Kapitain

Sonderurlaub

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich wollte mal fragen ob der Abeitgeber, egal ob er es unterstütz oder nicht, verpflichtet ist mir Sonderurlaub zu geben?

wenn,

Wie viel Tage sind es im Semester?

und wann kann ich ihn nehmen?

VG,

Kapitain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Kapitain,

wer sollte ihn dazu verpflichten? Nein, er ist nicht dazu verpflichtet. Es wäre ein entgegenkommen an Dich. Eventuell hast Du in Richtung Bildungsurlaub gedacht - aber auch das ist für ein akademisches Studium allenfalls mit großem Entgegenkommen des Arbeitgebers möglich.

Viele Grüße

Markus


Markus Jung (XING, LinkedIn, Twitter)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke,

für die Antwort, auch wenn sie leider negativ ausgefallen ist.

Wie war es denn bei dir? Hat dein AG dir den Urlaub gegeben?

Womit kann ich denn so argumentieren?

Käptn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit mir wurde ein Fördervertrag abgeschlossen, der unter anderem auch einige Tage Sonderurlaub vorgesehen hatte. Zum einen wurden damit meine Leistungen für das Unternehmen gewürdigt, zum anderen musste ich mich aber auch verpflichten, nach Abschluss des Studiums mindestens ein Jahr im Unternehmen zu bleiben.

Viele Grüße

Markus


Markus Jung (XING, LinkedIn, Twitter)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das Thema offen angesprochen das ich studiere - brauche ich frei oder muss ich eher gehen kündige ich das rechtzeitig an, die Stunden muss ich allerdings vorher reinarbeiten. Mit meinen 24 Tagen Urlaub bin ich sowieso knapp dabei, da möchte ich diese nicht noch für das Studium verpulvern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy!

Also in unserer Firma (metallverarbeitend, Verdi-organisiert) stehen uns 4 Tage Bildungsurlaub zu die man für entsprechende Weiterbildungen (auch akademische ;-) ) nehmen kann. Argumentieren könntest Du z.B. mit dem erlernten Wissen, von dem ja mittelbar auch sicher Dein Arbeitgeber profitiert...

LG,

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

ich bekomme auch keinen Bildungsurlaub (leider). Aber ich kann mir 2 Tage auf Gleitzeit frei nehmen (pro Monat) zum Urlaub dazu. Das genehmigt mir der Chef i.d.R. auch immer ohne Probleme. Auch unterstützt mich hier meine Arbeitskollegin, in dem sie eigentlich immer Urlaubsvertretung für mich macht. Das hilft mir enorm. So muss ich meinen Urlaub nicht "verpulvern".

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hy!

Also in unserer Firma (metallverarbeitend, Verdi-organisiert) stehen uns 4 Tage Bildungsurlaub zu die man für entsprechende Weiterbildungen (auch akademische ;-) ) nehmen kann. Argumentieren könntest Du z.B. mit dem erlernten Wissen, von dem ja mittelbar auch sicher Dein Arbeitgeber profitiert...

LG,

Marc

Das Thema hatten wir schon öfter, aber in Kurzform: Die Bedingungen für Bildungsurlaub hängen vom Bundesland ab, meist ist eine besondere Zulassung u. ä. nötig, die die akademischen Angebote nicht haben. Man sollte sich natürlich informieren und die Möglichkeiten nutzen, die sich ergeben, aber es ist keinesfalls so, dass man für jegliche Art von "Bildung" "Bildunsurlaub" nehmen könne, auch wenn es so klingt. Wie sagte der Sprecher dieses dänischen Krankenhauses, vor dem die deutsche Touristen gestorben ist? "Es kommen immer wieder Touristen zu uns, die glauben, ein Krankenhaus sei ein Krankenhaus." So ähnlich ist das auch mit dem Bildungsurlaub...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"Es kommen immer wieder Touristen zu uns, die glauben, ein Krankenhaus sei ein Krankenhaus." So ähnlich ist das auch mit dem Bildungsurlaub...

Ist vermutlich auch immer ein wenig Auslegungssache der Vorgesetzten...?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind eher die gesetzlichen Rahmenbedingungen. Googel doch mal nach Bildungsurlaub + dein Bundesland. Soweit ich weiss unterhält jedes Bundesland hierfür eine eigene Infoseite auf der alle Voraussetzungen aufgelistet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?