Markus Jung

Pressemitteilung Stiftung Warentest zu Sprachkurs-Tests

3 Beiträge in diesem Thema

Nachdem im letzten Jahr Sprachfernkurse für Englisch und Spanisch getestet wurden, haben sich in den Folgemonaten die betroffenen Anbieter auf Fernstudium-Infos.de zu Wort gemeldet. Jetzt hat die Stiftung Warentest das Thema auch nochmals in einer Pressemitteilung aufgegriffen.

Hier die Pressemitteilung im Original-Wortlaut:

Fremdsprachen per Fernunterricht – Wenig Spaß und schlechte Qualität

Wer eine Sprache von Grund auf erlernen möchte, sollte keinen Fernkurs buchen. Zwar lassen sich Grammatik und Vokabeln per Lehrbrief erlernen, nicht aber die gesprochene Sprache. Das war das Ergebnis der Tests von sechs Englisch- und sieben Spanisch-Kursen bei sieben Fernkurs-Anbietern, die die Stiftung Warentest in dem test Spezial „Sprachen lernen“ Ende 2007 veröffentlicht hatte. Das löste in der Fernunterrichtsbranche heftige Diskussionen aus. Jetzt stehen die Testergebnisse auch im Internet.

Insgesamt zwei Monate lang nahmen ausgewählte Tester an den elf Fernkursen teil. Sie ließen sich vorab vom Anbieter beraten, machten ihre Hausaufgaben und schickten diese meist per Post an den Lehrer zurück. Ihr Fazit war eindeutig: Die Betreuung durch die Dozenten ließ zu wünschen übrig, sie fühlten sich allein gelassen – und am wichtigsten – die Kommunikation in der neuen Sprache lernten sie nicht. Kurzum: Spaß machten diese Kurse kaum einem Tester.

Das Ergebnis der Untersuchung zeigte, dass die Anbieter ihre Angebote vor allem bei den Punkten Beratung, Betreuung und Nutzung moderner Medien durchaus noch verbessern könnten. Die Tests lösten in der Branche heftige Diskussionen im Internet aus. Gleichzeitig kündigten mehrere Anbieter Verbesserungen in punkto Betreuung und Medieneinsatz an.

Der Fernunterricht ist eine wachsende Branche, allein 17.000 Menschen lernen jährlich Fremdsprachen mit dieser Lernform.

bearbeitet von Markus Jung

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Aus meiner eigenen Erfahrung mit einem der getesteten Anbieter kann ich die Testergebnisse von Stiftung Warentest sehr gut nach vollziehen. Die internen Foren wurden nicht moderiert, auf eine Antwort zu Fachfragen musste man im durchschnitt 7 Tage warten, ... Meist hatte man wenn dann die Antwort mal kam schon die Frage wieder vergessen.

Die OU hat mir gezeigt, dass dies auch anders geht. Zu jedem Kurs bekommt man einen Tutor zur Seite gestellt, der einem zu Beginn seine Erreichbarkeit mitteilt. Bisher konnte ich meine Tutoren per eMail (Antwort meist innerhalb von 24 Std. sogar am Wochenende!) oder per Telefon kontaktieren. Mein Tutor korrigiert auch meine Einsendeaufgaben und weiß daher auch mehr über meinen Lernstand.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte dies schon mal in einem Kommentar in der "alten" Rundschau geschrieben, möchte dies aber nochmal hier hinzufügen, da die Kommentare ja mittlerweile weg sind:

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Sprachfernkursen bzw. Fernlehrgängen im Bereich Sprachen gemacht, allerdings hatte ich davor immer schon Kenntnisse der Sprache - die Lehrgänge dienten zur gezielten Prüfungsvorbereitung bzw. zur Aneignung von Kenntnissen, die gut über schriftliche Materialien angeeignet werden können. Der Bereich Sprechen und Hören kommt zwangsläufig zu kurz - muss ja auch, denn das wird im Kurs nur sehr ungenügend bis gar nicht geschult und berücksichtigt, und kann auch durch ein paar CDs, Kassetten oder DVDs gar nicht wettgemacht werden.

Wer also eine Sprache grundständig neu erlernen will sollte vielleicht nicht unbedingt die Fernlehrmethode wählen, oder aber zumindest an begleitenden Präsenzunterricht bzw. Austausch mit Muttersprachlern/Sprachlehrern denken, wenn nur die Fernlehrmethode, aus welchen Gründen auch immer, in Betracht kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden