8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hab zu euch gefunden, weil ich gerne mein Abitur per Fernstudium nachmachen möchte. Ich bin 35 Jahre alt, hab 4 Kinder, bin 10 Jahre aus dem Job draußen und möchte 1. was ganz Neues beruflich machen und 2. mich schulisch weiterbilden.

Hat jemand von euch hier schon Erfahrungen mit dem abitur-online gemacht?

http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Unterricht/E_Learning/Abitur_Online/

Eigentlich liegt meine Anmeldung für die ILS ja schon ausgefüllt hier, aber ich überlege, ob ich mir hier in Dortmund am Westfalenkolleg nicht für die o. a. Variante wenigstens mal einen Termin für ein Beratungsgespräch holen soll...

Wobei vermute, daß es am benötigten Zeitaufwand zu Hause evtl. scheitern könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Saiya,

ich würde tippen, dass der Aufwand beim Online-Abitur und beim Fernkurs über ILS gleich hoch ist.

Beides bearbeitest Du ja zu Hause. Du müsstest also eine gewisse Anzahl an Lernstunden erübrigen können, um entweder die Studienhefte (ILS) abzuarbeiten oder eben das Online- bzw. sonstiges Material für den Online-Abitur Kurs.

Ich habe mich allerdings jetzt nicht näher mit dem Online-Abitur Kurs beschäftigt und weiss nicht, wie oft Präsenzen sind und, ob die nur zum Klausur-schreiben genutzt werden.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich liegt meine Anmeldung für die ILS ja schon ausgefüllt hier, aber ich überlege, ob ich mir hier in Dortmund am Westfalenkolleg nicht für die o. a. Variante wenigstens mal einen Termin für ein Beratungsgespräch holen soll...

Wobei vermute, daß es am benötigten Zeitaufwand zu Hause evtl. scheitern könnte.

Ich denke, dass Du nichts zu verlieren hast, wenn Du Dich einfach mal beraten lässt. Ich sehe für Dich mehrere entscheidende Vorteile, die für das Abitur-Online sprechen:

  1. ILS bereitet vorwiegend auf die Externenprüfung in Hamburg vor, das Kolleg bereitet auf die Prüfung in NRW vor.
  2. Beim Online-Abitur hast Du einen festen Zeitplan, der Dir hilft voranzukommen. Viele scheitern bei ILS, SGD etc. daran, dass sie mit der freien Zeiteinteilung nicht zurecht kommen, besonders dann, wenn man ein unliebsames Fach bearbeiten muss.
  3. Du hast einen festen Ansprechpartner für Fachfragen. Bei ILS hat man für verschiedene Studienbriefe auch verschiede Ansprechpartner. Dies ist insbesondere negative, da so Dein Ansprechpartner, Deine Vorkenntnisse nur schwer einschätzen kann.
  4. Eine Abendschule / Kolleg ist nicht auf Gewinnmaximierung aus.

Ich drück Dir die Daumen!

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Online-Abitur ist soweit ich das verstanden habe ein Kooperationsmodell das von einem Abendgymnasium begleitet wird sprich du musst dich vorher an einer Abendschule anmelden die an diesem Projekt teilnimmt.

Du hast im Schnitt 2 Abende in der Woche regulär an deiner Abendschule Unterricht also die Präsenzen werden keinesfalls nur für Klausuren genutzt sondern auch für das Lernen, Vertiefen etc.

Aber Vorteile gegenüber dem Fernabitur dürften sein:

-Du hast Vornoten deine Leistung muss sich nicht alleine auf einen Tag konzentrieren

-Du wirst Intensiver durch Pädagogen betreut

-Und du wirst glaube nur in 3 -5 Fächern geprüft da bin ich mir allerdings nicht ganz sicher... (beim Externenabitur generell in 8 Fächern)

In Hessen musst du wenn du das Abitur über ein Abendgymnasium ablegen möchtest 3 Prüfungen ablegen deine 2 LK Schriftlich und ein weiteres Fach mündlich..

Wie gesagt der Präsenzaufwand beim Online-Abitur dürfte höher sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Hessen musst du wenn du das Abitur über ein Abendgymnasium ablegen möchtest 3 Prüfungen ablegen deine 2 LK Schriftlich und ein weiteres Fach mündlich..

Ich kenne das so für Hessen:

Die Abiturprüfung umfasst fünf Prüfungselemente:

* drei schriftliche Prüfungen

Fächer der schriftlichen Abiturprüfung sind die beiden gewählten Leistungsfächer und ein weiteres vierstündiges oder dreistündig unterrichtetes Fach

* eine mündliche Prüfung

Das Fach der verbindlichen mündlichen Abiturprüfung muss ein Fach sein, das nicht Gegenstand der schriftlichen Prüfung war.

* eine Präsentation

Sie besteht aus einem medienunterstützten Vortrag mit anschließendem Kolloquium.

Die Präsentationsprüfung kann in einem Fach abgelegt werden, in dem schon eine schriftliche Prüfung stattgefunden hat oder eine mündliche Prüfung noch stattfindet.

* In jedem schriftlichen Fach ist eine zusätzliche mündliche Prüfung möglich.

Quelle: HIER


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war meine Quelle !?

Das verwirrt mich jetzt doch ein wenig aber ich vermute das Die Präsentation optinal ist ?

die zusätzlichen mündlichen dürfen die Nachprüfung darstellen so würde ich das jetzt mal interpretieren.

bearbeitet von manu07

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen, vielen Dank für eure Antworten.

Ich schreib jetzt mal meine Gedanken dazu auf:

Eure genannten Vorteile gegenüber der ILS sehe ich auch.

Ich wohne in Dortmund und hätte somit die Möglichkeit sogar an zwei Instituten das abi-online zu machen, also hier in Dortmund oder in Bochum wird das auch angeboten (falls in Dortmund kein Platz frei sein sollte z. B.).

Einen weiteren Vorteil gegenüber der ILS sehe ich noch darin, daß ich, wenn ich nach dem 4. Semester entsprechende Noten haben sollte, zumindest das Fachabitur anerkannt bekäme. Also falls ich dann doch durch die Abi-Prüfung rasseln sollte.

Freitagsabends und samstags müßte ich jede Woche zur Schule gehen hier in Dortmund, hätte aber auch die NRW-Ferienzeiten (also schulfreie Zeit zum Lernen).

Der Lehrgang ist kostenlos.

Ich hätte mehr Druck auch wirklich was tun zu müssen.

Wo ich Nachteile sehe, ist, was ist, wenn eines meiner Kinder krank wird und ich mal nicht zur Schule oder mal eine ganze Weile nicht lernen kann?

Aber eigentlich sind das die einzigen Nachteile.

Ich gehe ja mal nicht davon aus, daß ich zum neuen Semesterbeginn noch genommen werde (August 08), aber jetzt ein Beratungsgespräch zu vereinbaren für das kommende Semester dürfte ja nicht schaden.

Ihr habt mir echt Mut gemacht.

Ich hatte zuerst nicht den Mumm dort mal anzurufen, weil ich dachte, die lachen mich aus: 4 Kinder und Abi dort machen wollen.

Aber ich werde zumindest das Beratungsgespräch angehen und ich denke, ich kann mich dort auch ganz gut verkaufen. Denn ich will!!!

Dankeschön!!!!!

bearbeitet von Saiya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielen, vielen Dank für eure Antworten.

Gern geschehen :)

Wo ich Nachteile sehe, ist, was ist, wenn eines meiner Kinder krank wird und ich mal nicht zur Schule oder mal eine ganze Weile nicht lernen kann?

Aber eigentlich sind das die einzigen Nachteile.

Das wäre ein Thema, dass Du beim Beratungsgespräch klären kannst.

Wichtig ist, ob nun per Fernstudium oder über Abitur-online: Bereite Deine Kinder auf Deine neue Aufgabe vor, sagen ihnen, dass Du absofort, dann und dann "Mama-Zeit" hast und dass Du während dieser Zeit nicht gestört werden möchtest. Als Gegenleistung kannst Du ja z.B. anbieten, dass ihr einmal in der Woche einen Spieleabend macht oder ähnliches.

Ich persönlich finde es z.B. auch sehr wichtig, dass man dann einen eigenen Arbeitsplatz hat, an dem man Lernt, um sich auf das Lernen einzustellen.

Ich hatte zuerst nicht den Mumm dort mal anzurufen, weil ich dachte, die lachen mich aus: 4 Kinder und Abi dort machen wollen.

Vier Kinder, das allein ist ja schon *wow*. Ich habe ein Kind und weiß manchmal nicht wo mir der Kopf steht ;). Mach Dich nur nicht schlechter, als Du bist. Du leistest etwas sehr wertvolles für diese Gesellschaft. Mutter sein ist ein 24-Stunden-Job und der schwerste aber auch schönste, den es gibt. Oder ala Vorwerk: Du leitest ja jetzt schon ein kleines erfolgreiches Familienunternehmen; wer sollte da dann noch zweifeln, dass Du das Abi nicht schaffst. :D

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden