53 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich überlege schon seit einiger Zeit, ob ich mit dem Studium IBC beginnen soll. Ich habe nach dem Abi eine kfm. Ausbildung gemacht, da ich Geld brauchte und mich von den Studienthemen eh nichts wirklich interessiert hat. Der IBC ist genau das wonach ich gesucht habe. Ich arbeite im Kommunikationsbereich/Presseabteilung eines grossen unternehmens. Daher passt das Profil Sprache+Business+Communication perfekt.

Nun bin ich mir aber noch nicht ganz schlüssig und habe einige Fragen. Wäre schön, wenn mir hier jemand etwas weiterhelfen könnte.

1. Macht ihr das 3- oder 4-jährige Studium?

2. Wie werden die Hefte versandt- monatlich oder quartalsweise?

3. Wie viele Hefte kommen denn da so auf einen Schlag?

4. Wie viel Stunden lernt ihr pro Woche bez. auf 3 bzw. 4-jähriges Studium

5. Wann lernt ihr (Tage, Uhrzeit)?

6. Leidet eure Beziehung bzw. Freizeit sehr unter dem Lernen?

7. Präsenztermine: Auf der Homepage von Akad sind die Termine für das 3-jährige Studium angegeben. Wie verhält sich das bei dem 4-jährigen Studium? Gelten da die gleichen Termine? Lerne ich da dann aber nicht eher Themen, die danach erstmal auf die Wartebank kommen, da der nächste Prüf.termin erst in einem halben Jahr oder so ist?

8. Manche Präsenz- bzw. Klausurtermine sind kurz hintereinander zu versch. Modulen. Kommt ihr da mit dem Lernen hin?

9. Man kann sich doch gegen eine Geb. von 150,- den Versandplan individuell einstellen. Macht es Sinn, dass 4-jährige zu belegen und sich dann bei Bedarf die Module früher zusenden zu lassen. Was passiert wenn ich dann vor den 4 Jahren fertig bin? Zahle ich dann trozdem 4 Jahre?

10. Ich hatte Englisch LK und habe mit einer zwei abgeschnitten. Allerdings liegt das Abi schon 8 jahre zurück und mein englisch ist etwas eingerostet. Habe den online englischtest gemacht und es kam die Stufe B2 raus. Finde ich jetzt gar nicht schlecht wenn ich mir mal so den Refernzrahmen für die Einstufunge ansehe. C1 wäre natürlich mein Ziel. Das wäre schon super und meiner Meinung nach das Niveau eines Muttersprachlers bzw. von jemandem der lange im Ausland lebte. Nun bin ich allerdings erschrocken, dass das Modul Englisch auf dem Niveau C2, sprich wie das Certificate of Proficiency Englisch sein soll. Wow! Das können doch nur Mutterprachler schaffen. Was meint ihr? Ist Englisch im IBC wirklich so anspruchsvoll? Was für Englischkenntnisse habt ihr miteingebracht?

Ja, viele, viele Fragen aber man legt sich ja nicht einfach so auf mehrere Jahre fest.

Wäre also super, wenn ihr mir zumindest einige meiner Fragen beantworten könntet!

Herzlichen Dank schonmal dafür!

Schnuckeline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ist Englisch im IBC wirklich so anspruchsvoll? Was für Englischkenntnisse habt ihr miteingebracht?

Ich glaube, man muss hier in Betracht ziehen, wie sich der IBC entwickelt hat. Dieser Studiengang ist nämlich aus dem Wirtschaftsübersetzer heraus entstanden. Er enthält einige (alle) Übersetzungsmodule, für die absolut hochwertiges Englisch vorausgesetzt wird. Und ja, er ist tatsächlich auf dem Niveau angesiedelt.

Ich habe bei AKAD zuerst das Certificate of Proficiency und später den Übersetzerlehrgang gemacht. Die Übersetzermodule sind wirklich so ausgerichtet, dass nur nochmal wichtige Grammatikthemen wiederholt werden. Es gibt nicht viel Zeit, um eventuelle sprachliche Defizite aufzuarbeiten. Wenn du also das Gefühl hast, hier noch Nachholbedarf zu haben, würde ich evtl. vorher mit der Studienberatung telefonieren und deren Meinung bzw. Einschätzung dazu einholen.

Viel Glück.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den IBC gibt es das Propädeutikum Englisch 4. Ich glaube, dass dieses sogar Pflicht ist, bin mir aber da nicht ganz sicher. Damit erreicht man das Niveau C1 bzw. Alte-Stufe 4.

Grüße

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

danke für die Antworten.

Wäre schön, wenn ich von ein paar anderen noch ein paar Rückmeldungen bekommen könnte.

Ich hab jetzt nochmal auf der HP von Akad geschaut und da steht "7 Jahre Schulenglisch bzw. Kenntnisse in C1". Meiner Meinung nach widerspricht sich das. Ich hatte 9 Jahre schulenglisch und englisch leistungskurs und ich kann mir nicht vorstellen, dass man nach 7 jahren schulenglisch annähernd auf niveau c1 sein soll. auch ist mir aufgefallen, dass für ein normales bwl studium bei der akad die gleichen englischkenntnisse vorausgesetzt werden. was sagt ihr dazu?

und danke nochmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich belege zwar einen anderen Studiengang aber viele Fragen kann ich dir auch beantworten.

1. Macht ihr das 3- oder 4-jährige Studium?

Ich belege die 3-jährige Sprintvariante. Meine Motivation war am Anfang sehr hoch, mit der Zeit merkte ich jedoch, dass neben einem Vollzeitjob ein solches Studium ziemlich anspruchsvoll ist. Insgesamt werde ich wohl 4 bis 4,5 Jahre benötigen.

2. Wie werden die Hefte versandt- monatlich oder quartalsweise?

Die Hefte werden am Anfang monatsweise verschickt, ab dem 2. Semester quartalsweise.

3. Wie viele Hefte kommen denn da so auf einen Schlag?

Das ist sehr verschiedenen. In etwa wirst du - je nach Variante - zwei bis sechs Hefte pro Monat bekommen wobei die Hefte natürlich immer eine unterschiedliche Seitenanzahl besitzen. In der Regel haben die Hefte um die 75 Seiten.

4. Wie viel Stunden lernt ihr pro Woche bez. auf 3 bzw. 4-jähriges Studium

Das sind ca. 15 Stunden bis 20 Stunden. Vor Prüfungen wir z.B. Mathe oder theoretische Informatik (nur bei den angehenden Wirtschaftsinformatikern) waren das schon mal Dank zwei Wochen Urlaub 50 Stunden pro Woche.

5. Wann lernt ihr (Tage, Uhrzeit)?

Ich versuche täglich zu lernen. Da bei mir Überstunden eher zum Alltag gehören, fällt schon mal ab und zu ein Tag unter der Woche weg, wobei ich dann den Stoff am Wochenende nachhole.

Unter der Woche lerne ich am Abend, am Samstag / Sonntag vorwiegend nach Vormittag und Nachmittag.

6. Leidet eure Beziehung bzw. Freizeit sehr unter dem Lernen?

Jein. Einerseits tauscht man oft "nur" Fernsehzeit / Computerzeit in Lesezeit um, andererseits merke ich, dass ich u.a. sehr viel weniger Kontakt mit meinem Freunden habe. Zum Glück bin ich tagsüber sehr viel mit Menschen zusammen und vereinsame somit nicht ;-)

Viele schränken ihre Hobbies ein oder geben diese auf.

7. Präsenztermine: Auf der Homepage von Akad sind die Termine für das 3-jährige Studium angegeben. Wie verhält sich das bei dem 4-jährigen Studium? Gelten da die gleichen Termine? Lerne ich da dann aber nicht eher Themen, die danach erstmal auf die Wartebank kommen, da der nächste Prüf.termin erst in einem halben Jahr oder so ist?

Die Anzahl der Termine sind immer gleich.

Die Seminare und Prüfungen werden mehrfach pro Jahr an vielen Standorten angeboten. Lass dir am Besten von AKAD eine Übersicht zukommen, wann wo welches Modul angeboten wird.

8. Manche Präsenz- bzw. Klausurtermine sind kurz hintereinander zu versch. Modulen. Kommt ihr da mit dem Lernen hin?

Mit der richtigen Vorbereitung klappt dies auf jeden Fall, da sich der Stoff entweder ergänzt oder teilweise etwas überschneidet. Dies ist zumindest bei mir so.

Oder meinst du damit komplett verschiedene Module? Bei komplett verschiedenen Modulen plane ich oft etwas mehr Zeit ein und nehme nicht den nächstbesten Termin sondern den Termin, an dem ich voraussichtlich den Stoff sicher beherrsche.

9. Man kann sich doch gegen eine Geb. von 150,- den Versandplan individuell einstellen. Macht es Sinn, dass 4-jährige zu belegen und sich dann bei Bedarf die Module früher zusenden zu lassen. Was passiert wenn ich dann vor den 4 Jahren fertig bin? Zahle ich dann trozdem 4 Jahre?

Ich habe die 150,00 EUR für die Anpassung des Versandsplans bezahlt. Durch meine individuelle Anpassung konnte ich ein paar Module gut kombinieren aber im Nachhinein hätte ich mit meinen jetzigen Erfahrungen die Anpassung ganz anders geplant oder ganz gelassen.

Du könntest dir anfangs gleich mehrere Module zuschicken lassen. Diese werden zwar berechnet aber damit bist du flexibler.

Beim IBC gibt es noch ein paar Module, für die recht wenige Termine angeboten werden, vor allem in höheren Semestern. Ich würde an deine Stelle den Terminplan so belassen.

Bei AKAD bezahlst du den kompletten Studienbetrag, auch wenn du früher fertig wirst. Wenn du die Sprintvariante belegst, bekommst du jedoch einen Bonus zurückbezahlt.

10. Ich hatte Englisch LK und habe mit einer zwei abgeschnitten. Allerdings liegt das Abi schon 8 jahre zurück und mein englisch ist etwas eingerostet. Habe den online englischtest gemacht und es kam die Stufe B2 raus. Finde ich jetzt gar nicht schlecht wenn ich mir mal so den Refernzrahmen für die Einstufunge ansehe. C1 wäre natürlich mein Ziel. Das wäre schon super und meiner Meinung nach das Niveau eines Muttersprachlers bzw. von jemandem der lange im Ausland lebte. Nun bin ich allerdings erschrocken, dass das Modul Englisch auf dem Niveau C2, sprich wie das Certificate of Proficiency Englisch sein soll. Wow! Das können doch nur Mutterprachler schaffen. Was meint ihr? Ist Englisch im IBC wirklich so anspruchsvoll? Was für Englischkenntnisse habt ihr miteingebracht?

Ein AKAD-Studium ist anspruchsvoll. Bei meinem Studiengang (Wirtschaftsinformatik) wurden beispielsweise frische Schulkenntnisse im Bereich Mathematik vorausgesetzt. Die Mathemodule konnte ich trotzdem gut bewältigen, nachdem ich mein ganzen Wissen während des Studiums aufgefrischt habe. So etwas kostet aber Zeit aber viele Nerven, da ich nur im Schneckentempo die Module bearbeiten konnte, da mein Schulmathe schon seit 8 Jahren nicht mehr aufgefrischt wurde.

Du könntest an einen AKAD-Standort fahren und dir die IBC-Unterlagen genauer ansehen. Hier wirst du recht schnell merken, ob du deine möglichen Defizite während des Studiums ausgleichen kannst oder ob du besser davor noch einen kleinen Kurs belegst bzw. dir mit Hilfe von Büchern dein Wissen auffrischst.

Bei weiteren Fragen - einfach fragen ;-)

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Schnuckel! :)

Ich studiere schon seit August 07 den IBC-Studiengang und bin absolut zufrieden damit! Ich habe auch lange überlegt was für mich denn das richtige ist und als dieser Studiengang neu eingeführt wurde, wusste ich von Anfang an, das ist es. Seitdem bin ich voll dabei und hoffe dir auch weiterhelfen zu können.

Zu deinen Fragen:

1)Ich mache das Studium über 4 Jahre.

2)Die ersten 7 Monate werden die Hefte monatlich verschickt. Danach geht es im Quartal weiter.

3)In den ersten sieben Monaten sind es immer so 4-6 Hefte pro Paket. Danach sind es 10-15.

4)Ich bin unter der Woche sehr beschäftigt und lerne daher fast ausschließlich am Wochenende und immer in der Woche vor den Prüfungen. Bisher ist mein Notenschnitt besser als 2 und ich komme super damit klar.

5)Siehe 4.

6)Meiner Beziehung hat das Studium bisher nicht geschadet und Freizeit hatte ich vorher auch schon kaum.

7)Die Daten für die Präsenztermine sind immer gleich, egal ob man 3 oder 4 Jahre studiert.

Ich mache das immer so: Ich schaue mir die Termine an, suche mir das nächstmögliche Seminar aus (ca. 1 Monat vorher), und bereite mich ab dem Moment der Zusage darauf vor. Ich kann es nicht einfach so zu lernen ohne Ziel und so weiß ich immer ganz genau wofür ich lerne.

8)Wenn man auf 3 Jahre studiert, kann es schon sehr knapp werden mit der Zeit zwischen den verschiedenen Seminaren. Das war auch der Grund warum ich mich für die 4-jährige Variante entschieden habe.

9)Den Versandplan individuell einstellen zu lassen halte ich persönlich für unnötig. Wenn man das Modul „Grundlagen des Wirtschaftens“ erfolgreich abgeschlossen hat, kann man im Prinzip fast alle Module belegen und es muss auch nicht mehr auf die Reihenfolge geachtet werden. Ich habe z.B. ein Modul aus dem 2. Semester bereits abgeschlossen, obwohl ich noch nicht mit allen Modulen des 1. Semesters fertig bin.

Die Gebühren sind einheitlich. Egal ob 3 oder 4 Jahre, man muss immer die volle Summe zahlen. Nur wenn man sich für die 3-jährige Variante entscheidet und man schafft es auch tatsächlich innerhalb dieser Zeit, werden die Prüfungsgebühren gestrichen.

10)Bei deinen Fragen zu Englisch kann ich dir leider nicht wirklich weiterhelfen. Ich bin nämlich Muttersprachler und unterrichte auch Business-English. Für mich sind die Module recht einfach, obwohl ich sogar hier und da auch was lernen kann.

So, nun habe ich mal aus meiner Sicht geschrieben und möchte auch gerne auf die Seite für AKAD Studenten hinweisen. Weiß nicht ob ich den Namen nennen darf und gebe dir den Rat eine Suchmaschine zu benutzen. Dort wirst du noch viele weitere Infos über diesen Studiengang finden.

Mit freundlichen Grüßen

Sansibar


4. Semester International Business Communication - AKAD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

die Antworten sind echt nicht schlecht.

Ich hätte da jedoch noch zwei Fragen hinzuzufügen.

Es wird auf der AKAD-Website von einer 20-wöchigen Berufspraxis als Zugangsvorraussetzung gesprochen.

Was für eine Berufspraxis ist damit gemeint (spezielles Unternehmen)?

Außerdem wären einige Beispiele bezüglich der Arbeitsplätze nicht schlecht, also bei was für welchen Unternehmen man sich bewerben könnte...

Vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi @ all,

vielen Dank, dass ihr euch die Mühe macht mir zu antworten. Ich schätze das sehr.

@sansibar: ja das akad forum unter fernbstudenten.de kenne ich. da hab ich mcih auch versucht zu registrieren aber der admin schaltet mich nicht frei. keine ahnung warum. hab den schon zweimal angeschrieben, aber es kommt überhaupt keine reaktion. finde ich ziemlich unmöglich... aber wenigstens gibt`s hier nette leute :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja das akad forum unter fernbstudenten.de kenne ich. da hab ich mcih auch versucht zu registrieren aber der admin schaltet mich nicht frei. keine ahnung warum. hab den schon zweimal angeschrieben, aber es kommt überhaupt keine reaktion. finde ich ziemlich unmöglich

Bei fernstudenten.de werden momentan die Zugänge manuell freigeschaltet, da es in den letzten Tagen sehr viele Spamattacken gegeben hat.

Leider kommt es dadurch zu Wartezeiten ;-(

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@yasemin

Wenn man Abitur hat ist AKAD relativ offen für alles im Bereich Berufspraxis. Da zählt sogar der Grundwehrdienst sowie auch Erziehungsurlaub dazu. Mache dir darüber also keine Sorgen.

Bezüglich der Arbeitsplätze gebe ich dir einen Tipp. Gehe mal auf www.meinestadt.de auf alle Stellenangebote in Deutschland. Suche in 'Bürowesen' den Bereich 'Korrespondenten & Fremdsprachenfachkräfte' aus und du hast in etwa eine Vorstellung von dem was man damit machen kann. Natürlich gibt es da noch ein bisschen mehr, aber das hilft schon mal weiter.

MfG

Sansibar


4. Semester International Business Communication - AKAD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden