4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und 34 Jahre alt. Ich habe 3 Kinder wovon der Kleinste 2 Jahre alt ist. Da die Familienphase bei uns ihrem Ende zugeht und ich wieder berufstätig werden möchte, bin ich zum dem Entschluss gekommen, mich auf jeden Fall beruflich zu verändern. Ich möchte mehr Verantwortung im Job und evtl. noch mal ein neues berufliches Feld. Immerhin werde ich wohl die nächsten 40 Jahre mit dieser Tätigkeit verbringen.

Ich wollte eigentlich immer etwas mit Computer machen und hatte mich als bereits junge Mutter ohne Ausbildung um ein Fachhochschulstudium als Informatik Assistentin bemüht. Leider wurden alle meine Versuche vom Arbeitsamt im Keim erstickt und ich wurde förmlich gezwungen eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation zu machen. Nach meiner Ausbildung/Umschulung habe ich fast 2 Jahre im Großhandel gearbeitet und bin dann noch mal in den Erziehungsurlaub gegangen. Das ist jetzt 7 Jahre her und ich habe 2 mal für je 5 Monaten in Form von Mini-Jobs in meiner Firma zwischen den Kindererziehungszeiten weitergearbeitet. Jetzt ist meine Frage: Würde das als Zulassungsvorraussetzung für ein Fachschulstudium reichen?

Bei der Europäischen Fernhochschule habe ich dazu folgendes gefunde (werde aber leider nicht schlau daraus)

Zugangsweg 3: Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung

Ohne Hochschulreife oder Fortbildungsprüfung gibt es ebenfalls eine Möglichkeit, zum Studium zugelassen zu werden:

Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und waren im Anschluss daran mindestens drei Jahre in einem Beruf tätig. Auf die Berufstätigkeit werden bis zu zwei Jahre Kindererziehung und Pflegetätigkeit angerechnet.

Sie nehmen zusätzlich an einer Eingangsprüfung teil, über die Ihre Studierfähigkeit festgestellt werden soll. Die Eingangsprüfung findet quasi im Rahmen Ihres Studiums statt und erstreckt sich über acht Monate:

Auch wenn Sie noch nicht direkt zum Studium zugelassen werden, erhalten Sie dasselbe Studienmaterial wie alle anderen Studierenden. Wenn Sie innerhalb der acht Monate die Studieneinheit „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“ sowie je eine Prüfung aus den Bereichen „Managementtechniken“, "Wissenschaftliches Arbeiten" und „English for Business“ erfolgreich absolvieren, haben Sie Ihre Eingangsprüfung automatisch bestanden. Damit sind Sie regulär zum Studium zugelassen und setzen dieses ohne Unterbrechung fort. Ihre bereits erbrachten Leistungen werden selbstverständlich angerechnet.

Wie ist die Eingangsprüfung zu verstehen? Kann mann dann nach 8 Monaten bei nicht bestandener Prüfung vom Studium ausgeschlossen werden?

Könnte ich noch immer Informatik studieren oder muss ich dafür einen anderen Weg wählen?

Ich wäre über eure Hilfe sehr dankbar, da mir schon der Kopf schwirrt vor lauter Anbietern und natürlich jeder der Beste ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

lass einfach mal von der EURO-FH prüfen, ob Du mit den Erziehungszeiten und den 2 Jahren Berufstätigkeit nicht die 3 Jahre erfüllt hast.

Mit der Eingangsprüfung ist es so, du mußt innerhalb eines bestimmten Zeitraums die Prüfungen schreiben, die du sowieso schreiben müßtest, wenn du schon "normal" eingeschrieben wärest. Diese Prüfungen mußt du bestehen (was ja die anderen Studenten auch müssen) und kannst dann das Studium fortsetzen. So habe ich es verstanden.

Möglicherweise kann man dann dasselbe anderswo nicht mehr studieren. Aber dazu kann dir jemand anderes bestimmt mehr dazu schreiben.

Grüße

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Wie Elke schon richtig gesagt hat, müssten deine Voraussetzungen für die Euro-FH ausreichen.

Das mit der Eingangsprüfung ist ebenfalls so, wie Elke beschrieben hat. Solltest du die Eingangsprüfung nicht bestehen, bist du nicht studientauglich und wirst vom Studium an der Euro-FH ausgeschlossen. Wenn du eine Prüfung 3x nicht bestehst, wirst du exmatrikuliert und kannst es nicht mehr studieren.

Aber bei Interesse an der Euro-FH schau dich doch einfach mal im Unterforum um. Da sind schon viele Fragen beantwortet.

glg

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Herzilein

Ich habe nicht alles was Du sagtest Verstanden (Hochschulstudium zur Informatik Assistentin? IMHO ein schulischer Ausbildungsberuf für Realschüler... ich glaube ich verstehe da was falsch.)

aber ich denke Du erfüllst die Vorraussetzungen die z.B. die AKAD sehen wollen.

2 Jahre Beruf + 2 Jahre Erziehung +10 Monate Jobben > 3 Jahre.

Zu der Erwähnten Euro-FH kommt auf jeden Fall auch die AKAD in Frage und sicher noch einige andere (Wismar?)

Gruß

Jörg

Hallo,

ich bin gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und 34 Jahre alt. Ich habe 3 Kinder wovon der Kleinste 2 Jahre alt ist. Da die Familienphase bei uns ihrem Ende zugeht und ich wieder berufstätig werden möchte, bin ich zum dem Entschluss gekommen, mich auf jeden Fall beruflich zu verändern. Ich möchte mehr Verantwortung im Job und evtl. noch mal ein neues berufliches Feld. Immerhin werde ich wohl die nächsten 40 Jahre mit dieser Tätigkeit verbringen.

Ich wollte eigentlich immer etwas mit Computer machen und hatte mich als bereits junge Mutter ohne Ausbildung um ein Fachhochschulstudium als Informatik Assistentin bemüht. Leider wurden alle meine Versuche vom Arbeitsamt im Keim erstickt und ich wurde förmlich gezwungen eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation zu machen. Nach meiner Ausbildung/Umschulung habe ich fast 2 Jahre im Großhandel gearbeitet und bin dann noch mal in den Erziehungsurlaub gegangen. Das ist jetzt 7 Jahre her und ich habe 2 mal für je 5 Monaten in Form von Mini-Jobs in meiner Firma zwischen den Kindererziehungszeiten weitergearbeitet. Jetzt ist meine Frage: Würde das als Zulassungsvorraussetzung für ein Fachschulstudium reichen?

Bei der Europäischen Fernhochschule habe ich dazu folgendes gefunde (werde aber leider nicht schlau daraus)

Zugangsweg 3: Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung

Ohne Hochschulreife oder Fortbildungsprüfung gibt es ebenfalls eine Möglichkeit, zum Studium zugelassen zu werden:

Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und waren im Anschluss daran mindestens drei Jahre in einem Beruf tätig. Auf die Berufstätigkeit werden bis zu zwei Jahre Kindererziehung und Pflegetätigkeit angerechnet.

Sie nehmen zusätzlich an einer Eingangsprüfung teil, über die Ihre Studierfähigkeit festgestellt werden soll. Die Eingangsprüfung findet quasi im Rahmen Ihres Studiums statt und erstreckt sich über acht Monate:

Auch wenn Sie noch nicht direkt zum Studium zugelassen werden, erhalten Sie dasselbe Studienmaterial wie alle anderen Studierenden. Wenn Sie innerhalb der acht Monate die Studieneinheit „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“ sowie je eine Prüfung aus den Bereichen „Managementtechniken“, "Wissenschaftliches Arbeiten" und „English for Business“ erfolgreich absolvieren, haben Sie Ihre Eingangsprüfung automatisch bestanden. Damit sind Sie regulär zum Studium zugelassen und setzen dieses ohne Unterbrechung fort. Ihre bereits erbrachten Leistungen werden selbstverständlich angerechnet.

Wie ist die Eingangsprüfung zu verstehen? Kann mann dann nach 8 Monaten bei nicht bestandener Prüfung vom Studium ausgeschlossen werden?

Könnte ich noch immer Informatik studieren oder muss ich dafür einen anderen Weg wählen?

Ich wäre über eure Hilfe sehr dankbar, da mir schon der Kopf schwirrt vor lauter Anbietern und natürlich jeder der Beste ist.


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden