14 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen,

kann jemand über das Logistk-Management-Studium berichten. Ich interessiere mich für den Bachelorstudiengang.

Ist das Studium eher technisch oder kaufmännisch? Wie ist die Betreuung? Ist das Fernstudium zu schaffen, auch wenn man selten an den Präsenzveranstaltungen teilnimmt, die Studienzentren sind alle nicht gerade in meiner Nähe.

Besten Dank im Voraus.

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich bin zur Zeit Präsenzstudentin. Logistik-Management ist meiner Meinung nach eher kaufmännisch. Die Betreuung ist gut, du musst aber, wenn du eher selten an den Präsenzveranstaltungen teilnehmen kannst, sehr viel lernen und selber durcharbeiten. Du bekommst Studienbriefe mit denen es möglich ist, alles selber zu erarbeiten. Die letzten Präsenzphasen solltest du aber immer versuchen wahrzunehmen, da dort viel wiederholt wird. Grundsätzlich sind die Präsenzveranstaltungen für Fernstudenten dazu da, alles möglichst kompakt zu erklären und darzustellen. Für deine Fragen könntest du aber auch bei der Beratung anrufen, die dir das alles noch genauer erklären können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Bobi. Ich habe mich zwar noch nicht entschieden, aber die SRH Hamm kommt für mich nicht mehr in Frage. Die Anreise für die Präsenzveranstaltungen und damit auch für die Klausuren wäre zu umständlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also wenn du das Fernstudium an der SRH FH Hamm machen würdest, dann müsstest du nicht zu den Präsenzveranstaltungen kommen. Es werden neben den Präsenzveranstaltungen auch wöchentliche Online-Vorlesungen angeboten an denen man teilnehmen kann. Die Klausuren musst du auch nicht in Hamm schreiben. Die kannst du auch bei dir in der Stadt in einer IHK schreiben. Du musst nur dafür sorgen das du eine Aufscihtsperson hast und du die Klausur zum gleichen Zeitpunkt schreibst wie die Studenten hier in Hamm. Ich finde dadurch ist man sehr flexibel!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ICh hatte mich damals auch interessiert(Zwecks Nähe). Leider wurde es zu dem Zeitpunkt temporär nicht angeboten. Ich habe mich dann für die Euro FH entschieden. Diese hat sehr geringe Präsenzphasen (ca 1x 2-3 Tage im Jahr).


Bachelor Logistikmanagement (Euro FH) abgeschlossen

Master Wirtschaftswissenschaften (Fernuni Hagen) gestartet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen.

Ich interessiere mich sehr für ein mögliches Fernstudium im Bereich WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN LOGISTIK, BACHELOR OF SCIENCE - an der SRH Hamm. Alles was ich hierzu im Forum gefunden habe, war schon recht "alt" - daher hätte ich mich gern nach dem aktuellen Stand erkundigt!? Würdet Ihr mir bitte ein paar Fragen beantworten um mir bei meiner Entscheidung zu helfen?

• Gibt es Erfahrungswerte, wie viel Stunden pro Woche im Durchschnitt in Eigenregie investieren werden sollten?

• Wie hoch ist die „Abbrecherquote“ insgesamt und wie hoch ist diese Quote wohl bei Personen über 35?

• Ich bin derzeit 34, verheiratet, habe zwei Jungs im Alter von 8+10 Jahren, habe die Fachhochschulreife nach zweijähriger HöHa in Verbindung mit der Lehre als Industriekaufmann. Auf der Berufsschule war ich ein ordentlicher, aber kein überragendender Schüler - Abschlusszeugnis mit 1,8 (hört sich besser an, als es war) und im Prüfungszeugnis 77 Punkte. Mittlerweile verfüge über mehr als 10 Jahre Berufserfahrung im Bereich – Fertigungssteuerung, Fertigungsplanung, Disposition und Vertrieb – Wie hoch liegt bei solch einem Hintergrund die Wahrscheinlichkeit dieses Studium erfolgreich abzuschließen!?

• Wie oft müsste man pro Semester nach Hamm zu Präsenzveranstaltungen? Sind diese Pflicht oder Angebot!?

• Wie viele Klausuren schreibt man je Semester? Wo könnte ich diese schreiben (58553 Halver), falls ich nicht bis nach Hamm kommen würde!?

• Gib es eine Abschlussprüfung am Ende des Semesters? Wenn ja, beinhaltet diese Prüfung das komplette erlernte Wissen der Studienzeit - muss man am Ende also noch einmal alles wieder aufarbeiten?

• Habe ich richtig verstanden, das besagte Studium kostet je Monat 350,- € +einmalige 250,-? Fallen weitere Kosten an?

Danke für Eure Hilfestellung.

Gruß

Holger Heyer

bearbeitet von Holger Heyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

das Fernstudium in Hamm ist vor einiger Zeit überarbeitet worden, so dass ggf. ältere Informationen nicht mehr aktuell sind. Aktuelle Erfahrungsberichte von Teilnehmern liegen mir allerdings nicht vor.

• Gibt es Erfahrungswerte, wie viel Stunden pro Woche im Durchschnitt in Eigenregie investieren werden sollten?

Allgemein fallen für ein akademisches Fernstudium so 15-20 Stunden pro Woche an. In Hamm gibt es ja zwei Studienvarianten mit sechs oder neun Semestern. Wenn Du weniger Zeit hast, wäre die langsamere Variante ggf. empfehlenswert.

Wie hoch liegt bei solch einem Hintergrund die Wahrscheinlichkeit dieses Studium erfolgreich abzuschließen!?

Für den Erfolg im Studium ist der persönliche Einsatz am wichtigsten und der Wille, sich kontinuierlich dran zu setzen und auch dann nicht gleich aufzugeben, wenn etwas nicht gleich verstanden wird. Dann ist es meist auch zu schaffen.

• Wie oft müsste man pro Semester nach Hamm zu Präsenzveranstaltungen? Sind diese Pflicht oder Angebot!?

Laut dieser Infoseite der Hochschule:

Unterstützend sind pro Semester sechs Präsenzsamstage auf dem Campus der SRH Hochschule für Logstik und Wirtschaft vorgesehen.

• Wie viele Klausuren schreibt man je Semester? Wo könnte ich diese schreiben (58553 Halver), falls ich nicht bis nach Hamm kommen würde!?

Das würde ich mit der Hochschule abklären. Auf der oben schon zitierten Seite heißt es ja, dass auf Wunsch auch Prüfungen in Wohnortnähe organisiert werden können. Ich könnte mir aber vorstellen, dass dann zusätzliche Kosten anfallen. Von Halver nach Hamm ist es aber doch gar nicht so weit, oder? 80 km ?

• Habe ich richtig verstanden, das besagte Studium kostet je Monat 350,- € +einmalige 250,-? Fallen weitere Kosten an?

Das habe ich auch so verstanden. Zusätzlichen Kosten könnten ggf. für Reisen, Bücher, etc. anfallen.

Leider kann ich Dir nicht zu allen Punkten weiterhelfen. Ich empfehle Dir, auch den Kontakt zur Studienberatung der SRH Hamm zu suchen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also aus interessehalber, hätte ich auch ein paar Fragen zum Fernstudium Master Logistics Management.

1. Wenn ich mir die ECTS bzw. die Studieninhalte anschaue, frage ich mich besser gesagt euch, was ihr von der Geschichte haltet dass "nur" 60 ECTS aus Pflichtveranstaltungen zu vergeben sind? Wie kommt es bei einem AG an bzw. kommt es überhaupt dort an, oder erkennt man dies auf dem Zeugnis nicht?

Zudem hoffe ich dass mir jemand erklären kann, was genau verlangt wird mit einem Bachelor in BWL 180 ECTS?... Berufserfahrung und zusätzliche Module bzw. wissenschaftliche Arbeit? Kann man sich die optionalen Module selbst aussuchen? Das ist mir nicht so ganz klar geworden aus den Infos der Homepage, widerspricht sich ein wenig.

http://www.fh-hamm.de/de/studium/masterstudium/logistics-management-msc-fernstudium-master/studieninhalte/

2. Wenn es doch denn "nur" 60 ECTS sind,

wieso rechnet man mit einer Regelstudienzeit von 4 Semestern?

3. Was haltet ihr von dem Preis in Höhe 9000€ in Relation zu den Pflicht ECTS (60)?

4. Die Fernstudium Variante scheint ja sehr flexibel zu sein, nur Frage ich mich was bedeutet

Studierenden didaktisch hervorragend aufbereitete Studienbriefe, die bis zur Klausurphase am Semesterende durchzuarbeiten sind.

Klausurphase? Bedeutet das man hat jedes Semester nur eine Möglichkeit 2-3 "geballte" Klausuren zu Schreiben?

Aber naja bei 60 ECTS, können es ja nicht sehr viele sein oder?

Danke :)


4. Semester BWL B.A an der PFH Göttingen

2011 - 2013 Geprüfter Wirtschaftsfachwirt in IHK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann will ich mal versuchen, so weit es geht zu antworten, ich bin selbst erst ab Ende September in diesem Studiengang immatrikuliert, vorher habe ich noch nicht viel Zugriff auf die Interna.

1. 180 CP bzw. 210 CP bringst du aus einem Bachelor mit, und 60 CP werden über die regulären Mastermodule vergeben, fehlen also noch CP. Wer 180 CP mitbringt, studiert für 30 CP Module aus dem Bachelor-Studiengang (in Absprache mit dem Dekan hast du hier relativ freie Wahl) und schreibt für 30 CP eine wissenschaftliche Arbeit; wer 210 CP mitbringt schreibt die wissenschaftliche Arbeit für 30 CP. Wie das bei einem AG ankommt, kann ich dir leider noch nicht sagen, das dauert wohl noch etwas... Berufserfahrung von einem Jahr nach dem Bachelor ist immer Vorrausetzung, es muss eindeutig erkennbar im Bereich der Logistik sein.

2. Die Regelstudienzeit von vier Semestern ist für die 60 CP großzügig gerechnet, weil eben alles nebenberuflich läuft. Du kannst auch schneller studieren, oder langsamer, ich habe einen 180 CP Bachelor und werde voraussichtlich mind. 5 Semester, vielleicht auch 6 Semester brauchen für die fehlenden 120 CP. Ist aber meine eigene Entscheidung / Planung.

3. Der Preis von 9.000€ bleibt fast gleich, auch wenn du noch die Bachelor-Module und die wissenschaftliche Arbeit schreiben musst (Betreuung dieser Arbeit einmalig 500€). Also bist du bei 9.500€ für 120 CP.

4. Klausurphase ist immer Ende des Semesters, über ca. 4-5 Samstage am Stück je eine Klausur. Bei ungefähr 6 CP pro Klausur sind das trotzdem einige, die da zu absolvieren sind. Zusätzlich die Klausuren aus den Bachelor-Modulen.

Letztes Wochenende kam die Infobroschüre zum Semesterstart, wenn mir da drin noch was auffällt, schreibe ich das gerne in meinem Blog.

Was vielleicht noch interessant ist: es werden zu jeden Semesterstart Vor- und Brückenkurse zu verschiedenen Themen angeboten, die man kostenlos besuchen kann. Alternativ werden diese wohl auch online übertragen, so dass man dazu nicht mal nach Hamm muss. Die nächsten sind Mitte September, da werde ich mich einige von anschauen. Alles im Preis inbegriffen.

Ciao Chryssi

bearbeitet von chryssi

Bachelor of Arts, Logistik

Aktuell: Fernstudium THM - M.Sc. Logistik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank Chryssi für die ausführliche und schnelle Antwort :)

1. 180 CP bzw. 210 CP bringst du aus einem Bachelor mit, und 60 CP werden über die regulären Mastermodule vergeben, fehlen also noch CP.

Wer 180 CP mitbringt, studiert für 30 CP Module aus dem Bachelor-Studiengang (in Absprache mit dem Dekan hast du hier relativ freie Wahl) und schreibt für 30

CP eine wissenschaftliche Arbeit; wer 210 CP mitbringt schreibt die wissenschaftliche Arbeit für 30 CP.

Achsooooo das erklärt einiges :)

Aus dem Bachelor Studiengang heißt aus dem Wiing Studiengang?

Hast du dich schon für zusätzliche Module entschieden?

Wie das bei einem AG ankommt, kann ich dir leider noch nicht sagen, das dauert wohl noch etwas...

Naja meinte nicht den Studiengang an sich, denn dieser denke ich kommt sehr sehr gut an, mit der entsprechenden beruflichen Erfahrung.

Mir ging es um den Master mit gerade mal 60 ECTS, aber du hast mir ja netterweise verständlich gemacht dass es insgesamt so oder so 120 sind.

Von daher hat sich die Frage bezüglich der Anerkennung erledigt :)

Berufserfahrung von einem Jahr nach dem Bachelor ist immer Vorrausetzung, es muss eindeutig erkennbar im Bereich der Logistik sein.

Da werde ich wohl keine Probleme haben, denn habe ne abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik 2010 beendet, mich danach weitergebildet und bis heute im u.A Logistik Bereich als Lager und Logistikleiter/Controller 4 Jahre Berufserfahrung. Zudem spezialisiere ich mich im Bachelor dementsprechend und da könnte dieser Master perfekt passen :)

2. Die Regelstudienzeit von vier Semestern ist für die 60 CP großzügig gerechnet, weil eben alles nebenberuflich läuft. Du kannst auch schneller studieren, oder

langsamer, ich habe einen 180 CP Bachelor und werde voraussichtlich mind. 5 Semester, vielleicht auch 6 Semester brauchen für die fehlenden 120 CP. Ist aber

meine eigene Entscheidung / Planung.

Ja, verstehe und bezüglich der Verlängerung, seh ich richtig dass bei überschreiten der Regelstudienzeit, die SRH Hamm nur eine Verwaltungspauschale von 250€ (42 € im Monat) je Semester erhebt?

4. Klausurphase ist immer Ende des Semesters, über ca. 4-5 Samstage am Stück je eine Klausur. Bei ungefähr 6 CP pro Klausur sind das trotzdem einige, die da zu absolvieren sind. Zusätzlich die Klausuren aus den Bachelor-Modulen.

Okay, das ist ein wenig hart bzw. könnte besser sein, aber naja abwegen muss man bei jedem Studiengang.

Vielen Dank dir vorerst :)

Gruß

Patrick


4. Semester BWL B.A an der PFH Göttingen

2011 - 2013 Geprüfter Wirtschaftsfachwirt in IHK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden