbeißen.

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden