Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
simon

Uni nach FH-Diplom?

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Weiß jemand, ob es möglich ist, nach einem FH-Diplom ein Uni Diplom zu machn, bzw. sich Credits der FH an der Uni anrechnen zu lassen?

Wie lange würde ein solches Aufbaustudium an ner Uni dann dauern?

Gruß Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Kann mir niemand diesbezüglich weiterhelfen?

Gibt es die Möglichkeit, nach dem FH-Diplom einen Master an einer staatlichen Uni zu machen?

Gruß Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simon,

es sollte für Dich kein Problem sein mit einem FH-Diplom ein Studium an einer Uni anzufangen. Meines Wissens erwirbt man mit einem FH-Diplom das allgemeine Abitur. Von Null anfangen ist also immer drin. Über die Anrechnung von Vorleistungen entscheidet die jeweilige Uni. Da musst Du Dich durchfragen.

Nur so nebenbei ...warum willst Du für den Master-Abschluss unbedingt zu einer Uni wechseln? Es gibt auch eine Reihe Fachhochschulen, die einen Aufbaustudiengang zum Master anbieten. Der Abschluss ist doch identisch.

Unabhängig von Uni oder FH habe ich vor einiger Zeit mal geschaut und von daher noch Zeiten von 1 Jahr plus Master-Thesis in Vollzeit bis zu max. 2 Jahren plus Master-Thesis als nebenberufliches Fernstudium in Erinnerung.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco!

Da ich aus Italien komme, und später wieder dort arbeiten möchte, habe ich mit nem Uni Diplom(oder MAster) Vorteile, da die Anerkennung von FH-Abschlüssen in Italien nicht ganz einfach ist.

Wird die Fernuni Hagen in Zukunft auch Masterstudiengänge anbieten?

Mit dem FH-Diplom wird eine Zulassung zu nem Uni-Masterstudiengang kein Problem sein, oder?

Gruß

Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Simon,

die FernUni Hagen bietet heute schon Masterstudiengänge an, ob da allerdings Deine gewünschte Studienrichtung dabei ist, kann ich so nicht sagen.

Ich hab' das mit der Uni aber immer noch nicht verstanden. Ein Masterabschluss ist in der Bologna(?)-Vereinbarung definiert worden. Damit stehen die Inhalte fest und es kann meiner Meinung nach keine Rolle spielen, wo der Abschluss gemacht wird. Es gibt keine Unterscheidung zwischen "Master" und "Master (FH)".

Die Studienhandbücher der FernUni Hagen sind recht aussagekräftig. Schau' Dich einfach mal auf deren Homepage um. Die Zulassungsvoraussetzungen stehen immer dabei.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Italien gibt es keine Fachhochschulen, sondern nur Universitäten.

Daher wird es schwieriger sein ein FH-Studium einzuordnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Genti,

ist ja o.k. das es in Italien keine FHs gibt. Ich verstehe trotzdem nicht, wieso ein international standardisierter Abschluss wie der Master von einer FH nicht anerkannt werden sollte. Mit den Abschlüssen wird doch eben angestrebt, dass diese durch vergleichbare Leistungen erreicht werden. Warum sollte ich so einen Abschluss (übertrieben dargestellt) nicht auch an einer Volkshochschule machen können? Der Inhalt der Ausbildung muss auch da den vorgegebenen Ansprüchen genügen.

Wenn heute schon darüber diskutiert wird, ob ein Master-Abschluss einer Uni generell mehr wert ist als der einer FH, dann halte ich die ganzen Bachelor/Master-Bestrebungen für unsinnig.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco,

Dieser Bologna-Prozess scheint nur eine Empfehlung zu sein.

Das wesentliche und außergewöhnliche Element dieses Prozesses besteht darin, dass es sich um eine freiwillige Annäherung der Hochschulsysteme Europas handelt und nicht um ein verbindliches Vertragswerk.

Dadurch bleibt es den einzelnen Staaten überlassen, die Verwirklichung des visionär angedachten europäischen Raumes für höhere Bildung auf die nationalen Gegebenheiten abzustimmen, anstatt sie auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zu beschränken

Gerade entdeckt.

Zumindest in Österreich wird weiter (FH) geben. Jetzt sollte man wissen, was man studiert, Bachelor(FH), Master(FH), Bachelor(Uni) oder Master(Uni)?

Die EU wird wohl nie einen gemeinsamen Nenner finden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ihr habt Recht! In Italien wird zwar auch auf das Bachelor/Master System umgestellt (teilweise schon geschehen) aber um eine Stelle im öffentlichen Dienst zu bekommen, ist es notwendig einen Uni-Abschluss vorzuweisen(zumindest bis jetzt). Ich glaube, dass sich da in Zukunft was tun wird, kann aber noch dauern und ein Risiko kann ich nicht eingehen.

Wiss ihr, ob man an ner Uni einen Master machen darf, wenn man ein BWL FH-Diplom hat?

Gruß Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simon,

mit den Randbedingungen Uni und berufsbegleitend gibt es eigentlich nur noch die FernUni Hagen.

Am besten schreibst Du eine Mail an deren Studienberatung. Die können Deine Fragen bestimmt leicht beantworten.

Viel Glück.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0