3 Beiträge in diesem Thema

Moin,

seit dem 01.06.07 bin ich bei ILS zum Abitur über den ersten EInstieg mit der Sprachauswahl Englisch/Latein angemeldet. Zuerst war ich sehr zu frieden, doch was ich momentan mit denen für Probleme habe hat den guten Eindruck komplett zerstörrt.

Nachdem ich Arbeitslos wurde lag ich mit zwei Monatsbeträgen im Rückstand. Ich rief bei ILS an und bat da drum das mein Lehrgang unterbrochen wird. Am Teleofn wurde mir mitgeteilt das dies für sechs Monate geschieht und ich bitte die Monatsraten bezahlen möchte. Wenige Tage später erhielt ich dann ein Schreiben von ILS mit der Bestätigung der Lehrgangsunterbrechung von vorerst 6 Monaten. Im Schrieben wurde auch erwähnt das ich keine Einsendeaufgaben im Zeitraum der Unterbrechung korregiert werden und ich kein Studienmaterial für die Unterbrechungszeit erhalte un d das der gesamte Lehrgang sechs Monate ruht. Der lehrgang sollte dann bis April 2008 ruhen, doch die Rechnungen liefen weiter und ich bekam trotzdem noch Studienmaterial zugeschickt was eigentlich in der Zeit der Studienunterbrechung nicht geschieht. Der versand der Studienunterlagen hat sich NICHT mit der Unterbrechung überschnitten!

Wie erwähnt liefen die Kosten trotzdem noch weiter und nun fordert ILS von mir knapp 710€ über deren Anwalt, der auch Inkasso betreibt.

Ich habe ILS nach mindestens zwei Telefonaten nun noch ein mal eine eMail mit der bitte der Aufklärung und Berichtigung der Sachlage gebeten und angedroht ebenfalls meinen Rechtsanwalt einzuschalten und notfalls mit ILS vor Gericht ziehen werde, denn mir liegt das Bestätigungsschreiben zur Lehrgangsunterbrechung vor. Ich finde es schade, denn ich war von ILS sehr begeistert und mir hat es dort sehr gefallen und ich wollte eigentlich bei ILS weiterhin dabei bleiben.

Hat jemand von euch auch schon sowas oder ähnliches mit ILS erlebt? Wenn ja, was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Moin,

seit dem 01.06.07 bin ich bei ILS zum Abitur über den ersten EInstieg mit der Sprachauswahl Englisch/Latein angemeldet. Zuerst war ich sehr zu frieden, doch was ich momentan mit denen für Probleme habe hat den guten Eindruck komplett zerstörrt.

Nachdem ich Arbeitslos wurde lag ich mit zwei Monatsbeträgen im Rückstand. Ich rief bei ILS an und bat da drum das mein Lehrgang unterbrochen wird. Am Teleofn wurde mir mitgeteilt das dies für sechs Monate geschieht und ich bitte die Monatsraten bezahlen möchte.

Da kann es sich nur um aufgelaufene Monatsraten handeln, ohne Dir zu nahe treten zu wollen. 710,00 Euro klingt nicht nach einer oder zwei Raten, selbst wenn man Inkassoentgelte usw. dazu nimmt. Bei einer Unterbrechnung/Pause zahlt man nichts, erhält aber auch nichts, so wie Du es unten beschrieben hast.

Wenige Tage später erhielt ich dann ein Schreiben von ILS mit der Bestätigung der Lehrgangsunterbrechung von vorerst 6 Monaten. Im Schrieben wurde auch erwähnt das ich keine Einsendeaufgaben im Zeitraum der Unterbrechung korregiert werden und ich kein Studienmaterial für die Unterbrechungszeit erhalte un d das der gesamte Lehrgang sechs Monate ruht. Der lehrgang sollte dann bis April 2008 ruhen, doch die Rechnungen liefen weiter und ich bekam trotzdem noch Studienmaterial zugeschickt was eigentlich in der Zeit der Studienunterbrechung nicht geschieht. Der versand der Studienunterlagen hat sich NICHT mit der Unterbrechung überschnitten!

Wie erwähnt liefen die Kosten trotzdem noch weiter und nun fordert ILS von mir knapp 710€ über deren Anwalt, der auch Inkasso betreibt.

Wie schon oben geschrieben kann es sich nur um aufgelaufene Monatsraten handeln. Spätestens nach Erhalt des Pakets hätte ich dort angerufen und versucht, das Ganze zu klären. Normalerweise sind die Leute bei der Studienberatung ganz nett und versuchen zu helfen.

Ich habe ILS nach mindestens zwei Telefonaten nun noch ein mal eine eMail mit der bitte der Aufklärung und Berichtigung der Sachlage gebeten und angedroht ebenfalls meinen Rechtsanwalt einzuschalten und notfalls mit ILS vor Gericht ziehen werde, denn mir liegt das Bestätigungsschreiben zur Lehrgangsunterbrechung vor.

Wie seid ihr bei den Telefonaten verblieben? Ich hätte keine Lust gegen ILS oder ähnliches vor Gericht zu ziehen. Das kostet meist das Geld, das man eigentlich gar nicht hat.

Hat jemand von euch auch schon sowas oder ähnliches mit ILS erlebt? Wenn ja, was?

Nein.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cobra Cain,

hast Du denn die beiden Monatsraten bezahlt, mit denen Du im Rückstand warst?

Ansonsten würde mich auch interessieren, was man Dir bei ILS auf Deine telefonischen Rückfragen hin gesagt hat.

Wie sollen sich denn die 710 Euro zusammen setzen?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden