12 Beiträge in diesem Thema

Nachdem mir durch eure Antworten die "Angst" vor der 8-monatigem Probefrist durch den Zugangsweg 3 genommen wurde habe ich mich entschieden das EBWL Studium im Sommer (habe da erst meine 3 Jahre Berufserfahrung) zu beginnen.

Um die Zeit bis dahin auch noch etwas sinnvoll zu nutzen habe ich mir vorgenommen schonmal etwas vorzulernen bzw. vor allem meine Rückstände aufzuholen.

Kann mir vll. jemand sagen was genau das Studium an mathematischen Kenntnissen (meine ganz große Schwäche) erfordert? Ich befürchte momentan bin ich gerade mal auf dem Stand eines Achtklässlers..

Könnt ihr mir vielleicht auch noch weitere Tipps geben wie sich ein ausgebildeter Industriekaufmann auf das EBWL Studium vorbereiten kann?

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Nolli,

ich überlege auch im Sommer mein Fernstudium EBWL zu beginnen. ich muss zwar eigentlich nicht warten, aber ich nehme mir die Zeit einfach um genau zu überlegen was ich will. Ich habe schon vor zwei Jahren überlegt, ob ich noch studieren soll oder nicht. Habe es aber dann wieder über den Haufen geworfen.

Jedoch immer wenn ich gefragt werde, ob ich nicht doch noch studieren möchte, denke ich erneut drüber nach. Jetzt hab ich mir gedacht, wenn ich immer wieder erneut drüber nachdenke sollte ich es vielleicht einfach machen.

Habe aber auch etwas größere Bedenken bei Mathe. Hatte Mathe Grundkurs und war da nie sonderlich gut. Der Mathetest auf der Euro-Fh Homepage war leicht, aber hab auch schon gelesen, dass dieser Test kein Maßstab ist.

Wo kommst du her? Vielleicht starten wir ja gemeinsam?

Liebe Grüße

Jane83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jane,

habe mich mittlerweile sicher (so denn nichts unvorhergesehenes passiert) entschlossen bei der Euro-FH anzufangen.

Meine Mathe-Bedenken habe ich zwar immernoch aber ich hab mir gesagt dass es daran nicht scheitern sollte. Mit etwas Hirn und vor allem Motivation (nicht meine Stärke zu Gymi-Zeiten) sollte man schließlich alles lernen können ;)

Ich komme aus der Suttgarter Region und starten werde ich dann vorraussichtlich im Juli oder August..

Grüße Nolli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nolli,

das ist schön. Ich komme aus dem Raum Köln und denke auch mit Fleiß, Einsatz und ein bisschen Verstand sollte es zu schaffen sein.

Ich hatte während meines Abis auch nicht die Super-Motivation, was sich aber dann in der Ausbildungszeit und später während der Fortbildung extrem geändert hat... War wesentlich motivierter.

Wenn ich anfange, dann im Mai.

Liebe Grüße

Christiane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na du hast immerhin dein Abi gemacht :)

Ich bin irgendwann auf ein Fremdsprachenkolleg gewechselt und habe anschließend eine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht.

Mit etwas mehr Einsatz zur richtigen Zeit hätte ich viel früher und wohl auch einfacher dort sein können wo ich nun hin will. Aber das sagt sich natürlich so einfach, im Nachhinein ist man immer schlauer..

Mir ging es aber auch wie dir. Mit zunehmendem Alter (und auch da sind wir gleich) habe ich alles viel ernsthafter angegangen. Anders wäre auch mein jetztiger Job nicht zu bewältigen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leider gibts es in bwl mehr mathelastige bzw logische fächer als man meinen sollte. auch wenn du die matheprüfung schaffst, wirst du noch noch oft logisch denken müssen. mathematiker sind in einem bwl studium meist klar im vorteil.

Ich würde mir vor allem ansehen, welche Fächer sonst noch mathelastig sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr!

wichtig ist denke ich, dass ihr Mathe gleich von anfang an richtig lernt. Der Stoff ist am Anfang recht einfach, wird dann aber gerade z.B. in VWL schwerer. Wer da nicht von Anfang an dabei bleibt hat seine Schwierigkeiten.

Wenn ihr was "üben" wollt, dann lernt einfach vorab Ableitungen, Maximas, Wendepunkte etc. Auflösen von Gleichungen, Variablen. Das ist so der Umriss dessen was ihr braucht.

Ganz liebe Grüße

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

toxique, kann man formelsammlung mitnehmen zur prüfung? wie siehts aus mit hilfsmitteln?

kann man den laptop mitnehmen? fänd ich super, excel macht da ja ne menge.

würdest du mir die unterlagen von "fortgeschritten vwl" irgendwie zukommen lassen? würde mir das gern mal ansehen, ob ich das verstehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum Selbststudium zu empfehlen sei die "Einführung in die Grundelemente der Mathematik" aus dem b+r Verlag..

Zum Thema Mathe und Euro-FH: Ich fand die mathematischen Elemente in den Skripten bisher durchwachsen. Zumindest habe ich mir selbige logischer und strukturierter erklärt vorgestellt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Catupiri,

Man kann und darf keine Formelsammlung zur Prüfung mit nehmen. Auch sind sonstige Hilfsmittel (bis auf einen Taschenrechner nichtprogrammierbar) nicht erlaubt. Somit auch keinen Laptop.

Unterlagen gebe ich grundsätzlich nicht raus. Ich weiß nicht, ob die Euro-FH damit einverstanden ist. Vielleicht meldest du dich da einfach mal bei der Euro-FH direkt.

Ganz liebe Grüße

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden