6 Beiträge in diesem Thema

Hallo und guten Tag.

Ich habe da eine Frage zu dem Studienbrief:

Allg. Betriebswirtschaftslehre / Rechnungswesen

Produktionsfaktoren/ Betriebliche Prozesse und Funktionsbereiche(1)

Prof.Dr.sc.oec.Dr.päd.Wolfgang Göhler

und Konsorten

Auflage 2004

Seite 25 unten

Absatz Invention

Im letzten Satz heißt es da plötzlich:

Der Innovationsbegriff wird auch........

Sollte da nicht Invention stehen?

Ist dieser Satz jetzt nur falsch gesetzt, sprich sollte er durch eine Leerzeile getrennt sein oder steht da wirklich das falsche Wort?

Ein paar Seiten davor hat ja ebenfalls der Fehlerteufel zugeschlagen.

( Da heißt es plötzlich: Sachinvestionen, Finanzinvestionen und immaterielle Investionen)

Da diese SB ja in mehreren Studiengängen genutzt werden, denke ich mir, das hier einige mir weiterhelfen können.

Gedankt im Vorraus und bis neulich

Nachteule


Der Gedanke, der nicht gefährlich ist, ist gar nicht wert, gedacht zu werden.

Student HFH, Pflegemanagement 8.Sem., SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Nachteule

Ich muss jetzt erst mal bei dir nachfragen, ob sich auch bei dir der Fehlerteufel eingeschlichen hat.

Ein paar Seiten davor hat ja ebenfalls der Fehlerteufel zugeschlagen.

( Da heißt es plötzlich: Sachinvestionen, Finanzinvestionen und immaterielle Investionen)

Du meinst doch sicherlich ...investitionen, oder?

Schreib den Satz

Im letzten Satz heißt es da plötzlich:

Der Innovationsbegriff wird auch........

bitte mal vollständig aus. Ich hab die SBs akt. nicht griffbereit, aber oft ergibt sich die Lösung aus dem Sinn des Satzes.

Ansonsten sind Fehlerteufel immer mal wieder vorhanden - liegt in der Natur der Sache - und werden, wenn es sich um größere Patzer handelt, durch sog. Errata (zu finden im WebCampus unter "Materialien") ersetzt/ergänzt.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nachteule,

ich kann gerne mal bei mir nachsehen.

Allerdings denke ich auch das hier falsche Fehler stehen :)

Invetion (=Erfindung) würde gut zur Innovation passen.

Eine Investition ist wieder ein ganz anderes Thema (gerade im Sachverhalt materielle und immaterielle Investitionen wäre das wieder Sinnvoll)

Ich melde mich dann nochmal wenn ich nachgeschlagen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi nochmal,

da muss ich Dich leider an einen PM-Studenten verweisen. Der Studienbrief ABWL SB3 bei Bachelor BWL sieht leider ganz anders aus und hat nichts mit Deinem Thema zu tun.

mfg

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Nachteule,

auf Seite 18 hat der Lektor wohl was überlesen....

Zu dem Innovation/Invention:

ich denke da wäre, rein didaktisch, eine Leerzeile gut gewesen.

Meiner Meinung nach soll es schon Innovation heißen.

"Der Innovationsbegriff wird auch für organisatorische, soziale oder rechtliche NEUERUNGEN verwendet."

Im Kästchen obendrüber wird erklärt, dass eine Innovation eine Erneuerung/Neurerung ist...also würde Innovation passen....

Hoffe ich liege nicht ganz falsch...

Grüße vom Erstsemester aus Saarbrücken .-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

ich habe auch ein Fehlerchen und einen Fehler entdeckt.

(SB 2, glaub ich) Naja, dass dipositiv eigentlich dispositiv heißen soll, wird einem schon mit der Zeit klar. Nur blöd, dass es es ausgerechnet in der Definition 2mal falsch geschrieben wird :rolleyes: Dachte mir anfangs noch, dass ich das ja noch nie gehört habe....

Der zweite Fehler ist (auch SB3), wenn es um den Weg zum Patent geht. Im Schaubild wird da die Zeit, in der der Arbeitgeber über die Nutzung des Patents nachdenken kann mit 4 Monaten bezeichnet - also über die Zeit zur Inanspruchnahme, was laut Wikipedia richtig ist. Im erklärenden Text allerdings steht dann 4 Wochen.

@ Nachteule

tatsächlich verwirrend der letzte Satz, da hier die Benutzung des Innovationsbegriffes im Absatz der Inventionen beschrieben wird.

Da kommt es auch nicht raus, dass hier eine Differenzierung stattfinden soll.

D.h. wir müssten die Quelle aufsuchen ;-)

(Vgl. BROCKHOFF 1992, S. 28)

Viele Grüße


1. Semester Pflegemanagement

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden