jepp

Fachinformatiker mit Schwerpunkt in Anwendungstechnik (HAF)

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich möchte gerne eine Weiterbildung zum Fachinformatiker mit Schwerpunkt in Anwendungstechnik (HAF) bei der Hamburger Akademie belegen

Die Weiterbildung wird nicht hauptberuflich benötigt, sondern soll mir in meinen freiberuflichen Nebentätigkeit als sehr erfolgreicher Promi Webmaster und html sowie PHP und My SQL Coder mit geringen Grundkentnissen, weiteres Wissen vermitteln und eine gewisse Kompetenz gegenüber meinen Kunden bringen

Mir ist bestens bekannt das es eine Weiterbildung im Form eines Kurs ist wo zum Schluss einen mit dem Zeugnis der Hamburger Akademie bestätigt welches Wissen man sich angeeignt hat!

Auch ist die Weiterbildung zum Fachinformatiker mit Schwerpunkt Anwendungstechnik (HAF) bei der Hamburger Akademie in keiner Weise mit einer Ausbildung und Abschluss Weiterbildung zum Fachinformatiker mit Schwerpunkt Anwendungstechnik (IHK) vergleichbar

Für jemanden der sich beruflich damit bewirbt um eine Stelle als Fachinformatiker mit Schwerpunkt Anwendungstechnik, wird ausgelacht und wieder nach Hause geschickt.

Auch ist das Zeugnis und das vermittelte Wissen nicht schlecht, wenn man zb im technischen Bereich oder kaufmänischen bereich zb die Webseite einer Firma etc betreut so kann man mit dieser Weiterbildung ein paar Euro mehr versuchen in die Lohntüte zu bekommen ^^

Wie gesagt es kann als Zusatzqualifiktion für schon eine bestehende Ausbildung verwendet werden, aber nicht mehr

Meine Fragen bezüglich der Weiterbildung zum Fachinformatiker mit Schwerpunkt Anwendungstechnik HAF lauten:

1.) Darf ich mich mit den Zeugnis der Hamburger Akademie als "Fachinformatiker mit Schwerpunkt in Anwendungstechnik" nennen zb im Impressum:

Uli Mustermann

(Fachinformatiker mit schwerpunkt in Anwendungstechnik)

Im Musterweg 17

65382 Musterstadt

Und darf ich mich auch so verbal etc als Fachinformatiker mit schwerpunkt in Anwendungstechnik nennen?

Oder ist der Begriff Fachinformatiker mit schwerpunkt in Anwendungstechnik nur nach Abschlussprüfung bei der IHK erlaubt?

2.) was steht genau im Zeugnis drin, die Dinger so klein die kann im Prospekt nix richtig sehen, wer ja nix schlecht wenn hier jemand mal einen Screenhot vom Zeugnis des Fachinformatiker mit schwerpunkt in Anwendungstechnik (HAF) postet

3. Kann man den Wissen und den Abschluss des Zeugnis zum Fachinformatiker mit schwerpunkt in Anwendungstechnik HAF als externer Prüfling bei der IHK den IHK Abschluss nachholen, und in wie fern wie man da zugelassen wenn man Zeugnis hat!

Mir ist natürllich bestens bekannt das man einen Crash Kurz zur Vorbereitung auf die Abschluss Prüfung zum Fachinformatiker mit Schwerpunkt Anwendungstechnik vor der Prüfung belegen sollte, bloss stellt sich hier wieder die Frage reicht der Stoff von der Hamburger Akademie dafür aus um mithalten zu können? ^^

4. Die wichtigsten Programmierungstechniken hat die Hamburger Akademie natürlich wieder raus gelassen, nämlich PHP & My SQL, denn würden diese Programmiersprachen mit eingebunden sein in der Weiterbildung mit nur mehr als den Grundkentnissen, dann ist das Zeugnis und Wissen um etliches mehr Wert, das nämlich aus im Ausbildungsberuf als Fachinformatiker mit schwerpunkt in Anwendungstechnik mit Abschluss bei IHK keine PHP & My SQL Kentnisse im Programm praxis und theorie stehen!

Weil nämlich kaum jemand der den Ausbildungsberuf zum Fachinformatiker mit schwerpunkt in Anwendungstechnik gelernt und erfolgreich abgeschlossen hat Kentnisse in PHP und My SQl hat, dieses Wissen habe sich nämlich einige selber bei gebracht aufgrund der Programmierung in VB und Visual net

Die Wirtschaft aber händeringend perfekte Fachleute mit PHP und My SQl suchen da wäre es auch egal das nur das Zeugnis der Hamburger Akademie wäre ^^

Den der Fachidot ist der Programmierer und lernt von Anfang zu programmieren im gegensatz zum Informatik Studium wo man sich erst mal mit Algebra Co einige Semester rumschlagen muss ^^

Da wären wir auch schon beim Studium an der privaten FH in Darmstadt angelangt

Liebens gerne würde ich lieber ein Informatikstudium an der FH in Darmstadt absolvieren auch wenn das programmieren im eigentliche Sinne da nix im Vordergrund steht sondern Mathe und Co :D

Problem ist nur das ersterns ich schon 44 bin seit über 28 jahren aus Schule bin, das monatlich 289 Euro verlangt werden ^^ das wären in einen Semester ca. fast 1800 Euro löl frage sich nur wer das bezahlen soll mit den Risiko das die meisten haben, nämlich Hochschulprüfung nix zu schaffen und dann sind nach einen jahr nämlich schon an die 3600 Euro weg vom fenster :D

Würde der betrag bei ca. 100 Euro liegen oki da würde die FH in Darmstadt um etliches mehr haben an Stundenten.

Finanzieren kann man sich das Studium weder mit BAFÖG, noch mit Meister Bafäg oder sonstiges ^^

Mag der Betrag von mir aus gerechtet fertig sein aufgrund entsprechender Kosten, aber die Masse wird sich so ein Studium nix erlauben können, sondern nur gut verdiene Freiberufler, selbständige oder Studierende aus guten Hause

Und ob dieser Personenkreis dann tatsächlich zur FH nach Damstadt geht und nix die zur zeit noch billige UNI in Hagen bevorzugt, wo wo allerdings ein Teilzeitsudium an die 6 jahre dauern kann, ist ebenfalls fraglich

Also ich wollte eigentlich meinen Traum Informatik zu studieren erfüllen und die FH in darmstadt wäre dafür perfekt da man sofort anfangen kann es keine semesterferien gibt und man in wesentlich effiktiver sich das Studium modularer einteilen kann als an der UNI in Hagen und auch der Dipl Informatiker (FH) ist noch zu belegen, aber bei 250 Euro im Monat da muss bei weiten passen das ist mir mehr als dopplet zu hoch

Also werde ich mir überlegen was ich machen und auch noch der staatlich geprüfte Informatiker der angeboten ist beim DAA Technikum wäre eine perfekte Alternative um in den genuss eines staatlich anerkannten Titel zu kommen denn mit 109,00 Euro monatlich ist für die meisten finanzierbar und zum anderen sehr sinnvoll da hier zum Abschluss ein staatlich anerkannter Titel vorliegt, wenn auch die Jobaussichten dannach nicht gerade rosig sind

Ich hoffe ich bekommen reichlich Antworten auf meine Fragen, vor allem aber auf die Weiterbildung zum Fachinformatiker mit Schwerpunkt Anwendungstechnik (HAF)

Es wäre natürlich sehr sehr sehr nett von der privaten FH Darmstadt, wenn man mir, einen auf beiden Ohren hochgradig schwerhörigen - an taubheit grenzenden - Menschen mit den Studiengebühren zum Informatiker entgegen kommen würde, dann könnte ich meinen Traum verwirklichen und würde mich schon gestern einschreiben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Es wäre natürlich sehr sehr sehr nett von der privaten FH Darmstadt, wenn man mir, einen auf beiden Ohren hochgradig schwerhörigen - an taubheit grenzenden - Menschen mit den Studiengebühren zum Informatiker entgegen kommen würde, dann könnte ich meinen Traum verwirklichen und würde mich schon gestern einschreiben :D

Du hast doch sicher einen Schwerbehindertenausweis - ich würde zumindest bei der PFFH Darmstadt mal anfragen, was für ein Rabatt damit möglich ist. Ich könnte mir etwas in der Größenordnung von 10 Prozent vorstellen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja nürtlich habe ich einen Schwerbehindertenausweiss mit über 70 % aber die 10 % = 28,90 Euro machen die Summe von 289 kaum weniger, ist mir immer noch viel zu teuer :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Problem ist nur das ersterns ich schon 44 bin seit über 28 jahren aus Schule bin, das monatlich 289 Euro verlangt werden ^^ das wären in einen Semester ca. fast 1800 Euro löl frage sich nur wer das bezahlen soll mit den Risiko das die meisten haben, nämlich Hochschulprüfung nix zu schaffen und dann sind nach einen jahr nämlich schon an die 3600 Euro weg vom fenster :D

Würde der betrag bei ca. 100 Euro liegen oki da würde die FH in Darmstadt um etliches mehr haben an Stundenten.

Hi,

wenn dir 289,00 EUR zu viel sind und wenn du bei 100,00 EUR sofort einschlagen würdest, wären dann 189,00 EUR in Ordnung?

Meine Rechnung:

289,00 EUR monatliche Studiengebühren

- 10% Rabatt

- Steuerrückzahlung (Immer individuell)

---------------------------------------

Ergebnis vermutlich so um die 180,00 EUR

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden