Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Belle

Frage zum Studiengang "Dipl.- Wirtschaftsjurist/in"

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Leute,

 

ich interessiere mich nach langem Vergleich mit anderen Fernstudien- Anbietern, nun sehr für den Studiengang "Dipl.- Wirtschaftsjurist/in".

 

Da ich - wie viele von Euch - mittlerweile auch aus dem regelmässigen "Lernen" heraus bin, frage ich mich allerdings, ob ich den Lernstoff tatsächlich neben dem Beruf bewältigen kann...?

Ich bin ein mässiger Lerner und muss mich wirklich hinsetzen und den Stoff pauken (am Fleiss soll´s allerdings nicht liegen) - ist es denn dann völlig abwegig, zu denken, ich kann das Studium nach der Regelstudienzeit abschliessen?

Hat vielleicht jemand von Euch Erfahrungen zu diesem Thema?

 

Wäre toll, wenn ich einige Antworten bekommen würde (und noch toller, wenn mir diese dann auch Mut machen :lol: )

 

Danke sehr,

 

lG

 

Belle :D

 

P.S. Finden eigentlich auch bei Diploma Semesterferien statt?

bearbeitet von Markus Jung
Überschrift

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

P.S. Finden eigentlich auch bei Diploma Semesterferien statt?

... als Fernstudent hast du weder Ferien noch Wochenenden, sondern studierst das ganze Jahr hindurch - oder zumindest fast.

Wenn du dazu bereit bist (so 15-20 Stunden die Woche solltest du schon einplanen) stehen die Chancen recht gut.

Viele Grüße

Markus

bearbeitet von Markus Jung
Ungültigen Link entfernt.

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

danke vielmals für Deinen Link- also wenn´s nach dem Testergebnis geht, bin ich ABSOLUT geeignet zum Fernstudium 8)

Und ja, ich bin bereit 15- 20 Std./Wo. für meine geistige Weiterbildung aufzubringen - auch ohne Semesterferien :oops: ... hätte ja sein können, dass die Fernstudien- Anbieter (und Dozenten) auch so etwas wie "Urlaubszeiten" in Anspruch nehmen und man demnach auch irgendwie an diese Urlaubszeiten gebunden wäre...

Danke nochmal,

lG

Belle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch ein wort zu den sog. semesterferien. auch bei diploma versucht man, sich nach der hauptferienzeit zu richten und in dieser zeit finden dann samstags keine vorlesungen statt.

das führt dann wieder dazu, daß man andererseits 3-4 samstage hintereinander unterricht hat. im endeffekt werden 10-12 samstage pro semester eingeplant.

fazit: der sommer ist frei, man kann seinen urlaub gut planen. leider stehen die präsenztermine nicht früh fest, aber eine grobe planung ist möglich. die klausurtermine standen übrigens im dezember fest für das ganze jahr. das dürfte auch irgendwie wichtiger sein.

zu den 15-20 stunden pro woche muß ich auch mal was loswerden:

also, ich schaffe es NICHT, jede woche so viel zu lernen. ich rechne dabei die reine lernzeit netto und nicht das drumherum wie ordner sortieren, emails an andere schreiben, lösungen recherchieren....

bislang hat es allerdings auch so gereicht.

um nicht ganz abzurutschen habe ich einen "stundenplan" und trage dort pro lernstunde ein kreuzchen ein. fehlstunden am ende der woche (ziel liegt bei 18 stunden) werden mit geldstrafen belegt, das klappt einigermaßen und ich habe wenigstens einen überblick.

...und das sparschwein hat regelmäßig futter...

lg, karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zu den 15-20 stunden pro woche muß ich auch mal was loswerden:

also, ich schaffe es NICHT, jede woche so viel zu lernen. ich rechne dabei die reine lernzeit netto

Also wenn ich die 15-20 Stunden nenne, ist das für mich die "Beschäftigungszeit mit dem Studium", also alle Tätigkeiten, die damit im Zusammenhand stehen, auch sortieren/organisieren, Mails schreiben, im Internet nach Infos suchen etc. Die Netto-Lernzeit wäre bei mir auch deutlich geringer gewesen und auch so bin ich nicht jede Woche auf 15 Stunden gekommen. Aber da es in Klausurwochen auch locker mal 30-40 geworden sind, gleicht sich das dann wieder aus.

Einen Plan zu machen, halte ich auch für ganz wichtig. Bei mir war es ein Wochenplan, in dem ich mir Soll-Zeiten für jeden Tag eingetragen habe und außerdem Lernziele für die Woche (z.B. Mathe-Heft drei zu Ende durcharbeiten etc.). Die Lernzeiten jeder Woche habe ich dann für eine kleine Lern-Statistik in eine Excel-Tabelle eingetragen, so dass ich immer einen Überblick hatte.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Karin,

hallo Markus,

vielen Dank für Eure Tipp´s. Also, ich habe mir alles nochmal genau überlegt und tendiere wirklich eher zu einem Fernstudium bei Diploma - im Vergleich zur FOM ist man nämlich etwas flexibler (kein Abendunterricht), mal abgesehen von dem Preisunterschied der Studiengebühren... denn die Abschlüsse sind jawohl ohnehin gleichwertig (Dipl./ FH), oder wie sehe ich das?

Ich werde mich nun für ein Beratungsgespräch bei der Diploma in München anmelden und dann weitersehen...

Wenn alles gut geht, werde ich hoffentlich im WS 05 das Studium beginnen und mich natürlich weiterhin in diesem sehr netten + informativen Forum herumtreiben :wink:

Vielleicht kann ich zur Abwechslung auch mal meine eigenen Erfahrungen zum Besten geben...

Macht´s gut,

lG

Belle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi belle,

fang doch gleich noch zum ss05 an, im ersten semester ist eh nix los und es werden keine klausuren geschrieben. dann sparst du ein halbes jahr zeit!

du steigst in das laufende semester ein und den stoff kann man durchaus nachholen, habe ich auch gemacht (bwl allerdings)

lg, karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Karin,

das ist wirklich eine hervorragende Idee - wenn es möglich ist, ziehe ich den Studienbeginn tatsächlich um ein Semester vor.

Ich frage gleich mal bei Diploma nach...

Danke für den Hinweis :D

LG,

Belle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Belle!!

Auch ich bin Studentin der Diplom im Fach Wirtschaftsrecht. Wie Dir bereits Karin empfohlen hat habe auch ich ein semester früher al geplant bei der Diploma angefangen. Da im ersten Semester keien klausuren anstehen ist das echt zu meistern. Kann Dich nur ermutigen es zu probieren. Ich habe es bisher noch nicht bereut( bin aber auch noch im 1. Semester)

Liebe Grüße!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Diploma- Studi´s,

nun habe ich die Immatrikulationsunterlagen vorliegen und könnte mich daher auch noch zum SS05 einschreiben. :)

Der Semesterbegin ist am 01.04.05, Präsenzvorlesungsbeginn in MUC dann am 07.05.05 - und hier liegt mein kleines Problem:

Ich bin am 07.05. noch im Urlaub (war schon lange geplant) und würde den 1. Termin dann also verpassen.

Da viele von Euch allerdings bereits in ein laufendes 1. Semester eingestiegen sind, gehe ich einmal davon aus, dass es nicht ganz so tragisch ist, den 1. Termin zu verpassen, oder? :oops:

Ist vielleicht irgend jemand unter Euch der zum SS05 ebenfalls ein Diploma-Fernstudium WiRecht in MUC beginnen möchte?

Wäre nett, wenn sich einige Leute dazu melden würden...

Macht´s gut und bis bald,

lG

Belle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0