8 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Mitglieder dieses Forums,

ich interessiere mich für ein Wirtschaftsfernstudium mit Abschluss Bachelor of Arts oder Master of Arts.

Kurz zu meiner Person: 35 Jahre, 10 Jahre einschlägige Berufserfahrung davon 6 Jahre als Geschäftsführer eines KMU mit 130 Mitarbeitern. Abgeschlossene technische Berufsausbildung, diverse kaufmännische, psychologische Weiterbildungen (jedoch ohne brauchbare Zertifikate). Kein Studium, keine Hochschulereife -"nur" mittlere Reife.

Ich habe exzellente Fähigkeiten in meinem Beruf, jedoch ist festzustellen dass ich für das nächste Treppchen den Makel des Nichtakademikers an mir habe. Kurz gesagt, möchte ich beruflich weiterkommen, und komme ich um einen BA, MBA oder Dipl. Kfm / Betriebswirt nicht herum.

Nach eingehender Recherche im Internet haben sich die Anbieter AKAD, Euro FH, HH FH und Fernuni Hagen herauskristallisiert. Diese werden auch in diesem Forum meist genannt.

Nun zu meinen Fragen:

Es gibt ja noch 100te Anbieter, die das gleiche Produkt anbieten. Weiss von Euch jemand eine Messe oder eine andere Plattform, wo man sich noch informieren kann?

AKAD bietet einen Master of Arts für Leute wie mich ohne Vorstudium an. Was ist bitte ein MA (was zwischen BA und MBA??) Hat schon jemand Erfahrung mit diesem Studium gemacht oder kennt jemanden? Wie heavy ist das?

Welche Fernuni hat Euerer Ansicht nach die Besten Noten in punkto Online Campus, Seminaren und Anwendbetreuung verdient? Bitte mal nur diese Punkte unabhänig vom Preis bewerten.

Was sollte man bei der Zertifizierung des Studienganges beachten, welche BA's oder MBA's haben in der freien Wirtschaft Anerkennung? Ich möchte bei Gott nicht den Fehler machen, mich 3-4 Jahre durch ein Studium zu kämpfen um dann zu merken dass ich mir einen "Russendoktor" erkauft habe.

Welche Foren (ähnliche) diesem gibt es noch, wo man sich unabhänig informieren kann? Bitte keine gesponsorten Links.

Vielen Dank für die "Starthilfe"

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Christian,

beim Thema MBA kann man sicher Seitenlang diskutieren, meine Meinung ist aber, das de "normale" MBA den die o.g. Institute Anbieten bei weitem nicht der Karriere Garant sind.

Die interessanten und guten Programme kosten deutlich mehr (>20tsd EUR) sind meist komplett international ausgerichtet und haben hohe Zugangsvoraussetzungen.

Zu Deiner Frage, eine MA ist kein Zwischending zwischen einem BA und einem MBA, sondern der nächsthöhere Abschluss nach dem Bachelor, vergleichbar mit dem Diplom/Magister einer Universität. Der Master-Abschluss ist meistens ein konsekutiver Abschluss aufbauend auf einen vorhergehenden Bachelor - der MBA hingegen ist eher ein Abschluss der Nicht-Wirtschaftswissenschaftlern Management- und Betriebswirtschaftliches-Wissen vermittelt.

Was man als höher ansieht ist wohl die Frage wo man herkommt und wo man hin möchte - ein MBA einer angesehenen Business School ist sicher mehr Wert als ein verkappter BWL-Aufbaustudiengang mit dem Titel MBA an der XY-Hochschule.

Akkreditiert sind übrigens alle Studiengänge die du genannt hast.

Den Vergleich den Du suchst wird Dir wohl keiner geben können, da hier die wenigstens Teilnehmer verschiedene Konzepte getestet haben - auch wenn es Zeitaufwändig ist solltest Du versuchen durch persönliche Gespräche mit 1-2 vorab ausgewählten Hochschulen Deinen Favoriten zu finden.

mfg

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christian,

schon nach den ersten Zeilen deines Beitrags war mir klar, dass du genau zur Zielgruppe des AKAD-Masters ohne Erststudium passt.

Es gibt ja noch 100te Anbieter, die das gleiche Produkt anbieten. Weiss von Euch jemand eine Messe oder eine andere Plattform, wo man sich noch informieren kann?

Die meisten unabhängige Informationen findest du wohl nur hier bei fi.

AKAD bietet einen Master of Arts für Leute wie mich ohne Vorstudium an. Was ist bitte ein MA (was zwischen BA und MBA??) Hat schon jemand Erfahrung mit diesem Studium gemacht oder kennt jemanden? Wie heavy ist das?

Ich belege bei AKAD einen Diplomstudiengang und weiß, dass der AKAD-Master ohne Erststudium zwar sehr anstregend aber mit genügend Zeitaufwand auch gut machbar ist.

Das Studium besteht aus vielen unterschiedlichen Modulen, welche oft mit einer Klausur abschließen.

Welche Fernuni hat Euerer Ansicht nach die Besten Noten in punkto Online Campus, Seminaren und Anwendbetreuung verdient? Bitte mal nur diese Punkte unabhänig vom Preis bewerten.

Hier kann wohl jeder nur für seine Hochschule sprechen, hier eine Kurzkritik für AKAD:

+ Online Campus ist zwar technisch etwas älter, die neue Software wird jedoch schon längerer Zeit getestet

+ Seminare werden meistens von promovierten (Dr.) und / oder habilitierten (Prof.) Akademikern gehalten

+ Betreuung ist sehr gut, ich fühle mich sehr gut aufgehoben

Was sollte man bei der Zertifizierung des Studienganges beachten, welche BA's oder MBA's haben in der freien Wirtschaft Anerkennung? Ich möchte bei Gott nicht den Fehler machen, mich 3-4 Jahre durch ein Studium zu kämpfen um dann zu merken dass ich mir einen "Russendoktor" erkauft habe.

Der Studiengang sollte akkreditiert sein. Alle anderen Kriterien sind eher individuell, sprich, welche Schwerpunkte möchtest du haben oder wie ist das Hochschulsystem aufgebaut (z.B. wenige oder viele Präsenzphasen).

Welche Foren (ähnliche) diesem gibt es noch, wo man sich unabhänig informieren kann? Bitte keine gesponsorten Links.

Wie schon oben geschrieben ist mir nur fi bekannt. Hier findest du viele aktive Studenten der unterschiedlichsten Hochschulen. Das bietet dir keine andere Plattform im Internet.

Um nochmals auf den AKAD-Master ohne Erststudium zurückzukommen: Es handelt sich um einen nicht-konsekutiven Master!

Ein konsekutiver (z.B. BWL-)Master vertieft / erweitert das Wissen des vorangegangen (z.B. BWL-)Bachelorstudiengangs.

Ein nicht-konsekutiver (BWL-)Master bietet Bachelorabsolventen nicht-ökonomischer Studienrichtungen die Möglichkeit, BWL-Kenntnisse anzueignen.

Im Klartext bedeutet dies, dass Akademiker mit einem BWL-Bachelor und einem BWL-Master in der Regel mehr BWL-Wissen vorzuweisen haben.

Aus diesem Grund ist auch der Master für jeden ohne Erststudium zu schaffen.

Um die schon genannten Infos von Daniel bezüglich der MBAs zu untermauern, hier meine Standardslinks zum Thema MBA:

http://www.jobware.de/ra/akt/themen/46.html#

http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,513642,00.html

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Foren (ähnliche) diesem gibt es noch, wo man sich unabhänig informieren kann? Bitte keine gesponsorten Links.

Zum Teil gibt es auch zu einzelnen Anbietern noch spezielle Foren, zum Beispiel zur AKAD http://www.fernstudenten.de/. Auch für die FernUni Hagen gibt es da was und noch einige wenige mehr.

Wenn Du Fernstudium bei Google eingibst wirst Du auch bei den dort prominent gelisteten Seiten Foren finden - aber ob Du dort unbedingt mehr Inhalt findest als hier musst Du selbst feststellen....

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Christian,

wenn Du die Anforderungen der AKAD für den Direkteinstieg zum Master erfüllst, kannst Du m.W. keinen ähnlich schnellen, guten und anerkannten (!) Abschluss finden.

Die MBAs ohne Vorstudium (Bachelor) liegen alle in einer Grauzone.

Die Bachelor Abschlüsse der renommierten dt. FHs und der FernUni sind alle anerkannt.

Welche Hochschule dabei für Dich passend ist, hängt von Deinem Background, Vorbildung und zukünft.Planung ab.

Gruß

aenny


"Aber denken kann ich, was ich will, solange ich mir selbst nicht widerspreche." (Kant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir etwas unschlüssig auf welches Studienangebot ihr euch da genau bezieht aber ich bin der Meinung einen MBA anzustreben ganz ohne Studium und ohne einen Sekundar II -Abschluss ist sehr risikohaft zumal das relativ unseriös klingt..

Normalerweiße geht einem MBA-Studium ja ein anspruchsvolles Auswahlverfahren voraus bzw ein Eignungsfestellungsverfahren was ja einen TOEFL-Test usw beinhaltet ...

Kann überhaupt direkt ein MBA Aufgenommen werden ?

Bedarf es ned einem Diplom-oder BA-Abschluss im Vorfeld ?

Also ich frage mich ob das unter diesen Bedingungen realistisch ist...

wieso steigst du nicht in vorerst in einen Bachelor Studiengang ein dafür erfüllst du ja auch die Zugangsvoraussetzungen bei einigen Anbietern dann kannst du einen MBA oder Master anschließen

Oder habe ich da was falsch verstanden ?

Falls ja klärt mich auf danke

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi manu,

es gibt zum einen:

einen mba-direkteinstieg mit entsprechend hohen voraussetzungen bei akad.

zum anderen:

ein angebot der allfinanz-akademie (schau mal hier im forum)

beide angebote setzen kein studium, abi voraus. wobei das akad-angebot dies durch o.g. hohe anforderungen "wett macht".

generell setzen master/mba studiengänge mind. einen BA voraus, da hast du recht, aber es gibt jedoch z.b. v.g. ausnahmen.

gruß

aenny


"Aber denken kann ich, was ich will, solange ich mir selbst nicht widerspreche." (Kant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieder was dazu gelernt ...

danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden