OneTwo

Student und möchte ne Ausbildung anfangen

7 Beiträge in diesem Thema

hi hab mal ne wichtige Frage und zwar ich bin zur zeit Student an einer FH vollzeit Student angemeldet und jetzt habe ich die chance ne Ausbildung anzufangen ich möchte aber mein studium nicht abbrechen und trotzdem die ausbildung anfangen. Ich weiss ja wie es abläuft und das ich manche Fächer auch ohne teilnahme an den Vorlesungen bestehen könnte. wie läuft das ab ist es gesetztlich erlaubt muss ich dem Betrieb es mitteilen????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also ob sowas gesetzlich geregelt ist, kann ich Dir nicht sagen. In meinem Arbeitsvertrag steht allerdings eine Klausel, die besagt, dass ich Nebentätigkeiten der Firma mitzuteilen habe (so ungefähr).

Du könntest zwar riskieren, das nicht zu machen, aber dann verstößt Du vermutlich gegen den Arbeitsvertrag. Ich habe noch nie einen Ausbildungsvertrag gesehen, könnte mir aber vorstellen, dass es dort ähnlich gelagert ist.

Ich würde so etwas immer offen ggü dem AG kommunizieren. Über kurz oder lang wirst Du Probleme bekommen, wenn Du das verheimlichst. Abgesehen davon ist so eine Doppelbelastung natürlich nicht ganz ohne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In meinem Arbeitsvertrag steht allerdings eine Klausel, die besagt, dass ich Nebentätigkeiten der Firma mitzuteilen habe (so ungefähr).
Das würde aber bedeuten, dass jeder von uns Fernstudenten/-lernen dies seinem AG mitzuteilen hätte, was aber oft niemand macht.

Ich vermute eher, dass es sich hierbei um Nebenerwerbe dreht (bspw. Kellnern) und in Verbindung mit der Klausel, dass es a) die Aufgaben im Hauptjob nicht belasten darf und B) nicht im gleichen Themenumfeld wie der Hauptjob sein darf (Wettbewerb).

Dennoch würde ich dir auch empfehlen es deinem Arbeitgeber frühzeitig mitzuteilen, da in einem Ausbildungsvertrag evtl. doch noch etwas anderes steht. Außerdem könnte man hier spitzfindig behaupten, dass du 2 Ausbildungen parallel betreibst.

Hast du bei deiner Bewerbung nichts erwähnt, dass du akt. studierst? Müsstest du eigentlich - und von daher wissen sie eh schon bescheid. Was noch fehlt ist der Hinweis, dass du es weiterführen möchtest.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch einmal nachgesehen. Bei mir heisst es tatsächlich, dass ich (wieder so ungefähr):

1) Meine Arbeitsleistung ausschließlich meinem AG zur Verfügung stelle

und

2) Jede Nebentätigkeit, die die meine Arbeitsleitung beeinflussen könnte dem AG mitzuteilen habe,

Ob das eine erwerbliche Tätigkeit ist, spielt nach der gewählten Formulierung keine Rolle. Das Gleiche gilt für das "Themenumfeld".

Das würde aber bedeuten, dass jeder von uns Fernstudenten/-lernen dies seinem AG mitzuteilen hätte, was aber oft niemand macht.

Genau das tut es ! Nur weil 5 Autos hintereinander im Halteverbot parken wird es dadurch leider (bzw. Gott sei Dank) noch nicht erlaubt.

Aber ich glaube wir sind uns einig. So etwas sollte man seinem AG nicht verheimlichen.

Was noch fehlt ist der Hinweis, dass du es weiterführen möchtest.

Richtig.

Guten morgen,

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn wir da etwas Offtopic werden, irgendwo meine ich gelesen zu haben, das es sich tatsächlich nur um Erwerbstätigkeiten handelt.

Ansonsten müsste man ja den AG informieren wenn man am Sonntag irgendwo bei einem Vereinsfest aushilft, wenn man unter der Woche nach der Arbeit eine ausgedehnte Radtour macht oder einfach mal zu viel isst (auch dann steht ja die Arbeitskraft nicht zur Verfügung) :D

Arbeitsrechtlich ist es OK, wenn man die Arbeitsleistung noch wie gewohnt erbringen kann.

Allerdings geht es hier ja auch noch um andere Dinge - mir ist noch nicht ganz klar ob der Themenstarter denn nun bei seiner FH eingeschrieben bleibt oder zu einem Fernstudium wechseln will? Wenn Du immatrikulierter Student bist, dann solltest Du das auf jeden Fall mit Hochschule und Ausbildungsbetrieb sprechen ob sich vllt. irgendwelche Nachteile für Dich ergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch wenn wir da etwas Offtopic werden, irgendwo meine ich gelesen zu haben, das es sich tatsächlich nur um Erwerbstätigkeiten handelt.

Mag sein. Mag auch sein, dass die Klausel in meinem Vertrag evtl.unwirksam ist. Davon gibt es nämlich die ein oder andere ...

Ansonsten müsste man ja den AG informieren wenn man am Sonntag irgendwo bei einem Vereinsfest aushilft

Aber das ist eine einmalige Sache. Zudem ein Ehrenamt. Dafür gibt es eine andere Klausel.

mir ist noch nicht ganz klar ob der Themenstarter denn nun bei seiner FH eingeschrieben bleibt oder zu einem Fernstudium wechseln will?

Mir auch nicht. Sicher ist, dass die Kombination Präsenzstudium und Ausbildung bzw. Fulltime-Job ziemlich ungewöhnlich ist. Ich würde hier auch diverse Probleme beim Studium erwarten. Möchtest Du bei Pflichtveranstaltungen, Klausuren etc. jedes Mal Urlaub nehmen ? Das dürfte gerade während einer Ausbildung nicht so einfach sein. Möchtest Du grds. auf Vorlesungen verzichten ? Ich gebe zu, es gibt sehr unbrauchbare Vorlesungen, aber immer hätte ich darauf nicht verzichten wollen.

Die Kombination Ausbildung / Fernstudium halte ich ebenfalls für ungewöhnlich aber schon eher machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja in welcher Stadt OneTwo wohnt/seine Ausbildung machen möchte, aber wäre evtl. die Kombination Ausbildung + FOM (falls es da eine gibt) eine Alternative? Da muss natürlich der AG mitspielen, aber auf ein Abendstudium kann man sich vielleicht leichter einigen als die Variante Vollzeit-FH-Student. Als FH-Student stehen die Chancen ja gut, dass die FOM Leistungen anrechnet. Und dann hat er nach spätestens 3,5 Jahren den Bachelor in der Tasche...


Derzeit: Master Arbeits- & Organisationspsychologie an der Universität Wuppertal

Abgeschlossen: Bachelor BWL an der HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden