mirmuel

Selbststudium und Lerntechniken

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

bei soviel geballter Erfahrung könnt ihr mir sicherlich weiterhelfen.

Ich werde ab dem 01.07.08 das Studium zum Wing auf der HFH in Stuttgart beginnen. Meine größten Bedenken habe ich bei den 15-20 Stunden pro Woche Selbststudium. Habe eine kleine Tochter und einen Hund. Die sollten auch nicht zu kurz kommen. Darum bitte ich Euch mal aus der Erfahrung zu plaudern. Wie macht ihr das? Morgens und Abends jeden Tag oder jeden zweiten Tag......

Das zweite was ich gerne wissen möchte, was habt ihr für Lerntechniken? Studienbriefe nur lesen, lesen und unterstreichen, Zusammenfassung schreiben....

Wieviele Ü-Klausuren werden von Euch vor einer anstehenden Klausur bearbeitet.

Weitere Tipps rund ums Fernstudium wären super.

Für Eure Hilfe bin ich sehr dankbar!

Gruß Miro

bearbeitet von mirmuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Miro!

Also, ich lerne jeden Tag und über den Tag verteilt, immer nur kleine Happen. Aber das dürften so 1,5 Stunden zusammen sein.

Mein Ablauf:

- Kapitel durchlesen

- Kapitel noch mal durchlesen

- Notizen / Zusammenfassung schreiben

- Übungsaufgaben machen und vorher nochmal Notizen noch mal durchlesen.

Aber das ist natürlich bei jedem unterschiedlich unf nur für Lernfächer geeignet.

Ich denke, unsere "Profis" werden dir hier noch mehr zu schreiben können. Abgesehen davon wirst du im Forum schon einige Beiträge finden.

lg

Tim


Vorbereitung auf den Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

Aus finanziellen Gründen nur privat aber mit den richtigen Unterlagen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Miro,

ich kann hier nicht aus dem Nähkästchen plaudern, aber Dir die Seite mit den Lerntechniken und Methoden ans Herz legen. Da ist bestimmt etwas für Dich dabei. Einfach mal anklicken und durch stöbern.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviele Ü-Klausuren werden von Euch vor einer anstehenden Klausur bearbeitet.

Hallo Miro,

ich hab einfach alle bearbeitet. Waren 11 St. Damit hat man schon ein breites Spektrum an möglichen Fragen abgedeckt. Man muss sich ja nur mal überlegen, dass auch Professoren faul sind. Die nehmen auch gerne die gleichen Aufgaben mit anderen Bezeichnungen ;-)

Ansonsten komme ich auch nicht auf die 15-20 h / Woche ... dafür wird mein Studium etwas länger dauern als angedacht. Das stört mich persönlich nicht wirklich, auch wenns shcön wäre "in time" fertigzuwerden. Wie das an der HFH ist, weiss ich natürlich nicht.

Dir viel ERfolg beim Studieren - und mach dir nicht zuviele Gedanken. Jeder musste sich erst reinfinden - und jeder hat seine persönliche Art, wie er/sie lernt

LG

Danny


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Miro,

die wichtigsten Tipps im Sinne der genannten Links hast Du ja schon bekommen.

Eines möchte ich aber da noch hinzufügen.

Versuch Dich zu entspannen... auch wenn es neu und interessant ist - versuche bis zum Studienstart dich langsam auf alles vorzubereiten und nicht gleich schon am Anfang in Panik zu verfallen :)

Die HFH bietet ja ein passendes Einführungsseminar an - auch wenn ich persönlich das meinige nicht sehr gelungen fand, generell werden da viele Fragen geklärt die Du jetzt hast. Vor allem triffst Du dort auch Leute die die selben Bedenken haben.

15-20 Stunden die Woche ist übrigens schon Overkill ... die HFH besteht hier ja wirklich drauf das dies die tatsächliche Workload sei, aber das kann man wirklich so nicht sagen.

Die Workload liegt aus meiner Erfahrung zwischen 3 Std. die Woche und 15 Std. in Wochen mit Klausurvorbereitung, natürlich alles abhängig wie Du mit dem Stoff zurecht kommst und wie Du lernst.

Vor allem um Klausuren solltest Du Dich vor dem Beginn des Studiums nicht so arg sorgen ;)

Darüber hinaus ist es nicht sehr sinnvoll sich nur auf Klausuren zu beschränken - je nach dem wie weit Du Dich vorab vorbereitet hast muss man eben ergänzen.

Also entspann Dich vorher noch etwas und freu Dich auf das Studium - versuche vorher schon Zeitkiller und Leerlaufzeiten auszumachen. Ansonsten kann ich Dir natürlich nochmal das Lesen der verlinkten Seite ans Herz legen ;)

Wenn Du noch konkrete Fragen hast nur zu... hier gibt es genügend aktive Fernstudenten die Dir hier gerne weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die nötige Stundenzahl ist sehr individuell.

Ich kommen tatsächlich auf 10-15 Stunden in der Woche und vor Prüfungen locker das Doppelte. Bei manchen (der sauschweren) Ingenieursfächern sogar extrem mehr.

Nunja, andere treiben nur die Hälfte Aufwand und wurschteln sich auch durch. Aber täglich zwei Stunden lernen sollte zumindest angestrebt werden.

Ich lese die SBs immer durch und mache Markierungen. Mindestens einmal. Je nach Schwierigkeitsgrad der Klausur auch mehrmals. Im Schnitt habe ich die SBs ca. 2mal gelesen wenn ich in der Prüfung aufschlage.

Zusammenfassungen erstelle ich nicht mehr seit dem 1.Semester und ich lese auch nie fremde Zusammenfassungen. Erstellen ist mir zu aufwendig. In der Zeit kann man alle SBs mindestens noch einmal lesen. Finde ich besser. Aber jedem das seine.

Die fremden Zusammenfassungen welche ich bislang gesehen habe waren alle Schrott. Aber um eine Klausur gerade so zu bestehen scheint es ja manchen zu reichen.

In den ein bis zwei Wochen vor der Klausur arbeite ich alle alten Prüfungen der letzten ca. fünf Jahre durch UND die Übungsklausur (die verblüffenderweise von vielen ignoriert wird, obwohl mir keine Prüfung bekannt wäre, in der nicht Fragen/Aufgabenstellungen daraus drangekommen wären).

Dies ist alles recht aufwendig, allerdings bislang auch sehr erfolgreich und ich habe wirklich unglaublich viel gelernt und nicht nur Klausuren bestanden (allerdings habe ich auch wieder eine Menge vergessen *g*). Man muß natürlich auch die Zeit haben. Mit Kind und Hund wirst Du Prioritäten setzen und dein Hauptaugenmerk auf die Schlüsselklausuren richten müssen.

Gruß

Jörg


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich wollte Euch allen Danken. Ich bin wirlklich sehr froh, dass ich dieses Forum entdeckt habe. Habe Eure Beiträge sehr genau gelesen. Ihr habt mir sehr viele Tipps und Links geschrieben und gezeigt. Werde zu Beginn des Studiums mehrere Techniken ausprobieren. Bin schon sehr gespannt was zu mir am besten passt.

Gruß Miro :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mirmuel,

also ich handhabe es so das ich an 2-3 Tagen die Woche direkt nach der Arbeit zum lernen zu meinen Eltern fahre(hab da noch mein altes Zimmer) und ca. 4-5 Std. durchlerne.Es hat sich im 1.Semester für mich als die beste Alternative herauskristallisiert, da ich zuhause durch meinen kleinen Sohn belagert werde und wenn er dann schläft meine kleine Tochter(3 Monate) an der Reihe ist.Und nach 22.00 Uhr sind auch meine Akkus leer und es würde eh kein Produktives lernen werden.

Zum lernen selber:

Ich lese immer die Studienbriefe einnmal durch, beim zweiten lesen mache ich mir Notizen oder Mindmaps und Markiere wichtige stellen.Zwischendurch wiederhole ich immer meine Notizen oder Minmaps.

Kurz vor der Klausur lese ich nochmal alle relevanten Studienbriefe, nur nicht mehr so intensiv da das meiste dann schon bekannt ist und sitzen sollte und mache alle verfügbaren Übungsklausuren.

Also lese ich alle Studienbriefe praktisch 3mal durch inclusive Notizen etc.

Dies funktioniert aber auch nur da ich ein ziemlich schneller Leser bin.

Aber ich denke das Du dein "System" schon finden wirst, man merkt doch ziemlich schnell was einem liegt oder nicht.

Wünsche Dir viel Erfolg!

Gruß Don


3.Semester WiIng. / SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden