Lutzbutz

Umfrage an alle Studenten (nicht HFH)

34 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen

Ich wollte von Euch aktiven und ehem. Studenten (außer den HFH-Studenten) wissen, ob ihr für Eure Prüfungsvorbereitung Zugriff auf alte Prüfungen incl. Lösungen habt, wer Euch dies zur Verfügung stellt, in welcher Form und wie euer Anbieter damit umgeht.

Hintergrund ist eine aktuell unschöne Entwicklung bei der HFH, die so langsam diesen Support abklemmt und es uns erschwert, mittels Alt-Klausuren sich auf kommende Prüfungen vorzubereiten.

Selbst der Austausch untereinander über Online-Plattformen wird mittlerweile mit der Begründung der Urheberrechtsverletzung von akt. einer der Aufgaben-Verfasser untersagt.

Mich würde es mal interessieren, wie es bei euch abläuft.

Danke und Gruß

Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Lutz,

kleiner Einwurf, ich weiss nicht ob du die News schon gelesen hast, aber die Angaben werden jetzt während der Einspurchsfrist wieder online gestellt. Hilft allerdings in der Urheberrechtsgeschichte für zukünftige Studenten nichts.

mfg

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutz,

Originalklausuren gab es an der PFFH (jetzt Wilhelm Büchner Hochschule) nicht zurück und auch keine Altklausuren zur Einsicht. Nur seine eigenen Klausuren durfte man auf Wunsch im Prüfungsamt einsehen.

Dafür gab es aber mehr oder wenige viele Probeklausuren, die ähnlich aufgebaut waren und extra für die Prüfungsvorbereitung erstellt wurden. Diese hat die Hochschule im Online-Campus mit Lösungen zum Download zur Verfügung gestellt.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kleiner Einwurf, ich weiss nicht ob du die News schon gelesen hast, aber die Angaben werden jetzt während der Einspurchsfrist wieder online gestellt.

Ich kenne die News, ändert jedoch nichts daran, dass es eine Verschlechterung zu früher ist.

Wenn die HFH analog wie Markus beschrieben Probeklausuren bereitstellt, wäre m.E. eine praktikable Lösung. Aber so gar keine Vorstellung von dem zu haben, was auf einen zukommt, find ich inakzeptabel.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lutz!

Leider auch nicht das eigentliche Thema... ich glaube ein Dozent meinte, dass es deshalb nicht erwünscht sei, dass Studenten mit alten Klausuren lernen, weil sonst die Klausurfragen immer speziellere und unwichtigere Themen abfragen müssten, weil die anderen Fragen schon da waren, und ein erneutes Abfragen ein Vorteil für Studenten wäre, die sich mit Altklausuren vorbereiten. Aus diesem Grund sollen es auch keine Altklausuren mehr im Web Campus geben.

So gesehen wäre das zum Vorteil der HFH Studenten. :rolleyes: Ich denke aber, dass das Lernen mit Altklausuren so gut wie an jeder anderen Uni üblich und geduldet ist. Viele Lehrstühle stellen sie ja auch selbst online.

An der TU Berlin sowie an der Uni Regensburg gab es die Altklausuren bei der Fachschaft zu kaufen bzw. zu leihen. Es war dort auch so, dass dieselben Fragen immer wieder dran kamen (oft mit dem selben Wortlaut), aber das hat dort niemanden gestört. Dafür war bei neuen Fragen die Durchfallquote regelmäßig viel höher.

Viele Grüße


______________________________________

fast fertig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutz,

ich habe gelesen, dass man den Klausurfragebogen mit nach Hause nehmen darf. Könnte man das nicht praktizieren und dann hier im Forum oder sonstwo online stellen? Es gibt ja bereits etliche Klausuren mit handschriftlichen Erläuterungen. Würde dies gehen, oder ist das rechtlich wieder einmal nicht zu machen?

Claudia


staatl. gepr. Bekleidungstechnikerin

Technische Betriebswirtin IHK

Wirtschaftsingenieur Erstellung der DA

HFH SZ München

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lutz, sorry auch nicht direkt zum Thema ... und von der HFH

@claudia

Das ist ja genau das, wogegen angeblich das Urheberrecht verstößt.

Ich finde die Begründung allerdings äußerst fragwürdig und würde gerne mal von einem Juristen bestätigt bekommen, dass hier tatsächlich das Urheberrecht verletzt ist.

ch glaube ein Dozent meinte, dass es deshalb nicht erwünscht sei, dass Studenten mit alten Klausuren lernen, weil sonst die Klausurfragen immer speziellere und unwichtigere Themen abfragen müssten

Das ist glaube ich der tatsächliche Hauptgrund. Man bekommt immer diese 5-6 SB pro Fach, die über die Jahre relativ konstant sind. Da sich die Klausurfragen immer ausschließlich auf diese SB beziehen, wird der (vernünftig) fragbare Inhalt irgendwann knapp.

An der Uni wechselten die Themen der Fächer (und auch die Literatur) von einem auf das andere Semester z.T. erheblich, so dass das Lernen mit Altklausuren äußerst riskant war. Dieses Verfahren konnte man nur bei "faulen" Professoren anwenden. Persönlich hatte ich bei den wenigsten meiner Klausuren eine genauere Vorstellung von der Art der Fragen.

Ich sehe das nicht so dramatisch, da man sich eh auf alles vorbereiten muss, sofern man nicht pokert. Wobei ich zugeben muss, dass sich die Klausuren z.T. sehr ähneln, so dass diese Lernmethode äußerst verlockend ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

deswegen ja auch der Zusatz "sonstwo", da z.B., wo alle anderen sind.

http://www.tiews.info/index.php?show=studies%2Falte_pruefungen

wäre dies möglich? Ich kenne den Ersteller dieser Seite nicht.

Claudia


staatl. gepr. Bekleidungstechnikerin

Technische Betriebswirtin IHK

Wirtschaftsingenieur Erstellung der DA

HFH SZ München

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne es ehrlichgesagt auch nicht anders, bei meiner Weiterbildungsprüfung war es auch der Fall das man die Aufgaben bekommen hat, zwar mit viel TamTam (die IHK pocht hier auch auf das Urheberrecht und verfolgt Internetveröffentlichungen) - aber immerhin im direkten Kontakt mit den Dozenten.

Das gleiche kenne ich von einem bekannten der an einer VWA den Betriebswirt macht - wenigstens im Weiterbildungssektor ist es meiner Meinung nach Usus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden