Markus Jung

Fachwirt für Wellness- und Beauty IHK in Kürze bei aesthetic+cosmetic

5 Beiträge in diesem Thema

Noch im Frühjahr 2008 möchte der Anbieter aesthetic + cosmetic gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee die Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in anbieten.

Der Lehrgang wird Betriebswirtschafts- und Managementkenntnisse mit Themen aus den Bereichen Ernährung, Wellness-Anwendung, Fitness und Entspannung kombinieren.

Der Kurs wird über 14 Monate gehen und enthält auch 20 Präsenztage.

Die Kosten betragen 4.350 Euro plus Prüfungsgebühr in Höhe von circa 430 Euro.

Mehr Infos und ein Anmeldeformular gibt es in diesem PDF-Dokument.

bearbeitet von Markus Jung

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Vor ein paar Tagen bin ich auf den Studiengang Fachwirtin für Wellness und Beauty aufmerksam geworden. Zur Zeit studiere ich BWL 2.Semester an der Universität Düsseldorf, was mir aber nicht so wirklich gefällt :-(

Ich wollte nach dem Studium sowieso in die Richtung Wellness, Beauty, Kosmetik und da hat mir die Kombination aus BWL und Wellness gut gefallen.

Kann mir jemand sagen, wie die Chancen nach so einer Ausbildung oder - da es diesen in der Form noch nicht so lange gibt- nach ähnlichen Ausbildungen auf einen Arbeitsplatz sind?

Oder kennt Ihr in der Region NRW andere gute Studiengänge mit der Ausrichtung auf Wellnessmanagement mit IHK-Zertifikat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du die Zulassungsvoraussetzungen gelesen? Du benötigst eine abgeschlossene Ausbildung! Hast du das schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Elfin,

hast Du Dir vllt. auch mal überlegt den Studiengang bzw. die Hochschule zu wechseln (eine FH ist z.B. deutlich weniger theoretisch).

Ich pers. würde auf jeden Fall kein Studium abbrechen um eine IHK Weiterbildung anzufangen (wie auch immer die Zugangsvoraussetzungen sind). Eine Qualifikation in diesem Bereich ist nach einem Abschluss sicher auch möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, die Zugangsvoraussetzung erfülle ich allemal. Ich habe schon eine abgeschlossene Ausbildung, sowie die einjährige Berufserfahrung im Wellnessbereich ( zur Info, ich bin 24J. jung) Ich denke mal das wäre kein Problem :D

Zu Chllie: Die Hochschule zu wechseln habe ich noch nicht in Betracht gezogen.

Ich werde mich da mal informieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden