6 Beiträge in diesem Thema

Gibt es eigentlich von den ersten Klausuren Statistiken, wie die ausgefallen sind? Würde mich mal interessieren, da ja offenbar alle Weblogger "sehr gut" geschrieben haben :) - scheint also gut ausgefallen zu sein?

Thomas


Fernuniversität Hagen - Bachelor Wirtschaftsinformatik

Fernstudium-Blog:

http://www.kulczewski.de/blog/fernstudium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich glaube der Schnitt liegt recht hoch und die meisten haben wohl bisher mit sehr gut oder gut bestanden, wenn ich die Aussage vom Präsenztag richtig im Kopf habe.

Wir sind ja noch sehr wenige und das Bonuspunktesystem zieht die Noten zusätzlich nach oben. D.h. wenn man die Klausur bestanden hat, werden auf die erreichten Punkte die durch Online-Abschlussklausur und Online-Abschlusstests erworbenen Bonuspunkte dazuaddiert, so dass die Note sich dadurch verbessert.

Damit kann man die Leichtsinnsfehler, die sich beim Programmieren auf Papier und durch die ungewohnte Klausursituation entstehen wieder ausgleichen und das finde ich eigentlich ganz gut. :)

Inhaltlich finde ich die Kurse aber nicht immer leicht, sondern gut und umfangreich und die Aufgaben manchmal schon ganz schön schwierig. Noch ein Grund mehr, warum die Klausur, wenn man es bis dahin geschafft hat nicht unbedingt superschwer sein muss. Ich fand die Aufgaben mit der entsprechenden Vorbereitung fair und machbar.

Grüße

Cait


Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Studientagebuch unter fernstudiert.de/wordpress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info, Caitlin. Und natürlich Glückwunsch zum guten Bestehen, hoffentlich gehts so weiter.

Die Notenvergabe ist in der Tat ja sehr unterschiedlich, ich erinnere mich an einen Artikel im Hamburger Abendblatt darüber - da gab es gerade in geisteswissenschaftlichen Fächern an manchen Universitäten ausschließlich Einsen, davon können BWL- und Jurastudenten ja nur träumen.

Heute gab es bei uns ein Klausurergebnis (Fernuni Hagen) in BWL Finanzierungstheorie wie folgt:

581 Teilnehmer

14 sehr gut

55 gut

126 befriedigend

157 ausreichend

229 nicht ausreichend

Also 40% durchgefallen (ich glücklicherweise nicht) und das ist so ein üblicher Ausfall in den wirtschaftswissenschaftlichen Grundfächern.

Thomas


Fernuniversität Hagen - Bachelor Wirtschaftsinformatik

Fernstudium-Blog:

http://www.kulczewski.de/blog/fernstudium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also 40% durchgefallen (ich glücklicherweise nicht) und das ist so ein üblicher Ausfall in den wirtschaftswissenschaftlichen Grundfächern.

Ich denke schon, dass Hagen hier etwas "Besonderes" ist, auch was die Durchfallquoten angeht. Man könnte jetzt natürlich anfangen zu diskutieren, warum die Quote so schlecht - und bei vielen anderen Anbietern so gut ist...

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

581 Teilnehmer! Und die Verteilung finde ich irgendwie erschreckend und habe ich in meinem FH-Studium so auch nie erlebt. Aber an den Unis wird zum Teil wohl in den "Massenstudienfächern" schon recht heftig ausgesiebt.

Wir nur acht: 2 x Mathematisch-logische Grundlagen, 3 x Web-Programmierung und 3 x Grundlagen der Informatik.

Grüße

Cait


Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Studientagebuch unter fernstudiert.de/wordpress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Notenvergabe ist in der Tat ja sehr unterschiedlich, ich erinnere mich an einen Artikel im Hamburger Abendblatt darüber - da gab es gerade in geisteswissenschaftlichen Fächern an manchen Universitäten ausschließlich Einsen, davon können BWL- und Jurastudenten ja nur träumen.

Nur als Anmerkung: Der Eindruck, gerade die Geisteswissenschaftler bekämen die Noten geschenkt, ist falsch. Tatsächlicher Einserkönig sind die Biologen (http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,grossbild-437308-460388,00.html) - Juristen sind tatsächlich die mit den schlechtesten Noten. BWL dürfte auch nicht sooo schlecht abschneiden, da gibt es doch eine ganze Menge Einser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden