mbtechniker

Aufbaustudium auf Maschinenbautechniker

3 Beiträge in diesem Thema

Ich habe meinen Maschinenbautechniker an einer Technikerschule 2Jahre Vollzeit, 1995 - 1997 erworben.

Die Fern-fh.de bietet einen Sonderstudiengang Technik an, indem man

mit 4 Semestern seinen bachelor erreichen kann.

Mit folgenden Zulassungsvoraussetzungen:

"Ebenfalls zugelassen werden Absolventen ökonomischer Fachschulen aus der ehemaligen DDR, die durch den „Beschluss der Kultusministerkonferenz zur Feststellung der Gleichwertigkeit von Bildungsabschlüssen...vom 01./11. Oktober 1991“ erfasst worden sind"

Weiss jemand, ob ich, obwohl ich nicht aus der ehemaligen DDR komme und trotzdem in der Fallgruppe bin, das o.a. studieren kann ?

Wenn nicht wäre das ja keine Gleichstellung sondern eine Bevorteilung.

Der Maschinenbautechniker in 2 Jahre Vollzeit entspricht ja 4 Semestern, deshalb wäre es nur allzu richtig mit weiteren 2 Jahren max. zum Bachelor zu kommen.

Hat da jemand Erfahrungen ?

Grüsse

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich denke nicht das du mit dem Techniker für den Sonderstudiengang Technik zugelassen wirst. Ich bin selbst Techniker und bekomme aufgrund dessen 3 Module anerkannt.


Staatl. gepr. Techniker - Maschinentechnik

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) von der HFH (SZ München)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selten so gelacht!

Der Sonderstudiengang Technik ist ein Aufbaustudiengang für Dipl. BWLer oder so zum Wirtschaftsing. bzw. Bachelor of Eng. Mit dem Maschinenbautechniker musst Du ein ganz bodenständiges Studium machen.

Wenn Du die entsprechende Seite der HFH mal genauer lesen würdest, dann währe eventuell folgendser Passus aufgefallen:

"Der Sonderstudiengang Technik stellt eine studienorganisatorisch verkürzte Form des grundständigen Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen dar. Er bietet Hoch- und Fachhochschulabsolvent/innen sowie Absolvent/innen von Berufsakademien wirtschaftswissenschaftlicher Studienrichtungen die Möglichkeit, unter voller Anrechnung ihrer wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung berufsbegleitend den akademischen Grad

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

zu erwerben."

Ich gehe davon aus, daß hiermit Deine Frage beantwortet ist.

Gruß

Harald


Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden