Elton

Wirtschaftsrecht (LL.B.) - Fernstudienanbieter gesucht

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo Community,

ich bin auf der Suche nach einem Anbieter für einen Fernstudiengang Wirtschaftsrecht. In die engere Wahl hab ich bis jetzt die HFH und die Euro-FH gezogen, wobei mir die Euro-FH eigentlich mehr zusagt. Ich habe die Studienunterlagen von beiden Anbietern und da macht die Euro-FH sowohl vom Umfang her als auch was den betriebswirtschaftlichen Teil angeht, eine bessere Figur. Außerdem gibt es dort die Variante auf 36 Monate zu verkürzen, was die HFH wohl nicht anbietet, oder?

Dann habe ich aber gelesen, das die Euro-FH einen relativ schlechten Ruf haben soll. Weiß jemand, warum? Die Euro-FH ist doch erst ziemlich neu.....

Fernuni Hagen:

Habe ich gute Sachen drüber gelesen (Reputation), nur möchte ich nicht Rechtswissenschaften studieren - sondern Wirtschaftsrecht und nach meinen Infos gibt es dort keinen vergleichbaren Studiengang.

AKAD fällt ebenso raus, das es dort solch einen Studiengang ebenfalls nicht gibt.

Wir ihr seht, fällt die Wahl mal wieder schwer......

Bin für jeden Tipp und jede Anregung dankbar!!!

Grüße,

Elton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also, du kannst schlecht an einer Hochschule ein Fach studieren, das es dort nicht gibt, deshalb verstehe ich jetzt nicht ganz, warum du die AKAD z.B. überhaupt erwähnst.

Die FernUni bietet tatsächlich Rechtswissenschaften an, allerdings ist der Studiengang trotz der Bezeichnung relativ wirtschaftslastig.

Die Euro-FH gehört zur Klett-Gruppe, genau wie ILS, SGD, usw. Es kann sein, dass das so ein bisschen den Ruf mitbelastet. Außerdem wendet die Euro-FH ganz gerne mal dieselben Werbemethoden an, und das hinterlässt sicherlich einen etwas faden Beigeschmack. Ansonsten hat die Euro-FH, eben weil sie noch relativ neu ist, noch keinen so guten Ruf aufbauen können, was aber nicht heißt, dass das immer so bleiben muss.

Weitere Anbieter für Wirtschaftsrecht sind wohl noch die DIPLOMA und die FOM, außerdem gibt es Wirtschaftsrecht auch noch im Verbundstudium, allerdings macht das wohl nur Sinn, wenn man irgendwo in NRW wohnt.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Außerdem gibt es dort die Variante auf 36 Monate zu verkürzen, was die HFH wohl nicht anbietet, oder?

Das sollte meiner Meinung nach keine Argument Pro oder Contra eines Studiums sein. Zumal Du selbst sagst, dass das Studium an der Euro-FH umfangreicher ist, stellt sich mir die Frage warum es dann auch noch schneller gehen soll ;)

Bei der HFH kannst Du auch schneller Leistungen erbringen, allerdings ist durch das Semester Konzept ein Aufholen von 12 (von 48 auf 36) Monaten kaum möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sollte meiner Meinung nach keine Argument Pro oder Contra eines Studiums sein. Zumal Du selbst sagst, dass das Studium an der Euro-FH umfangreicher ist, stellt sich mir die Frage warum es dann auch noch schneller gehen soll ;)

Bei der HFH kannst Du auch schneller Leistungen erbringen, allerdings ist durch das Semester Konzept ein Aufholen von 12 (von 48 auf 36) Monaten kaum möglich.

Danke für Eure antworten! Das Studium kann durchaus schneller gehen, wenn das wöchentlich zu absolvierende Lernpensum erhöht ist. Die Euro-FH bietet die Staffelung an. Regelstudienzeit ist hier auch 48 Monate, bei einem Zeitaufwand X. Dann kann man das aber verkürzen, wenn man deutlich mehr Zeit investieren möchte. Zeitaufwand X*2.

Hat jemand konkrete Erfahrungen mit Diploma? Habe ich vorher noch nie was von gehört....!

Danke,

Elton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann kann man das aber verkürzen, wenn man deutlich mehr Zeit investieren möchte. Zeitaufwand X*2.

Klar, so kannst Du das so gut wie überall handhaben. Zu beachten ist nur das der Faktor nicht unbedingt proportional sein muss.

Infos zum WR-Studiengang der Diploma findest Du ein paar im entsprechenden Unterforum. Der Anbieter ist etabliert und bereits länger am Markt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Elton,

natürlich kannst du den Zeitfaktor mal x nehmen... sofern du maximal einen Halbtagsjob, keine eigene Wohnung/Haus und keinerlei soziale Kontakte hast... überspitzt gesagt: du könntest theoretisch Vollzeit lernen obwohl du ein Fernstudium absolvierst. Nur ist es eben so, dass das Gros der Fernstudenten einen fordernden Vollzeitjob hat... die vorgegeben Studienzeiten kommen ja nicht von ungefähr, sondern basieren auch auf Erfahrungswerten. Und diese besagen eben das der durchschnittliche Fernstudenten eben diesen Zeitrahmen benötigt um das Studium neben einem Vollzeitjob anständig über die Bühne zu bringen. Die verkürzten Studienzeiten werden zwar angeboten bzw. von einigen Fernstudienanbietern gerne angeführt... die Realtität sieht jedoch im Normalfall so aus, dass die Regelstudienzeit eher um ein Semester überschritten wird (Arbeitsspitzen, Probleme in der Familie, Krankheit...) als verkürzt. Kann man alleine schon daran erkennen das bei fast jedem Fernstudienanbieter eine kostenfreie Überschreitung der Regelstudienzeit angeboten wird.

Jedenfalls kommt die FU Hagen für dich dann eh nicht in Frage (abgesehen von dem Studiengang), da das - im Verhältnis zu einer FH - dort sehr wissenschaftlich aufgebaute Studium in jedem Fall länger dauert.

Ich kann Chillie hier nur beipflichten... den Anbieter nach diesem Kriterium auszuwählen halte ich auch für wenig sinnvoll.

Gruß Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Hat jemand konkrete Erfahrungen mit Diploma? Habe ich vorher noch nie was von gehört....!

...

Ich studiere im 1. Semester WR an der Diploma - und bin bisher begeistert. Die Studienunterlagen sind bisher gut verständlich, die Präsenztermine helfen einem auch jedesmal weiter und die Dozenten sind nett und auch äußerst verständnisvoll ;-) Die Kosten von 197 € sind auch recht gut zu verkraften. Welche direkten Fragen hast du denn genau?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich studiere im 1. Semester WR an der Diploma - und bin bisher begeistert. Die Studienunterlagen sind bisher gut verständlich, die Präsenztermine helfen einem auch jedesmal weiter und die Dozenten sind nett und auch äußerst verständnisvoll ;-) Die Kosten von 197 € sind auch recht gut zu verkraften. Welche direkten Fragen hast du denn genau?

Hi Cassandra,

vielen Dank für Deine Antwort. Für mich sind eigentlich folgende Faktoren entscheidend (in Reihenfolge 1=wichtig, 5=weniger wichtig):

1. umfassende Studieninhalte (unbedingt hoher Wirtschaftsanteil, min. 25% )

2. Flexibilität und möglichst geringe Studienlaufzeit

3. Reputation der Schule

4. wenige Präsenztermine (und wenn, dann möglichst HH oder Umgebung)

5. Studiengebühren

Gibt es eine Business-school, welche diesen Anforderungen entsprechen könnte?

Insgesamt macht halt die Euro-FH nen guten Eindruck. Ich weiß nur nicht, WARUM einige Leute darauf kommen, das die einen schlechten Ruf hat.

Die Diploma werde ich aber ebenfalls mal checken.

@ Chillie:

Ich habe schon mal ein Fernstudium gemacht, ich weiß daher um die üblichen Dinge betreffend Motivation, Zeitpensum, Präsenzphasen etc. etc. Da ich berufstätig bin und mich weiterbilden möchte, kommt auf jeden Fall nur ein Fernstudium in Frage.

Danke für Eure Meinungen!!!

Grüße,

Elton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als erstes rate ich dir die Homepage von der Diploma anzusehen, da werden nämlich viele Fragen von dir schon beantwortet ;-) In Hamburg gibts aber meiner Erkenntnis nach kein SZ., allerdings in Kiel. Das wäre ja nicht allzu weit. Falls dennoch Fragen bestehen, frag :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Elton,

Insgesamt macht halt die Euro-FH nen guten Eindruck. Ich weiß nur nicht, WARUM einige Leute darauf kommen, das die einen schlechten Ruf hat.

darf ich dich fragen warum du (oder einige Leute) denken, dass die Euro-FH einen schlechten Ruf hat? Vielleicht kann man hier ja das ein odere andere diskutieren.

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden