lysiriel

Chancen für Quereinstieg Tourismus?

19 Beiträge in diesem Thema

Hallo Ihr lieben,

Ich möchte mich zuerst kurz vorstellen: Ich hab ein Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel gemacht und werde jetzt ab Juli eine Stellung als Abteilungsleiterin antreten (im selben Unternehmen in dem ich die Ausbildung gemacht habe)

Trotz Anspruch, Verantwortung und Super Karrierechancen bin ich absolut nicht glücklich weil mein Herz schon immer mehr für die Tourismusbranche geschlagen hat.

Ich will jetzt endlich was verändern, weil ich Angst habe dass ich es sonst irgendwann bereuen würde.

Würde gerne den Fernlehrgang zur Touristikfachkraft bei der Fernakademie Touristik machen. Wie groß sind die Chancen danach auch einen Job in der Branche zu bekommen wenn man vorher noch keinerlei Erfahrung im Tourismus gemacht hat?

Wird der Fernlehrgang auch wirklich von den Arbeitgebern anerkannt?

Ich hoffe ihr könnt mir Mut machen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ohne praktische Erfahrungen ist es immer schwer, egal in welcher Branchen. Denn Du konkurrierst mit Mitbewerbern, die diese Erfahrungen schon haben.

Auf jeden Fall solltest Du etwas vorweisen können, dass Dein Interesse in diesem Bereich zeigt - und wenn es nur ein Aushilfsjob als Animateur oder so ist.

Vielleicht können sich aber auch noch Leute melden, die sich in der Branche besser auskennen?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne mich zwar in der Tourismusbranche nicht aus, aber wenn das hier

Trotz Anspruch, Verantwortung und Super Karrierechancen

zutrifft, dann würde ich es mir ganz genau überlegen. Ich bezweifle, dass ein Fernlehrgang ohne Berufserfahrung die Pforten in ein neues Berufsfeld öffnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Branchen sind ja gar nicht so verschieden wie man denkt - wichtig ist der direkte Kundenkontakt und erstklassige Fähigkeiten im Kundenservice.

Dennoch ist das Hotelfach ein Lehrberuf der über renommierte Schulen läuft. Soweit ich weiss gibt es dafür auch ein Fernstudium - leider fällt mir gerade der Anbieter nicht ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dennoch ist das Hotelfach ein Lehrberuf der über renommierte Schulen läuft. Soweit ich weiss gibt es dafür auch ein Fernstudium - leider fällt mir gerade der Anbieter nicht ein.

Du meinst vermutlich die Hotelfernschule Poppe und Neumann oder die SRH Hotelfachschule Pirna.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mich eher für einen Job im Reisebüro oder bei einem Veranstalter direkt interessieren, Hotel ist wohl eher nichts für mich.

Dachte mir dabei auch das die Branchen ähnlich sind weil es sowohl im Tourismus als auch im Einzelhandel vor allem um den Kundenkontakt geht.

Aber ihr rechnet mir eher schlechte Chancen aus oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber ihr rechnet mir eher schlechte Chancen aus oder?

Nein, das würde ich so pauschal nicht sagen. Aber Du sprachst von "Verantwortung, sehr guten Karrierechancen etc.". Siehst Du diese Möglichkeiten auch als Mitarbeiter in einem Reisebüro ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist mir schon klar dass ich in einem Reisebüro keine Traumkarriere hinlegen werde.

Aber das ist mir auch nicht mehr wichtig. In meinem jetzigen Job sind 12-Stunden Tage normal, Überstunden fallen unter den Tisch und die Bezahlung generell ist auch nicht berauschend.Privatleben existiert praktisch gar nicht mehr.

Wäre ja ok wenn der Spaß an der Arbeit da wäre. Aber der ist leider schon seit länger Zeit nicht mehr vorhanden. Würde lieber heute als morgen kündigen.

Mir ist klar das sich das für einen Aussenstehenden erstmal seltsam anhört und viele nicht verstehen warum ich so eine Chance einfach so wegwerfen will aber was nützt mir so eine Karriere wenn ich dabei totunglücklich bin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das kann ich nachvollziehen. Hattest Du bislang aber auch nicht so drastisch geschrieben. Gibt es denn keine Aussicht auf Besserung ? Unter diesen Umständen wird es aber vermutlich selbst bei einem Fernlehrgang sehr schwierig. Von einem akad. Studium ganz zu schweigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden