12 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

wie ich nun erfahren habe, kann man mit dem Abschluss Betriebswirt auch nach 2 jähriger Berufserfahrung seinen Steuerberater machen.

Nun meine Frage:

Muss man dafür sich im Studium an der Diploma für den Schwerpunkt Steuern und Revision einschreiben oder geht das auch mit dem Schwerpunkt europäische BW.

Danke Leute für eure Mühe:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ist Europäische BWL bei DIPLOMA sehr schwer? Worauf kommt es besonders an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut meines Klausurplanes schreibt man eine große Englisch (Buisness) klausur!

Die anderen Klausuren beziehen sich auf internationales Recht und internationale

Wirtschaftsbeziehungen-alles in allem ein Level zwei schwieriger wie "normale" BW.

Ich hab mein Vordiplom an einer staatl. Uni bereits absolviert und dort ist der weitere Verlauf der BW nicht mit der der Euro BW zu vergleichen!:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uiihh, danke! Dann wird es sicher nicht einfach, nach dem staatl. anerk. Betriebswirt direkt ins Hauptstudium einzusteigen. Wird diese Englischklausur im Hauptstudium geschrieben? Und was ist mit Statistik? Sorry, dass ich vom Ursprungsthema im Thread abgewichen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Statistik musst du im Grundstudium schreiben,also innerhalb der ersten 4 Klausuren.

Mit Vordiplom wirst du (so ist es mal bei mir) direkt ins 5 Sem. eingestuft. Schreibst dann noch ca. 6 Klausuren, eine mündliche und eine Hausarbeit! danach noch die Diplomarbeit!

Hast du schon irgendwelche Prüfungen staatlich abgelegt und willst jetzt wechseln oder wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

upps ich meine innerhalb der ersten 4 Semester..........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, es geht darum, nach dem beendeten, also mit den staatl. Prüfungen abgeschlossenen, staatl. anerkannten Betriebswirt direkt ins Hauptstudium einzusteigen. Der Betriebswirt wird in einer 2jährigen Vollzeitweiterbildung erworben. Vielen Dank für die Auskünfte übrigens :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nicht der Studiengang, sondern die Zulassungsvoraussetzungen der jeweiligen Steuerberaterkammer entscheiden darüber.

Gem. Bundessteuerberaterkammer (www.bstbk.de; dort die Rubrik "Wie werde ich...")

ist das z. B. ein 8semestriges wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium, danach 2 Jahre Praxis mit mind. 16 Wochenstunden.

Der Schwerpunkt ist für das Steuerberaterexamen egal, denn im Steuerberaterexamen sind 3 Klausurleistungen zu erbringen. Wer also, egal mit welchem Schwerpunkt, die Fachkenntnisse und sonst. Voraussetzungen mitbringt, kann nach bestandenem Examen Steuerberater werden.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

danke für die Information. So wie ich das in einigen Berichten schon gelesen habe, bist du im Personalbereich tätig.

Um die 2 bzw. 3 Jahre Berufspraxis zusammen zu bekommen, ist es da nicht von Vorteil, einen Schwerpunkt in Sachen Steuern zu haben oder gar ein rechtswissenschaftliches Studium?

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden