oliver87

Softwareentwickler - ohne Abi - jung - WiInf oder WiIng?

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen, ...

ich bin derzeit 20 Jahre jung, habe meine Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung erfolgreich absolviert und möchte mich nun gerne weiter entwickeln ... am liebsten mit einem Studium.

Aus Kostengründen etc. kommt für mich eigentlich nur ein Fernstudium in Frage.

Nun stellt sich aber für mich das Problem, dass ich kein Abitur und auch keine Fachhochschulreife besitze. "Nur" einen erweiterten Realschulabschluss (Schnitt von 2) und eine Ausbildung (ebenfalls Schnitt von 2).

Da ich das ganze aber möglichst schnell hinter mich bringen möchte, würde ich am liebsten auch keines von beiden nachholen. Zum Glück ist dies mittlerweile auch nichts mehr zwangsläufig notwendig.

Da ich jedoch auch noch nicht viel Berufserfahrung anschließend nach der Ausbildung sammeln konnte, schränkt dies die Auswahl der Fernuni's bzw. FH's deutlich ein! Auch wird manchmal ein Mindestalter gefordert, was ich noch nicht erreicht habe ...

Da ich als Software-Entwickler tätig bin, wollte ich auch gerne in diesem Bereich studieren. Zum Beispiel: Wirtschaftsinformatik.

Jedoch ist die einzige mir bekannte Fernuni bzw. FH die mich (nach bestandenen Eignungstest) aufnehmen würde, die HFH. Diese bietet jedoch nur Wirtschaftsingenieurwesen an.

Jetzt stellen sich für mich folgende Fragen:

1. Gibt es weitere Fernuni's bzw. FH's die mich aufnehmen würden?

2. Ist ein Studium Wirtschaftsingenieurwesen für einen Software-Entwickler sinnvoll?

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!

Danke.

Gruß,

Oliver87


Wirtschaftsingenieurwesen

HFH, SZ Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

HI!

Schau Dir mal die Wilhelm-Büchner-Hochschule an (www.wb-fernstudium.de) dort den bereich angewandte Informatik.

oder auch die Akad (www.akad.de)

cu

Volker


Bachelor of Engineering - Technische Informatik/Kommunikationstechnik

WBH (7. Semester)

Staatlich geprüfter Techniker - Elektrotechnik/Datenverarbeitung

DAA-Technikum (04-07)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HI!

Schau Dir mal die Wilhelm-Büchner-Hochschule an (www.wb-fernstudium.de) dort den bereich angewandte Informatik.

oder auch die Akad (www.akad.de)

cu

Volker

Hallo Volker,

die AKAD, sowie die WB-Hochschule setzen Mindestberufserfahrung vorraus, die ich bisher leider noch nicht besitze ...

Weitere Vorschläge, Ideen, etc.?

Gruß,

Oliver87


Wirtschaftsingenieurwesen

HFH, SZ Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Hochschulausbildung direkt zum Softwareentwickler gibt es so nicht. Am Ehesten wuerde ich hier noch Softwareengineering (gibts nur als Praesenzstudium) sehen. Viele kommen aber auch aus Bereichen der MINT Faecher, von daher bist Du mit WiIng sicher auf einem der vielen Wege zum Softwareentwickler.

Hast Du schonmal bei der OU oder USQ geschaut? Dort sollten die Voraussetzungen nicht so streng sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Hochschulausbildung direkt zum Softwareentwickler gibt es so nicht. Am Ehesten wuerde ich hier noch Softwareengineering (gibts nur als Praesenzstudium) sehen. Viele kommen aber auch aus Bereichen der MINT Faecher, von daher bist Du mit WiIng sicher auf einem der vielen Wege zum Softwareentwickler.

Hast Du schonmal bei der OU oder USQ geschaut? Dort sollten die Voraussetzungen nicht so streng sein.

Hallo Martin,

vielleicht habe ich mich etwas undeutlich ausgedrückt, aber ich bin bereits gelernter Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung und habe einen festen Job als Software-Entwickler.

Ich möchte nun gerne studieren, ... und habe mich gefragt ob WiIng nicht ein wenig zu weit davon "entfernt" liegt ... jedoch ist dass das einzige, was ich nach bestandenen Eignungstest studieren könnte. WiInf würde, wie der Name vielleicht auch schon verrät sicherlich besser passen ... Ich habe nämlich eigentlich nicht vor die Branche zu wechseln.

Von daher meine beiden Fragen:

1. Gibt es weitere Fernuni's bzw. FH's die mich aufnehmen würden? (Ergänzung: mit Realschulabschluss und Berufsausbildung)

2. Ist ein Studium Wirtschaftsingenieurwesen für einen Software-Entwickler sinnvoll?


Wirtschaftsingenieurwesen

HFH, SZ Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inhaltlich liegt ein WiIng-Studium sicher weit von SW-Entwicklung entfernt. Andererseits arbeiten viele Ingenieure als SW-Entwickler. Insbesondere wenn Du SW für technischen Anwendungen entwickelst, könnte das sinnvoll sein. Aber selbst ein WiInf-Studium hat nicht sooo viel mit SW-Entwicklung zu tun.

Wenn Dich WiIng interessiert, dann liegst Du damit sicher auch für Deine Berufsziele nicht so falsch. Wenn Dich die technischen Inhalte aber wenig begeistern und Du die oftmals trockene BWL nicht erlernen möchtest, dann ist das eher nicht das Passende. Bedenke aber, dass neben den rein technischen Kenntnissen wirtschaftliche Kenntnisse immer mehr gefragt sind (auch bei SW-Entwicklern!). Sieh Dir die Inhalte am besten mal genauer an.

Mit welchem Ziel möchtest Du studieren ? Wenn ich das hier so lese, passt das von MartinMacke empfohlene SW-Engineering Studium am besten, um Deine Kenntnisse zu vertiefen. Aber das kenne ich auch nur von Präsenz-FHen. Auch wenn Du bereits SW-Entwickler bist, die Inhalte von Ausbildung und Studium werden sich sicher stark unterscheiden. Oder möchtest Du einen akademischen Grad erlangen, um das Gehalt aufzubessern ? Oder beides ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
edoch ist dass das einzige, was ich nach bestandenen Eignungstest studieren könnte.

Eine Frage dazu: Hast du's eilig? Wenn ja, warum eilt es? Wenn nein, wäre es doch vielleicht eine Lösung zu warten, bis du die Aufnahmekriterien auch für die anderen Fächer erfüllst. Wenn ich mich nicht irre, heißt das bei dir jetzt lediglich ein oder zwei Jahre Berufserfahrung sammeln, oder?

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für eure Antworten/Tipps ...

Warum ich gerne studieren möchte? Eigentlich ganz einfach:

- um meinen Marktwert zu steigern

- um ein höheres Gehalt erzielen zu können

- ... und um nicht dumm zu sterben :)

Eilig habe ich es, da ich gerne etwas in meinen Leben erreichen möchte. Und wer weiß wie lange ich noch motiviert bin oder keine größeren Verpflichtungen (durch Kind, etc.) kann ich heute noch nicht abschätzen ...

Warten möchte ich eher ungern, da es aus meiner Sicht verlorene Zeit ist. Zudem ist mein Arbeitgeber auch gewillt mich dabei zu unterstützen ... und das möchte ich auch nicht zu lange hinauszögern ;)

Also ich selber sehe es eigentlich auch so, dass ein WiIng-Studium nicht verkehrt ist ... generell ist es auch so das ich bei meiner Software-Entwicklung Kontakt zu Maschinen, Anlagen etc. habe ... von daher könnte es mir nur zu Vorteil sein.

Gruß,

Oliver87


Wirtschaftsingenieurwesen

HFH, SZ Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warten möchte ich eher ungern, da es aus meiner Sicht verlorene Zeit ist.

Dann, denke ich, hast du deine Entscheidung schon getroffen. Viel Glück dabei! Und lass' uns wissen, wie es dir dabei geht.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt wuerden auch die OU und USQ Studiengaenge ohne berufliche Voraussetzungen anbieten. An beiden Hochschulen gibt es auch freie Programme, wo Du dann entsprechend in Richtung Softwareentwicklung gehen koenntest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden