3 Beiträge in diesem Thema

Guten Morgen zusammen,

ich bin heute morgen auf dieses Forum gestoßen und seitdem fleißig am lesen, trotzdem hätte ich noch einige Fragen, die nur indirekt mit dem Studium zu tun haben:

Ich stehe im Moment sechs Wochen vor dem Abitur und habe bereits seit November einen Ausbildungsvertrag zum Fachinformatiker (Systemintegration) an einer Hochschule in BW in der Tasche.

Bereits vor einiger Zeit hatte ich ein Fernstudium an der Uni Hagen in Planung, möchte nun aber durch die Erfahrungen eines Bekannten auf FH-Niveau bleiben und "Diplom Informatik" bzw. "Bachelor Angewandte Informatik" an der WBH studieren.

Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich meinem Ausbildungsbetrieb überhaupt bescheid geben soll. Dazu muss ich kurz sagen, dass die Ausbildung (nach der endlosen Langeweile in der Oberstufe) mein absoluter Wunsch war, die Idee mit dem Fernstudium kam erst, nachdem ich den Ausbildungsvertrag längst unterschrieben hatte.

Nachdem ich aber schon nach den Bewerbungsgesprächen das Gefühl hatte, dass davon ausgegangen wurde, dass ich die Ausbildung nur als "Ausweichmöglichkeit" sehe, bin ich mir absolut nicht sicher, wie auf den Vorschlag mit einem Fernstudium reagiert werden würde (insbesondere bzgl. der zeitlichen Belastung etc). Kann mir hier evtl. jemand einen Tipp geben, wie ich mich am ehesten verhalten sollte?

Alles komplett "geheim" zu halten stelle ich mir auch schwierig vor, insb. wenn ich jeden Tag mit den Leuten ~acht Stunden am Arbeiten bin.

Dann noch ein paar weitere Fragen:

1. Gibt es irgendwo einen groben Überblick über die Mathematikinhalte während des Studiums? Im Prinzip genügen mir einige Stichwörter, ich lese mich dann schon ein ;).

2. Gebührenmäßig sind auf der Homepage der WBH 13.776,00 € + Prüfungsgebühren angegeben - ist das wirklich alles oder gibt es noch versteckte Gebühren?

3. Ich beginne Anfang September erst mit der Ausbildung, ab Anfang April ist aber das Abitur im Prinzip gelaufen. Wenn ich mich allerdings z.B. im Mai einschreiben würde, habe ich zu diesem Zeitpunkt mein Abschlusszeugnis noch nicht, dieses erhalte ich erst Ende Juni. Weiß jemand, ob der Start ins Studium trotzdem schon vorher möglich ist?

Schonmal jetzt vielen Dank für eure Antworten :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

zu den meisten Fragen hier kann ich dir leider keine Antwort geben da ich selbst erst in den nächsten Wochen vorhabe dort mit meinem Studium zu beginnen.

Ich würde es aber auf alle Fälle mit dem Ausbildungsbetrieb abklären.

Du hast ja während des Studiums schließlich Präsenzphasen bwz. anstehende Klausuren bei denen du evtl. 1-2 Tage Urlaub benötigst.

Außerdem würde ich mal noch klären wann die in deiner Ausbildung genau in die Schule musst. Schließlich könntest du dir zu diesen Terminen nicht mal einfach so Urlaub nehmen.

Was du dir aber auch noch überlegen solltest ist ob dich die Doppelbelastung Studium<->Schule (hab selbst mal FI. Anw.gelernt) nicht zu sehr mitnimmt.

In den ersten beiden Lehrjahren geht es ja noch vom Stoff her aber wenn es dann an dein Abschlußprojekt geht, könnte ich mir vorstellen das alles zu viel wird.

Ich stehe jetzt auch for dem Schritt meinem Chef von meinem Vorhaben zu erzählen. Alles in allem denk ich aber er wird es positiv sehen und mir mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wenn ich von mir ausgeh:

"ich hätte nie mehr zeit fürs studium gehabt als während der Ausbildung"

Bei meiner Ausbildung (hab den selben Beruf gelernt wie du) war es so, dass ich fest 35h/woche hatte,

kaum überstunden. Also hatte ich damals echt noch viel freizeit *g*

lernaufwand war (bis auf abschlussprüfung) kaum vorhanden.

Falls es dir während der Prüfungszeit zu viel wird, kannst du ja das Studium solange mal aussetzen.

Ich weis nicht ob du wirklich unbedingt mit deinem chef reden musst.

Die prüfungen kannst du ja zu verschiedenen Zeitpunkten ablegen, also wenn du im einen monat genau da schule hast, schreibst sie halt im nächsten und die 1-2 tage urlaub stehen dir ja auch so zu. Falls du dir allerdings von deinem Chef zeitliche/finanzielle Unterstützung erhoffst, musst du eh mit ihm reden.

zu 1. würde ich mal bei der wbh anrufen

zu 2. wenn du an sogenannten repititorien oder crashkursen teilnehmen willst kommen hier nochmal gebühren auf dich zu. die liegen so im bereich 10-15 euro/h.

zu 3. auch hier würd ich bei der wbh anrufen, ich denk das sie dich bestimmt schon eher anfangen lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden