Roland62

ILS Studium Betriebswirt für WI-Informatik oder Absatzwirtschaft?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

zunächst eine kurze Vorstellung:

46 Jahre alt, Mittlere Reife mit Quali für Gym.,gelernter Polizist (bis 1986) danach Lager und Versandleiter. seit 91 Außendienst-Vertrieb für Kommunikation. Dazwischen 5 Jahre kfm. selbständig mit Ausbilderquali für Bürokfm. Wieder im alten Unternehmen als Außendienst angestellt. Schwerpunkt Bürokommunikation Output-Management /EDV.

Mein Antrieb für ein Studium ist: zwar 46 Jahre alt aber ---> Nicht stehen bleiben. Weiterbildung. Aufstieg ins Management des Unternehmens.

Jetzt aber meine Fragen:

1) wie ich gelesen habe, sollte ich die Studienvoraussetzungen erfüllen, oder steht dem Studium doch die fehlende kfm. Ausbildung im Wege?

2) Ich bin mir nicht sicher, ob ich Wirtschaftsinformatik oder Absatzwirtschaft studieren soll. Beides scheint mir zukunftsorientiert zu sein. Mit EDV habe ich zu tun, wenn ich auch nicht der Fachmann bin, aber interessiert.

Mit Absatz habe ich schon von berufswegen zu tun. Wer kann mir eine Empfehlung geben?

3) ILS: das erste, was mir zum Studium einfiel, ist ILS. Durch Werbung natürlich.

Habe mich dann informiert und was ich an Informationen zu BW gelesen habe, hörte sich gut an. Dann habe ich in Foren unterschiedliche Meinungen gelesen. Diese erwarte ich zwar jetzt auch hier, aber trotzdem: Wer kann mir ein Feetback zu ILS geben?

Für Antworten bedanke ich mich schon jetzt bei euch.

Roland62

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Roland,

ILS bietet ja kein akademisches Studium an. Was du dort machst, ist einen Weiterbildungslehrgang zu belegen, der dich auf die staatl. Prüfung vorbereitet.

Soweit ich das sehe, benötigst du 7 Jahre einschlägige Berufserfahrung, falls du keine kaufmännische Ausbildung vorzuweisen hast. Evtl. kannst du dich hier nochmal direkt mit dem Anbieter in Verbindung setzen, um das abzuklären.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Roland,

wollte ich auch gerade drauf hinweisen.... es ist kein akademisches Studium bei der ILS.

Wenn du wirklich ins Management willst, wäre evtl. doch ein akademischer Studiengang an einer Fernhochschule sinnvoll?! Es gibt auch Fern-FH´s, welche einen Zugang ohne (Fach-)abi ermöglichen. Oder käme das wegen des höheren Zeitfaktors (Lernaufwand und Studiendauer) für dich nicht in Frage?

zu 2.) das käme darauf an, welcher Teil in deinem Tätigkeitsfeld mehr vertreten ist, bzw. welcher Studienschwerpunkt dir für deine zukünftige Tätigkeit im Management hilfreicher wäre. Siehst du deinen Schwerpunkt eher im Vertrieb/Management allgemein oder speziell in der EDV-Branche? Würdest du beispielsweise bei einem Wechsel der Arbeitgebers auch die Branche wechseln (Management- und Vertriebspositionen gibt es ja überall) oder möchtest du dich auf diese Branche festlegen?

Gefühlsmäßig würde ich für eine Position im Vertriebsmanagement zu Absatzwirtschaft tendieren, was aber wohl auch daran liegt, dass ich mich nicht auf eine Branche fixieren wollen würde (zumindest für den Fall du möchtest grundsätzlich im Vertriebsbereich bleiben (so hatte ich das aber schon verstanden), andernfalls gibt es natürlich auch für Winfos vielfältige Möglichkeiten). Sicher ist es nicht verkehrt bzw. auch von Nöten, die Produkte die man verkauft auch zu kennen und bestimmtes Fachwissen hierzu mitzubringen. Allerdings ohne ein professionelles Vertriebsmanagement und gute Verkaufsstrategie kann man kein Produkt langfristig erfogreich vermarkten. Inwieweit sind denn beispielsweise andere Mitglieder des Managements deiner jetzigen Firma spezialisiert?

Gruß Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Katja,

vielen Dank für Deine ausführlichen Infos und Anregungen. Heute habe ich mich mal mit ILS und der Schule, in der die Seminare gegeben werden und die Prüfung abgelegt wird, telefonisch unterhalten.

Nach Aussage der Schule habe ich die notwendige Qualifikation für die Zulassung zur Prüfung, auch wenn ich keine kfm. Ausbildung habe. ILS meinte zwar, dass eine Kenntnisfeststellung erforderlich wäre, aber durch meine Ausbildung bei der Polizei ist dies nicht notwendig.

Ich werde die Weiterbildung zum BW für Absatz/Marketing einschlagen, da ich hier die meiste Erfahrung habe und sicher im Vertrieb bleiben werde, wenn auch nicht immer im Außendienst, da ich MS habe und irgendwann damit rechnen muss, mal nicht mehr laufen zu können.

Alleine schon aus diesem Grund muss und will ich mich qualifizieren. Heute braucht man eine entsprechende Ausbildung. Nur mit der Polizeiausbildung komme ich nicht weit und meine jahrelange Tätigkeit in einem kfm. Beruf, aber ohne Abschluss, hilft mir ev. nur ein wenig. Nicht jedenfalls einen anspruchsvollen Job zu bekommen, der auch von einem behinderten Menschen erfüllt werden kann. Eben mit Sachkenntnis, Erfahrung und sehr guter kfm. Bildung.

Mein Chef und Freund hat Metzger gelernt und ist seit 19 Jahren im Unternehmen. Ich mit Unterbrechung seit 17 Jahren. Er hat das Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist und führt heute das Unternehmen mit über 200 Mitarbeitern und 100 Mio. € Umsatz. Auch er hat sich neben seinem Job weiter qualifiziert zum BW für Logistik und Lagerhaltung, um neben seiner vertrieblichen Qualifikation und kfm. Ausbildung ein solches Unternehmen qualifiziert kfm. führen zu können. Aus diesem Grund unterstützt er auch Weiterbildungen.

EDV ist zwar ein wichtiger Faktor in unserem Haus, da wir Drucker und Multifunktionssysteme vertreiben und unsere Kunden entsprechend beraten, aber es ist nicht meine Aufgabe, diese Systeme auch in die Netzwerkumgebung der Kunden zu integrieren.

Das wird von unseren qualifizierten Technikern übernommen. Genauso wie unsere hauseigene EDV durch unsere Leute betreut wird.

Vertrieb und Marketing sind auch wichtige Faktoren in unserem Haus, wie auch in anderen Häusern. Und wenn man sich mal die Stellenangebote durchließt, wird bei den interessanten Jobs auch eine entsprechende Qualifikation erwartet. Ohne diese hat man heute keine Chance mehr auf dem Arbeitsmarkt. Mal ganz abgesehen von meinem Alter.

Mit einem guten Abschluss und den auch noch durch ein Fernstudium erreicht, hat man sicherlich gute Aussichten auf dem Markt.

Ich freue mich, wenn mir jemand seine Erfahrung mit Fernstudium mitteilen könnte.

Bis hier erst mal danke

Roland62

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden