7 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

Ich freue mich über ein solches Forum und möchte erstmal alle begrüßen!

Ich überlege gerade ob ich Wirtschaftsrecht an der HFH oder FOM studieren möchte.Hat man an der HFH denn genügend Hilfestellung oder ist man da bei der FOM besser beraten?Hab Wirtschaftsabitur gemacht mit Englisch Leistungskurs,da wäre die HFH wohl besser oder?

mfg Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Das FOM Konzept ist durchaus interessant, die Frage die sich mir damals gestellt hat ist die Fahrtzeit. Wenn Du schnell und einfach in einem Studienzentrum sein kannst ist es sicher ein Vorteil.

Hilfestellungen bekommst Du auf jeden Fall, es gibt Präsenzen, Du kannst versuchen mit möglichst vielen Kommolitonen in Kontakt treten, es gibt ein internes Forum an der HFH usw. ... nur weil es ein Fernstudium ist, heisst das noch lange nicht, das man bis zur Bachelor Thesis nie jemand anderen sieht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Vielen Dank erstmal für deinen Beitrag.

Also zur Fom Hamburg würde ich ca. 45 min brauchen und zum HFH Studizentrum etwa 15min.Inzwischen kann man bei der HFH ja auch den Bachelor of Laws machen..von daher, um mal verschiedene Kriterien anderer Threads aufzugreifen, würde es doch keinen großen Unterschied machen oder?

Kenn mich noch nicht so aus und mach das ja auch nicht um meinen Beruf zu spezialisieren, sondern weil ich ganz frisch damit anfangen möchte.Natürlich ist es für mich dieselbe schwierige Entscheidung, ob ich die Disziplin habe ein Fernstudium durchzuziehen, aber ich denke Disziplin brauch ich definitiv für beide Anbieter und wenn es gute Hilfestellung gibt bzw. man auch Leute für evntl. Arbeitsgruppen o.ä. trifft ist die HFH glaub ich schon in ordnung.

mfg Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mark,

ich stand auch schon vor genau dieser Wahl und habe für mich folgende Aspekte abgewogen:

1. Bei der FOM musst/solltest du zu den Vorlesungen gehen, da dieses Studienmodell darauf ausgelegt ist. Überlage also, ob es du es wirklich zu jeder Vorlesung pünktlich von der Arbeit schaffst. Ich würde das wohl nie wirklich schaffen. Von daher ist ein Fernstudium viel flexibler, allerdings verlangt es auch noch mehr Disziplin, als es ein berufsbegleitendes Studium eh schon verlangt. Deine Familie muss hinter dir stehen und du musst dir dafür viele Freiräume schaffen, sonst wird es nichts.

2. Der Preis ist bei der HFH deutlich niedriger. Wenn das Geld eine Rolle spielt, solltest du auch daran denken.

3. Präsenzen: Du siehst deine Kommilitonen an der FOM DEUTLICH öfter, nämlich immer. An der HFH nur etwa einmal im Monat, nämlich wenn du Präsenzveranstaltung hast. Da die aber freiwillig sind, sind eh nicht immer alle da. Ein Fernstudium musst du letztlich irgendwie doch allein managen, aber ein Einzelkämpfer bist du deshalb nicht. Deine Kommilitonen kannst du ja treffen oder anrufen. Brauchst du jedoch immer deine Mitstreiter um dich rum und den stetigen Kontakt, dann wäre die FOM geeigneter.

4. Die Reputation: Um ehrlich zu sein kannte ich die FOM schon sehr lange und ich hatte immer eine hohe Meinung von deren Qualität und deren Auftritt in der Öffentlichkeit. Auch die Dozenten sind sehr qualifiziert. Die HFH dagegen ist noch relativ unbekannt (diese Erfahrung habe ich zumindest gemacht), auch wenn sie zu den größten Fernhochschulen gehört. Dennoch herrscht die gängige Meinung, dass die HFH eine sehr gute Reputation hat, ein hohes Niveau und einen seriösen Außenauftritt. Du brauchst dir also um die Qualität der Anbeiter keine Gedanken machen.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar Denkanstöße geben :-)

Viele Grüße


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Ocean!

ok..glaube die HFH kommt für mich wirklich eher in Frage..und wie ich das so höre von kumpels die an einer öffentlichen Uni studieren und selten zur Vorlesung gehen , holen die sich immer nur die Scipte und lernen dann zuhause..ist ja im Grunde das gleiche wie ein Fernstudium ne..nur das es mehr Geld kostet.Zu den Präsenzen würd ich auf jedenfall immer hingehen,weil ich echt dicht dran wohne..

und dann kann man ja irgendwie die übungsaufgaben hinschicken und sich korrigieren lassen..denkmal das wär schon in ordnung..und dann so 3 stunden etwa am Tag lernen war bei mir bis zur 13ten eigentlich auch normal..könnt ich mich schon wieder dran gewöhnen glaub ich..

naja,hab mir mal die Unterlagen bestellt und werd mal sehen was da jetzt kommt..hab aber schon richtig lust dazu auf jedenfall..

mfg Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich muss ich auch nicht unbedingt nebenbei arbeiten,habe dieses Fernstudium nur im Auge, weil es meines Wissens die einzige Möglichkeit ist Wirtschaftsrecht in Hamburg zu studieren..bzw. auch weil mein Abi nicht unbedingt das Beste war mit 3,1..hätte ich auf dem Wege auf jedenfall ne möglichkeit dieses zu studieren..

und ein Ortswechsel kommt für mich eigentlich nicht in Frage..es gibt zwar noch die Fh in Heide,die bieten das auch an..ist mir aber auch zu weit weg..

mfg Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mark,

also wie gesagt, mit der HFH bist du bestens bedient. Allerdings könnte ich nicht drei Stunden pro Tag lernen. Das musst du erstmal 3 1/2 Jahre durchziehen ;-) Und vergleich mal das Abi nicht mit einem Fernstudium. Bedenke, dass dir in der Schule im Unterricht vieles vorgekaut wurde. Das vorherige "hören" von Lernstoff erleichtert das Lernen zuhause ungemein.

Was das lernen mit den Scripten angeht, ist es letztlich wirklich wie an einer Präsenzhochschule. Ich kenn auch viele, die nur mit Scripten lernen.

Übrgens kannst du dir auch das hier einmal ansehen:

http://www.euro-fh.de/index.php?action=auswahl&fuid=96c55cc924f2ded8f46b0efb8df783a1


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden