cocoon79

Fernstudium Ja oder Nein

12 Beiträge in diesem Thema

Hi,

ich hab da mal ne Frage bezüglich eines Fernstudiums. Ich schreibe gerade meine Prüfungen zum Fachabi und möchte in naher Zukunft gerne Maschinenbau studieren. Jetzt hab ich mir diesbezüglich Unterlagen bei der Akad angefordert und diese auch bekommen...soweit gut und schön. Heut meinten aber einige Klassenkameraden das Fernstudenten später schwerer vermittelbar seien und der Abschluß nicht so angesehen ist wie z.B. an der UNI bzw.FH. Hätte dazu gern eure Meinung...:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo cocoon!

Warum möchtest du denn gerade ein Fernstudium machen? Hat dies zwingende Gründe oder wär ein Präsenzstudium bei dir auch möglich?

Falls ja, würde ich an deiner Stelle eher zum Präsenzstudium tendieren, da es doch irgendwo einfacher ist, wenn man den Stoff vermittelt bekommt und direkte Ansprechpartner an der FH/Uni vor Ort hat.

Dass ein Fernstudent aber schwerer vermittelbar sein soll, halte ich für ein Gerücht. Meistens sind Fernstudenten ja beruflich tätig und gerade das erfordert Disziplin und Motivation, was positiv angesehen wird.

Viele Grüße,

Corinna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie Coco schon erwähnt hat macht das Fernstudium in den meisten Fällen ja die Doppelbelastung aus. Wenn ich ehrlich bin würde ich auch nachfragen, wenn jemand ein Fernstudium macht ohne zu arbeiten... obwohl es sogar hier im Forum passende Gegenbeispiele gibt.

Darum kommt es sicher darauf an was Du während des Studiums machen möchtest?

Ansonsten sehe ich solche Bemerkungen ganz ehrlich aus der Uninformiertheit der Leute, die einen Fernstudiengang mit den ILS und SGD Angeboten auf den Zeitschriftenrückseiten gleichsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heut meinten aber einige Klassenkameraden das Fernstudenten später schwerer vermittelbar seien und der Abschluß nicht so angesehen ist wie z.B. an der UNI bzw.FH. Hätte dazu gern eure Meinung...:)

Ein Fernstudium findet entweder an einer Uni oder FH statt (z. B. die Akad ist bzw. betreibt eine bzw. mehrere FHs). Es gibt natürlich auch Fernunterricht außerhalb des akademsichen Bereichs, in etwas vergleichbar mit einer VHS. Das ist im Ansehen natürlich niedriger, aber das ist auch kein sinnvoller vergleich. Es sagt ja auch keiner "VHS ist schlechter als Uni"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ich ein Fernstudium in Angriff nehmen möchte hängt daran das ich schon seit zehn Jahren im Berufsleben stecke ( bin jetzt 29). Ich besuche seit zwei Jahren die Abend FOS Technik in Saarbrücken. Das erste Jahr gings noch einfacher, seit dem zweiten arbeite ich aber im Vier-Schichtsystem...das machte die Sache nicht unbedingt leichter aber ich hab es durchgezogen und schreib morgen meine letzte Prüfung. Das mit dem Fernstudium hat private Gründe die es mir nicht möglich machen auf das Geld zu verzichten. Ich würde ja auch eher zu einem Präsenzstudium tendieren aber da fehlt dann einfach vielzuviel. Vielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grad unter diesen Voraussetzungen verstehe ich nicht warum ein Fernstudent dann soviel schlechter vermittelbar ist ;) ... wie bereits erwähnt, ich nehme an Deine Klassenkameraden sind vllt. nicht sehr gut informiert, wenn es um Fernstudium geht.

Der Abschluss ist absolut identisch mit dem einer Präsenz Hochschule - das die Inhalte dabei evtl. nicht ganz so wissenschaftlich gelehrt werden ist dabei vllt. für den ein oder anderen ein Wehrmutstropfen, schlussendlich lernt aber der Fern-Absolvent den selben Stoff und muss dafür eben noch ein paar andere Hindernisse überwinden.

Lass Dich bei Deiner Entscheidung auf jedenfall nicht von diesen Leuten beeinflussen, sondern bilde Dir Deine eigene Meinung über ein Fernstudium. Und zwar am besten durch den Kontakt mit Fernstudenten (wie hier) und nicht nur über Studienführer, die leider manchmal alles in zuuu schillernden Farben malen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie ist das mit den Fernuniversitäten? Gibt es da Unterschiede bezüglich der Qualität? Gibt es "Gute" bzw."Schlechte" und überhaupt, ich will ja Maschinenbau studieren. Bin ich da mit der Akad gut beraten oder gibts vielleicht noch"Bessere"??? Die Akad ist ja ein Zusammenschluß mehrerer Universitäten oder auch FHs, ist das bei ILS auch so??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ILS ist keine Fernhochschule - die bieten keine akademischen Studiengänge an (sondern nur Lehrgänge und Kurse).

AKAD selber hat mehrere Fernhochschulen, die in verschiedenen Bundesländern angesiedelt sind. Ich denke, dass es anfänglich damit begann, dass die AKAD nur Studienzentren hatte und dann bemerkt hat, dass verschiedene Länder verschiedene Einstiegsvoraussetzungen bieten - und hat dann sukzessive mehrere Fernhochschulen daraus gemacht.

Gut und schlecht sind meines Erachtens subjektive Meinungen - was für denen einen gut kann für den anderen schlecht sein, und umgekehrt.

Da es für Maschinenbau im Fernstudium nicht viele Anbieter gibt, hast du da nunmal nicht die große Auswahl. Damit bleibt für dich die AKAD und die WBH in Darmstadt (wenn ich mich jetzt nicht irre; man darf mich gerne korrigieren), und welche dir da eher zusagt müsstest du für dich selber herausfinden.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Meiner Meinung nach zeigt jemand mit einem Fernstudium (neben dem Beruf)

ehr mehr Einsatzbereitschaft, Motivation, Zielstrebigkeit und gewisse

Fähigkeiten im Bereich „Timemanagement“! Denn ohne diese Fähigkeiten

würde man kaum beides unter einen Hut bekommen.

Unterm Strich sind es aber die Noten und der persönliche Einsatz (Praktika,

Berufserfahrung, Motivation, etc.) was ein Studium gut oder schlecht machen

und nicht ob es ein Fern- oder Präsenzstudium ist.

Die WBH bietet Informatik, Mechatronik und Elektrotechnik an!

Gruß

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin neu hier und muß doch glatt mal mit einer Frage anfangen. Ich bin gelernter Kaufmann im Groß- und Außenhandel und derzeit im internen Vertrieb eines Systemhauses angestellt. Seit 1998 bewege ich mich beruftlich in der IT-Branche. Die ersten Jahre bei Internet-Providern und nun seit fast 6 Jahren den dem Systemhaus.

Da mich der Job ein bißchen langweilt und ich auch mal vorankommen will, würde ich gerne bei der SGD oder ils den Fernlehrgang "Fachinformatiker Anwendungsentwicklung" belegen. Der Lehrgang ist staatlich anerkannt, aber es gibt keine Prüfung. Lohnen sich nun die knappen 2.000,-€ oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden