yoshua

An Fernuni Hagen ohne Abi studieren

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo habe rausbekommen dass die Fernuni Hagen den Studiengang Wirtschaftsinformatik anbietet. Wie läuft denn das aber jetzt genau da ab wenn man kein Abi/ Fachabi sondern "nur" Ausbildung und min. 3 Jahre Berufserfahrung hat? Das Angebot bietet sich super an weil es hier in der Nähe auch Präsenzunterricht gibt.

Also was mucc ih tun um da so schnell wie möglich zu beginnen? Gibt es da noch ein Auswahlverfahren? Oder wie ist das?

Danke für Eure Antworten

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die Fernuni Hagen hat die Infos über die Zulassung unter dem jeweiligen Studiengang auf der Internetseite der Uni.

Für Wirtsch.Inf. findest Du alle Infos unter diesem Link:

http://www.fernuni-hagen.de/studium/vor/bewerbung/zugangspruef.shtml

Dort steht alles über das ganze Verfahren, bis wann Du dich bewerben musst, usw. Bei speziellen Fragen kannst Du ja tagsüber in die Uni anrufen. Die Telefonnummer findest Du auch auf der Seite.

Viel Spaß beim Recherchieren.

Grüße, Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wüsste gerne was die genau mit "Akademiestudium" meinen ???

Das müsste ich ja dann absolvieren... aber wie lange usw und was genau hm:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gegenfrage: Hast Du dich schon in den entsprechenden Links umgeschaut bzw. die Voraussetzungen und das Verfahren dort gelesen?

In der Seite nämlich, die ich Dir als Link geschickt habe, kannst Du dich beim Wort Akademiestudium "einklicken" und dort weiter lesen.

In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften kannst Du dir ausserdem den Aufbau für den Studiengang WI anschauen inkl. Module, etc.

Wie lange und welche Module innerhalb des Akademiestudiums absolviert werden müssen steht auch auf der Startseite der Fernuni Hagen unter dem Link "Vor dem Studium" und über Hochschulzugangsberechtigung.

Es gibt dort jede Menge Informationen und es wird aller erläutert, sicher musst Du dir Zeit nehmen um das alles zu lesen. Aber wo ein Wille, ein Weg...

All die Broschüren und Infos für den gewünschten Studiengang kann man sich auch als PDF-Datei herunterladen.

Und wenn spezielle Fragen aufkommen, da ist der beste Weg vor Ort anzurufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wüsste gerne was die genau mit "Akademiestudium" meinen ???

Das müsste ich ja dann absolvieren... aber wie lange usw und was genau hm:rolleyes:

Hallo yoshua,

HIER kannst Du Dir Deine Frage beantworten. Bitte auch die weiterführenden Links beachten.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo yoshua,

auch ich musste mich erst mal durch die vielen Seiten durchklicken, es ist im ersten Moment sehr verwirrend sich aus der Fülle der Informationen das Wichtigste rauszupicken, aber es geht! ;)

Ich selbst möchte auch gern dort ein Studium anfangen und zwar Bildungswissenschaften. Nachdem ich bei verschiedenen Anbietern schon den Lerntherapeuten, den Legasthenietrainer und Entspannungspädagogen gemacht habe, denke ich, hab ich genügend Grundwissen um die Prüfungen zu bestehen. Laut Auskunft der Fern-Uni läuft es so ab, dass sich "Jeder" für ein Akademiestudium anmelden kann. Man kann dann aus der Vielzahl der Module einzelne Dinge aussuchen und diese dann durchnehmen. Zum Ende bekommt man dann ein Zertifikat, genau wie bei normalen Fortbildungen auch.

Wenn man allerdings anstrebt anschließend ein Studium zu machen, dann muss man erst mal die Grundmodule mit einer Klausur abschließen. Wenn man diese zwei Grundmodule erfolgreich bestanden hat, wird man zu einer mündlichen Überprüfung zugelassen. Er wenn man diese auch besteht und somit von einem erfolgreichen Studium ausgegangen werden kann, wird man dann als "ordentlicher" Student zugelassen und kann dann auch die gleichen Abschlüsse machen, wie Abiturienten und Andere auch.

Dies trägt dem Umstand Rechnung, dass es sehr viele Menschen gibt, die sich Zeit ihres Lebens sehr viel Fachwissen angeeigent haben, aber eben kein Abitur, keine Fachhochschulreife oder ähnliches haben. Man will diesen Menschen auch ermöglichen zu studieren. Für micht ist das eine tolle Sache!!! :D

Liebe Grüße und viel Erfolg,

Eraco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem vorherigen Beitrag möchte ich noch hinzufügen, dass die Fernuni Hagen je nach Landesregierung stiefmütterlich oder vorbildlich gefördert wird, dies gilt insbesondere für die Zulassungsprüfung, die so manchen ein Dorn im Auge ist ("Studieren ohne Abitur, das ist doch nicht möglich ..."). Zum Beispiel konnte man mir in der ersten Jahreshälfte 2005 nicht sagen, ob die Zulassungsprüfung weiterbestehen bleibt oder abgeschaft wird.

Zudem ist das Verfahren der Zugangsprüfung wie folgt: 1) man belegt die entsprechenden Pflichtkurse, was in der Regel den Aufwand eines Semesters beinhaltet, wobei, z.B. in Mathematik sich dies, weil die Kurse versetzt (also zwei im Wintersemester und zwei im Sommersemester) beginnen, über 2 Semester oder mehr ziehen kann. In dieser Zeit zahlt man einen Aufschlag. 2) nachdem man die Pflichkurse bestanden hat, kann man einen Antrag auf Zulassungsprüfung beim Prüfungsamt stellen. Hier wird dann geprüft, ob man auch die weiteren Voraussetzungen (Alter, Berufserfahrung, Ausbildung) erfüllt.

Dieses Verfahren birgt zwei Probleme, zum einen könnte die Regierung die Grundlagen zur Zulassungsprüfung ausgesetzt haben etc. und zum anderen hat man solange man Akademiestudierender ist keinen Vertrauensschutz, d.h. wenn ein Studiengang abgeschafft werden soll, dann hat man keinen gesetzlichen Anspruch nachher (nach bestandener Zugangsprüfung) noch in den Studiengang aufgenommen zu werden.

Auf der anderen Seite, sobald man die Zugangsprüfung hinter sich hat, kann einem dies auch keiner mehr nehmen.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden