21 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich spiele schon seit einigen Wochen mit dem Gedanken, mein Abitur nach zuholen, per Fernstudium, da es sich anders bei mir nicht einrichten läßt.

Ich bin 31 Jahre alt, Hausfrau und Mutter von 5 Kindern und es muß einfach auch noch mehr geben als das, finde ich!!!!

Ich frage mich nur, ob ich das auch schaffe? Ob ich mir das zutrauen kann, immerhin bin ich seit 13 Jahren raus aus der Schule. Hat jemand unter ähnlichen Vorraussetzungen damit begonnen?

Am meisten fürchte ich mich vor Mathematik, das war schon immer mein Schwachpunkt und ich glaube die 5 im Zeugnis zog sich von Grundschule an mit schöner Regelmäßigkeit durch jedes Jahr und Halbjahr :) Ich hab viele Informationen gesammelt und weiß, das es viel Disziplin und Eigeninitiative erfordert und ich bin willens diese aufzubringen, vielleicht auch einfach weil ich heute schlauer bin als früher, wo Schule für mich ein Graus war?!

Ich hoffe einfach das ich es packe und es ist zu packen, oder? Ich bin mir so unsicher, ob und ob nicht, ob ich nicht zu hoch greife? Nach Sternen die für mich unerreichbar sind und das ich inzwischen viel zu verdummt bin, um überhaupt noch lernen zu können..uff...

Naja das von mir..freu mich hier hergefunden zu haben..eine Hülle an Informationen gibt es hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo India,

deine Aussage: "inzwischen viel zu verdummt bin, um überhaupt noch lernen zu können" finde ich, ist so nicht richtig. Lernen kann man lernen, es erfordert aber Sitzfleisch, Durchhaltevermögen, Motivation, usw.

Wenn ich fragen darf: wie alt sind deine Kinder? Welchen Schulabschluss hast du? Was sagt deine Familie zu deinem Entschluss? Steht sie hinter dir?

Viele Fragen, die es aber gilt, vorher abzuklären.

Gruss

Kashira

PS: noch was: vielleicht kannst du ja durch ein nettes Gespräch mit den Beratern der Fernschule erreichen, dass die Probezeit von 4 Wochen etwas verlängert wird, so dass du länger testen kannst, ob du reinkommst und ob es deinen Vorstellungen entspricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kashira,

meine Kinder sind 14, 10, 8, 6 und die jüngste wird im Juli 5 *gg*

Ich habe einen Hauptschulabschluss..ich hatte überlegt erst den Realschulabschluss zu machen..aber das würde mich, gerade in meinem Alter auch nicht viel weiter bringen, da der heutzutage ja ehrlich gesagt Standard ist...meine Mutter unterstützt mich, hat es selbst damals gemacht und findet die Idee gut!

Ich habe mir alles genau durchgelesen und man hat ja ein halbes Jahr Zeit in dem mann auch kündigen kann...6 Monate find ich eine gute Zeit um zu sehen, ob man es schaffen kann oder? Sollte mir das dann wirklich alles zuviel sein und merken das es mich überfordert, kann ich es dann ja immer noch lassen..

Ich weiß das wird nicht leicht, aber es nicht zu versuchen, käme ja irgendwie einem versagen gleich in meinen Augen...und ich bin guten Mutes..Ich versuchs in jedem Fall *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß das wird nicht leicht, aber es nicht zu versuchen, käme ja irgendwie einem versagen gleich in meinen Augen...und ich bin guten Mutes..Ich versuchs in jedem Fall *g*

Hallo India,

dann wünsch ich Dir ganz viel Erfolg! Dein Entschluss steht ja schon fest. Und was in meinen Augen das wichtigste ist: Du hast deine Familie hinter dir! Das sind idealste Voraussetzungen (Wille + Unterstützung)

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo India,

ich würde als erstes Etappenziel den Realschualbschluss anpeilen, dann ist der Weg vorerst nicht ganz so lang.

Wichtig ist, dass die Familie mitzieht, so dass Du regelmäßige Lernzeiten zur Verfügung hast. Nicht alles kann abends erledigt werden, wenn alle im Bett sind, da Du vom Tag mit 5 Kindern sicher auch kaputt sein wirst.

Für Mathe habe ich mir Nachhilfe besorgt, so dass ich auch in diesem Fach regelmäßig arbeiten muss. Nichts ist frustrierender, als nicht voran zu kommen und, wenn am Schluss nur noch das Hassfach übrig bleibt.

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung wirbt damit, dass es eine monatliche Kündigungsfrist gibt. Die Inhalte sind identisch mit denen des ILS.

Viel Erfolg. :)


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo India,

Deine Kinder sind ja doch schon recht groß. Hast Du Dir vielleicht schonmal überlegt eine Abendschule zu besuchen? Der Vorteil hierbei ist, dass Du einen Lehrer persönlich ansprechen kannst und nicht ein bis zwei Wochen auf eine Antwort warten musst (so ist dies bei ILS) und ein weiterer Vorteil ist, dass Du fixe Termine einhalten musst und damit gegenüber Deiner Familie auch besser argumentieren kannst.

Oder wohnst Du vielleicht in einem Bundesland, indem das Telekolleg noch angeboten wird? Das wäre auch eine gute Alternative!

Dann sei anzumerken, dass Du das Abitur höchstwahrscheinlich nicht (!) in der von ILS vorgegeben Zeit geschafft haben wirst. Gerade die Mathematik-Unterlagen sind viel zu umständlich formuliert.

Mein Rat an Dich: bevor Du Dich nun euphorisch bei einem Fernstudienanbieter anmeldest, checke erst einmal die Alternativen ab.

Was möchtest Du denn studieren?

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

lieben dank für die vielen Antworten!!!!

Ich hatte überlegt ob ich zuerst die mittlere Reife mache..ABER ich bin A. nicht mehr unbedingt die jüngste und B. für ein bisschen mehr Zeit, hab ich dann einen ganz anderen Wissensstand.

Abendschule kommt daher für mich nicht in Frage, da ich allein lebe und für abends keine Betreuung für die Kinder hätte.

Mit dem Begriff Telekolleg kann ich gar nicht viel anfangen...hmm..muss ich mal im Internet nachschlagen, gehört hab ich es noch nie :)

Mathematik ist also echt schwer ja? Ich habs geahnt *gg*

Was ich studieren will??? Naja erstmal würde ich gern das Abitur überhaupt schaffen ,bevor ich mir darüber Gedanken mach, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo India,

Informationen zum Telekolleg findest Du HIER.

Über das Alter würde ich mir weniger Gedanken machen, wenn man berücksichtigt, wie viele Berufsjahre man noch so vor sich hat. ;)

Wenn ich richtig informiert bin, müsstest Du den 1. Einstieg wählen und der Realschulabschluss ist dann nach einer gewissen Zeit/Pensum ein Etappenziel, das man anpeilen kann (nicht muss). Es würde Dich also nicht aufhalten, sondern Du müsstest diesen Stoff ohnehin bearbeiten, weil das auch derselbe Stoff auf dem Weg zum Abitur ist.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich studieren will??? Naja erstmal würde ich gern das Abitur überhaupt schaffen ,bevor ich mir darüber Gedanken mach, oder?

Das würde ich so nicht sagen. Das Abitur ist nur ein Etappenziel, denn es bringt Dir nicht wirklich etwas.

Wichtig ist auch, dass Du Dir vor Augen hälst, dass noch weitere Kosten (außer den Kursgebühren an ILS) entstehen werden. Es sind zu nennen: Kosten für Präsenzphasen (Gebühr für die Präsenzphase, eventuell Übernachtung, Fahrtkosten, Kosten f. Betreuung der Kinder), das die Externenprüfung muss beim Staat bezahlt werden (variert von Bundesland zu Bundesland, ca. 100-200 EUR), es ist höchst unwahrscheinlich, dass Du das Abitur nach 4 Jahren in der Tasche hast, also kommen weitere Kursgebühren auf Dich zu, da die Unterlagen meistens nicht selbsterläutert sind, kommen auch noch Kosten für Bücher hinzu. Im Fach Deutsch muss man sich die Literatur auch selbst kaufen usw. und so fort.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo India,

mit 31 bist du auf gar keinen Fall zu alt!!! Ich bin 29 Jahre und mache zur Zeit

meine Fachhochschulreife. Nicht per Fernstudium, sondern Vollzeit (1 Jahr).

In unserer Klasse sind zwei dabei die älter sind als du (35 und 41) und beide wollen anschließend auch noch studieren!!

Du mußt immer daran denken, dass du mit 31 noch sehr sehr viele Berufsjahre vor dir hast.

Ich wünsche dir für dein Vorhaben viel Glück!!

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden