17 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier in diesem Forum, besser gesagt werde ich heute zum ersten mal selber aktiv. Gleich zu Beginn sei den Machern ein Lob ausgesprochen, konnte durch das Forum schon viele wichtige Dinge für mich abklären.

Zu meiner Person: ich bin 29 Jahre alt und mache derzeit auf dem 2. Bildungsweg meine Fachhochschulreife. Nach der mittleren Reife, ja lang lang ist es her, machte ich eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Ich bin zur Zeit am überlegen, nach der Fachhochschulreife ein Fernstudium zu beginnen und bin deshalb zur Zeit unter anderem auch kräftig mit der Informationsbeschaffung beschäftigt.

Eine Studiengang hat sich momentan besonders bei mir hervorgetan und zwar Wirstschaftsrecht. Dazu hätte ich noch einige Fragen:

1.) Euro-FH: Hier ist mir aufgefallen, dass hier nie über irgendwelche Semesterzeiten geschrieben wird. Sind mir bei der Euro-FH überhaupt keine Grundzeiten bzw. feste Semester vorgeschrieben??

Bei der Euro-FH wird auch nichts über ein Hauptpraktikum geschrieben. Findet dieses bei der Euro-FH überhaupt nicht statt?

2.) FernUni Hagen (da nur Fachhochschulreife als Akademiestudent): Die Fenrnuni Hagen hat wesentlich längere Studienzeiten veranschlagt. Weshalb soll das Studium dort so lange dauern??? Kann man schneller vorankommen??

Was bringt mir das Studium Wirstschaftsrecht überhaupt? Ich habe gelesen, das mit diesem Studium die Zeit bis zur Steuerberaterprüfung verkürzt werden kann. Ist das so richtig? Hat hierbei jemand bereits Erfahrungen gemacht??

Ich weiß, viele Fragen auf einmal und vielleicht auch nicht die klügsten aber wenn mir jemand helfen kann, bedanke ich mich hiermit schon mal im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Tom,

ich weiß jetzt nicht, ob ich dir so sehr weiterhelfen kann, aber ich versuchs mal. Deine erste Frage zur Euro-FH kann ich dir leider auch nicht beantworten.

Zur Fernuni Hagen:

Zuerst mal: Mit der Fachhochschulreife kannst du dort doch gar nicht studieren oder?

Dass das Studium dort so lang ist, liegt - denke ich - daran, dass an einer Universität der Stoff einfach ganz anders behandelt wird. Dort geht es meines Wissens nach sehr viel mehr ins Detail. Und das Wirtschaftsrecht-Studium an der Fernuni Hagen soll wohl auch ein abgespecktes Jurastudium sein (dort heißt es ja auch Rechtswissenschaften), mit dem man aber zu keinem Staatsexamen zugelassen wird.

Was Deine Frage zum Steuerberater angeht. Ich möchte zwar auch Wirtschaftsrecht studieren (allerdings an der HFH), werde aber nicht in die Steuerberater-Richtung gehen, aber ich habe auch schon gelesen, dass man mit dem Wirtschaftsrecht-Studium die Steuerberater Prüfung machen kann (unter welchen Voraussetzungen allerdings kann ich dir nicht sagen). Aber lies doch nochmal genauer nach, müsste doch wo erklärt sein.

Naja, ich hoffe, ich konnte Dir mit meiner Antwort wenigstens ein bisschen weiterhelfen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich studiere an der Euro-Fh, allerdings BWL. Es gibt hier richtig bemerkt keine Semester oder sonstigen zeitlichen Einschränkungen (Pausen), du kannst 12 mal im Jahr Klausuren schreiben und die Seminare finden auch regelmäßig statt.

So lange deine jetzige Berufserfahrung bzw dein derzeit ausgeübter Beruf in engem fachlichem Kontakt mit deinem Studium steht, brauchst du kein Praktikum zu machen, da dein Beruf als Praktikum gewertet und angerechnet wird. Anders sieht es aus, wenn du etwas ganz anderes als Beruf machst. Dann ist ein Praktikum fällig.

Hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Gruss

Kashira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@dertom

näheres von Studenten der Fernuni Hagen Betreff Wirtschaftsrecht erfährst du unter www.studienservice.de

@coco

man kann auch ohne Abitur an der Fernuni Kurse belegen als Akademiestudent. Wenn man in einer für jeden Studiengang einzeln bestimmten Zeit eine bestimmte Anzahl von Klausuren bestanden hat, kann man sich die anrechnen lassen und bekommt die Zugangsberechtigung für den besagten Studiengang. Die bis dahin bestandenen Klausuren werden angerechnet. Ist so wie ein Probestudium.

Gruß und schöne Ostern (wenn auch verschneit)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal an alle für die schnellen Antworten.

@Coco

Fängst du erst bei der HFH an oder studierst du dort schon. Die HFH steht bei mir auch noch zur Auswahl. Gehe aber vorher auf eine Informationsveranstaltung von denen. Leider konnte ich bis jetzt in Sachen Steuerberater noch keine wirklich guten und verwertbaren Informationen finden. Werde aber weiter ermitteln.

@bydo

Danke für den Link.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kashira,

besten Dank für die Infos. Wie sieht das dann mit den Seminaren aus? Kann man sich da auch an zwölf verschiedenen Terminen anmelden?

Das Studium unterscheidet sich ja nicht in Grund- bzw. Hauptstudium, bis wann müsste dann ein Hauptpraktikum nachgewiesen werden?

Danke schon im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fängst du erst bei der HFH an oder studierst du dort schon. Die HFH steht bei mir auch noch zur Auswahl. Gehe aber vorher auf eine Informationsveranstaltung von denen. Leider konnte ich bis jetzt in Sachen Steuerberater noch keine wirklich guten und verwertbaren Informationen finden. Werde aber weiter ermitteln.

Hi Tom!

Ich habe mich dort angemeldet und fange ab 01.07. an dort zu studieren.

Wenn du auf die Informationsveranstaltung gehst, kannst mir ja berichten, was sich dort ergeben hat. :-)

Für mich kam aber allein schon wegen dem Studienzentrum in meiner Nähe keine andere FH in Frage, deswegen meine Entscheidung ohne Informationsveranstaltung.

Würde mich freuen, von deiner Entscheidung zu lesen :-)

Gruß,

Coco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Coco,

werde dir berichten wie diese Informationsveranstaltungen sind, finden allerdings erst im April statt. Hoffe, dort auch Einblick in die Studienhefte zu erhalten. Mich stört bei der HFH nur, dass ich dort erst zum 01.01.09 beginnen könnte, da ich meine Abschlussprüfungen erst im Juni d. J. habe. Aber, mal sehen.

Gruß

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tom,

auch wenn es nirgendwo steht, so gibt es dafür auch bei der HFH Möglichkeiten. Du solltest Dein Anliegen unbedingt mit der Studienberatung besprechen. Ich habe schon von einem Fall gehört wo derjenige dann als Gasthörer angenommen wurde und die Leistungen dann als Zertifikat abgelegt werden, nachdem nach 1 Semester die Voraussetzungen erfüllt werden wirst du dann unter Anrechnung der Leistungen richtig immatrikuliert. Also falls das der einzige Grund sein sollte, unbedingt ein persönliches Gespräch suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo chillie,

habe an diese Möglichkeit noch gar nicht gedacht!!! Vielen Dank für diese Info!!!

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden