zoomi

Suche günstiges schnelles BA Studium Engineering (Automatisierungstechniker)

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin Meister der Elektrotechnik und Fachtechniker für Steuerungs- und Automatisierungstechnik.

Ich habe mir den Inhalt des BA Studiums bereits bei einen Bekannten, dem ich Nachhilfe gab, angesehen und kann ihn schon im ganzen erfüllen.

Nun geht er auf MA, dort ist sehr vieles Interessant und vieles auch ganz neues für mich.

Ich würde gerne nebenbei sehr schnell und günstig einen BA erhalten um auf ein Vollzeit MA Studieren zu können.

Würde mich auf Hinweise und Hilfe von euch freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Einziger mir bekannter Anbieter für Automatisierungstechnik im Fernstudium ist die PFFH Darmstadt. Die ist, als privater Anbieter, nicht direkt billig. Schnell kann es wahrscheinlich schon gehen, weiß nicht, ob es eine Mindeststudiendauer gibt, aber jedenfalls kann man es beschleunigen. So wie Du es sagst, bleibt Dir nur, zur PFFH zu gehen, den Preis zu zahlen und dann im ersten Semester alle Klausuren zu schreiben (sollte ja dann kein Problem sein) bzw. in der minimal vorgeschriebenen Semesterzahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Schlagworte "schnell und nebenbei" sind nicht gerade typisch in Verbindung mit einem Studium. Geht man von einem Bachelor in Vollzeit an einer Präsenzuni aus, sind mind. 6 Semester, also 3 Jahre, einzuplanen. Als Teilzeitstudium solltest Du eher 8-9 Semester einplanen. Natürlich kann man was Vorziehen. Hochbegabte sollen es auch schon unter der Regelstudienzeit geschafft haben, aber der Normalfall ist eher, dass die Regelstudienzeit überschritten wird. Nur Du selbst kannst beurteilen, in welche Gruppe Du fällst. Aber gerade in dem von Dir angepeilten Bereich halte ich eine Unterschreitung der Regelstudienzeit für sehr unwahrscheinlich.

Wünsch Dir viel Erfolg ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, danke für eure Antworten schon mal.

Jedoch ich bin doch Meister und Fachtechniker.

Gelernt habe ich mal Telekommunikationstechniker.

Den Stoff des BA sollte ich eigentlich aus dem FF beherrschen.

Ich bilde auch Lehrlinge aus, hatte schon BA Studenten und Jungingenieure zur Ausbildung dabei. Auch zwei bei ihrer Dr. Arbeit einiges erklärt und bisschen unter die Arme gegriffen.

Seit 14 Jahren bin ich immer auf den neusten Stand der Automatisieungstechnik. Es gibt da momentan nichts neues oder altes was man mir beibringen könnte.

Ich sehe den BA ja eher wie eine sehr theoretisch bezogene Lehre.

Ansich ist es sehr schade, dass mir das diekte Masterstudium versagt bleibt.

Im Master gibt es vieles neues und tolles. Den Stoff würde ich gerne lernen. Ohh so viel schönes neues :o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, Du scheinst viel praktische Erfahrung zu haben. In der Regel nützt die praktische Erfahrung wenig für ein Studium (umgekehrt umgekehrt). Ausbildungsinhalte haben meist wenig mit einem Studium gemeinsam. Ich erinnere mich an einen Kommilitonen, der dachte mit einer Bankausbildung den Themenschwerpunkt Bankbetriebslehre mit Links abzuhaken ...

Ein Studium ist tiefgehender, deutlich umfangreicher und eher auf wissenschaftlichem Niveau anzusiedeln. Vielleicht schaffst Du es, aufgrund Deiner Erfahrung einige Fächer anzurechnen, um auf diesem Wege das Studium zu verkürzen, aber allzuviel Hoffnung würde ich mir nicht machen. Der Ausbildungsweg Elektriker/Techniker - Studium Elektrotechnik --> Dipl.Ing. / B.Eng ist keineswegs ungewöhnlich. Wenn dort viel angerechnet werden würde, wäre die Daseinsberechtigung eines Studiums dahin.

Ich vermute, dass alleine der Umfang einzelner Fächer das Parallelschreiben bzw. Vorziehen vieler Klausuren sehr sehr schwierig macht. Möchtest Du E-Technik oder rein Automatisierungstechnik studieren ? Wie sieht es bei Dir mit Mathe aus ? Themen wie Differentialrechnung, aber insbesondere Integralrechnung und der Umgang mit komplexen Zahlen sollten vor allem bei E-Technik keine Fremdworte sein.

Es gibt da momentan nichts neues oder altes was man mir beibringen könnte.
Das ist eine ziemlich gewagte These, die ich selbst einem Professor eines Fachgebiets nicht ohne weiteres abnehmen würde und ich würde mich wundern, wenn Professoren so etwas behaupten (abgesehen von einem Prof. für Gerschichte ;-)). Aber gut, vielleicht irre ich. Mit Automatisierungstechnik hatte ich bislang nicht viel zu tun.

Was meinst Du denn überhaupt mit "schnell und nebenbei" ? Wieviele Semester möchtest Du abkürzen und welche Zeit kannst Du fürs Lernen pro Woche opfern ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei der pffh gibt es soweit ich weis keine Mindestdauer.

Ich denke auch das du dich da überschätzt, aber kannst es ja mal ausprobieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal was gehört das es einer den BA der PFFH mit guten Noten in 1,5 Jahren geschafft hat .. machbar ist alles, ich bin schon froh, wenn ich es in der regel Studienzeit schaffe ... trotz Fachabi und Technikerausbildung.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ok, Du scheinst viel praktische Erfahrung zu haben. In der Regel nützt die praktische Erfahrung wenig für ein Studium (umgekehrt umgekehrt). Ausbildungsinhalte haben meist wenig mit einem Studium gemeinsam. Ich erinnere mich an einen Kommilitonen, der dachte mit einer Bankausbildung den Themenschwerpunkt Bankbetriebslehre mit Links abzuhaken ...

Ein Studium ist tiefgehender, deutlich umfangreicher und eher auf wissenschaftlichem Niveau anzusiedeln. Vielleicht schaffst Du es, aufgrund Deiner Erfahrung einige Fächer anzurechnen, um auf diesem Wege das Studium zu verkürzen, aber allzuviel Hoffnung würde ich mir nicht machen. Der Ausbildungsweg Elektriker/Techniker - Studium Elektrotechnik --> Dipl.Ing. / B.Eng ist keineswegs ungewöhnlich. Wenn dort viel angerechnet werden würde, wäre die Daseinsberechtigung eines Studiums dahin.

Ich vermute, dass alleine der Umfang einzelner Fächer das Parallelschreiben bzw. Vorziehen vieler Klausuren sehr sehr schwierig macht. Möchtest Du E-Technik oder rein Automatisierungstechnik studieren ? Wie sieht es bei Dir mit Mathe aus ? Themen wie Differentialrechnung, aber insbesondere Integralrechnung und der Umgang mit komplexen Zahlen sollten vor allem bei E-Technik keine Fremdworte sein.

Das ist eine ziemlich gewagte These, die ich selbst einem Professor eines Fachgebiets nicht ohne weiteres abnehmen würde und ich würde mich wundern, wenn Professoren so etwas behaupten (abgesehen von einem Prof. für Gerschichte ;-)). Aber gut, vielleicht irre ich. Mit Automatisierungstechnik hatte ich bislang nicht viel zu tun.

Was meinst Du denn überhaupt mit "schnell und nebenbei" ? Wieviele Semester möchtest Du abkürzen und welche Zeit kannst Du fürs Lernen pro Woche opfern ?

Hallo, Danke für deine Antwort.

Mathe und Physik war ich immer schon sehr spitze. Mir hapert es früher dafür in Deutsch leider sehr. Der Unterscheid beim Studium ist dass die Berechnungen udn Fromeln anders lauten. Bei meinen Kumpel gab es ein riesen Tramram um einen bestimmten Vektor. Bei mir hies das gleiche bisher einfach Energieeffizienzberechnung. Aus der Elektrotechnik sollte ich alle Formeln auswendig kennen. Auch einiges in der Wikipedia zu diesen Thema ist von mir verfasst worden.

In den moementanen Stuidenplänen des BA ist wirklich nichts neues für mich enthalten, dafür beim Master sehr viel.

Entschuldigung dass es sich etwas überheblich anhörte. Ich beschäftige mich seit meinen 9. Lebensjahr mit der Thematik der automatisierungstechnik, seit über 15 Jahren nun beruflich. Jetzt bin ich 34 Jahre alt. Bei vielen Sachen gibt es nur eine Physik, zum Beispiel bei elektromagnetischen Wellen und Kapazitäten, sowoe der Halbleitertechnik wird sich in den nächsten 20 Jahren sicher nichts Grossartig ändern.

Entweder jemand versteht es oder man versteht es nicht.

Bisher wusste ich mich immer gut in diesen Thema einzuschetzen.

Bedenke das ein BA Student wie ein Lehrling anzusehen ist. Der fängt bei 0 an.

Mir geht es darum das es beim Masterstudium wirklich tolles zum Lernen und neues gibt.

Mir ist klar das ich für das Studium viele Hausarbeiten und Referate schreiben muss.

Ich habe vorhin gesehen das ein ppfh Studium über 12000 Euro kostet o_O

Das ist fast so viel wie für einen Meister o_O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das klingt doch wirklich nach guten Voraussetzungen. Eine Vorliebe für Mathe und Physik ist in diesem Bereich doch sicherlich viel mehr wert als für deutsch ! Versuch es doch einfach und halte uns auf dem Laufenden ! Echt schwierig wird vermutlich, den Preis niedrig zu halten bzw. überhaupt zu senken. Meines Wissens sinkt selbst bei einer Vertkürzung der Studiendauer der Preis nicht. Aber das musst Du bei der Institution Deiner Wahl in Erfahrung bringen. Vielleicht ist auch eine Präsenzuni für Dich eine Alternative. Wenn Du das Wissen hast, kannst Du Dir die Vorlesungen eventuell auch schenken.

Nichts ist unmöglich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja bei dem Background sollte es in 2 Jahren zu schaffen sein.. ok BWL und Englisch kommt doch dazu ....

und ich bin schon froh das ist Mathe einigermasen verstehe :-)


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden