6 Beiträge in diesem Thema

hi,

wollte nur mal anfragen wie denn die jobchancen nach einem fernstudium sind. ich studiere bwl an der euro-fh und arbeite nebenbei als zahnarzthelderin - vollzeit (habe aber das ganz normale abitur). hat man denn damit eine chance eine gute stelle zu bekommen.

danke schonmal

Melly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Melly,

nach deinem Fernstudium in BWL wirst du deine Jobchancen enorm erhöhen.

Es wird heutzutage immer wichtiger, einen akademischen Abschluß zu haben, da in Zukunft die meisten Jobs einen akademischen Abschluß erfordern werden, und die Arbeitslosenzahl bei den Akademikern ist sehr niedrig und die niedrigste überhaupt.

Grüße und viel Erfolg,

Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher, ein Studium erhöht die Job-Chancen. Was bei einem Fernstudium aber ein Problem sein kann, wenn man aus einem ganz anderen Bereich kommt, ist die fehlende Praxiserfahrung.

Zumindest wäre es da hilfreich, wenn Du bei Deinem Zahnarzt auch schon mal Einblicke in die Buchhaltung etc. nehmen könntest, um zumindest etwas kaufmännische Erfahrung vorweisen zu können.

Gerade im BWL-Bereich ist nämlich auch das Angebot an Absolventen sehr groß - zum Teil mit zahlreichen Praktika, Auslandsaufenthalten etc.

Ich möchte Dich nicht demotivieren - sicher kann Dich Dein Studium weiterbringen und studieren ist immer besser als nicht studieren. Aber es ist auch nicht so, dass man "nur" mit dem Studium gleich Zugang zu allen Jobs hat.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI Mona und Markus!

danke für eure beiträge. das mit dem praktikum ist mir schon bewußt, bin auch schon die ganze zeit auf der suche nach einer geeigneten stelle. problem ist nur das ich laufende kosten habe (miete, auto etc) welche sich leider nicht durch den geringen lohn eines praktikums abdecken lassen. wenn mir hierbei jemand helfen könnte, sprich bescheid weiß ob ein praktikum auf teilzeit basis möglich wäre usw, würde mir wirklich weiter helfen. danke

gruß

melly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Melly,

es ist sehr gern geschehen. Es würde mich auch sehr interessieren, ob ein Teilzeitpraktikum möglich wäre und bin schon gespannt auf Antworten von Leuten, die darüber Bescheid wissen.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich kann meinen Vorrednern nur beipflichten. Das Studium wird Deine Chancen sicher nicht verschlechtern. Im Gegenteil musste ich jetzt ganz persönlich feststellen, dass ein Fernstudium neben einer Vollzeitstelle von vielen Arbeitgebern als dickes Plus gewertet wird (die will was erreichen, die strebt nach Veränderung, die kann sich motivieren und ist organisiert).

Es ist aber auch richtig, dass Erfahrung ein ganz großer Faktor bei der Entscheidung über eine zu besetzende Stelle ist. Wer einen fertigen BWLer sucht, der will ja jemanden, der sofort "schaffen kann". Du kannst aber die oben skizzierten Eigenschaften betonen und so deutlich machen, was Dich vom "Normalo-Studenten" unterscheidet und dass das kein Nachteil sein muss.

Ich würde Dir auch empfehlen, Dein Studium und Deine laufende Tätigkeit zu verzahnen, so wie Markus es schon beschrieben hat. Du solltest später in einem etwaigen Bewerbungsgespräch zeigen können, wie Du Erlerntes gleich umgesetzt hast.

Weiter empfehle ich, zu berücksichtigen, dass Du im Bereich der Dentalprodukte einen Startvorteil hast. Ohne jetzt zu wissen, inwieweit Dir das liegen würde, dürfte es am erfolgsversprechensten sein, hier erste Erfahrungen zu sammeln. Gibt es vielleicht ein passendes Thema für die Abschlussarbeit, z.B. eine Bewertung des Erfolgs der Markteinführung eines neuen Produktes in dem Bereich?

Vielleicht gehst Du mal auf die entsprechenden Firmen zu und fragst, inwieweit sie z.B. Stellen konkret für Abschlussarbeiten anbieten, da wird oft auch etwas mehr gezahlt, wenn die Arbeit "verwertbar" ist. Da hast Du dann auch gleich einen Einstieg und kannst Kontakte knüpfen.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden